Saison 23/24


C-Junioren der JSG mit Derbysieg zum Klassenerhalt JUNIOREN-FUSSBALL Witzenhausen/Hebenshausen siegt 3:1 in Eschwege und bleibt deshalb in der Gruppenliga 

Dienstag, 11. Juni 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Sieg zum Abschluss: Die U 19 der JSG um den zweifachen Torschützen Cheikh Diouf (re.) verabschiedete sich mit einem 3:2 aus der Gruppenliga. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Mit zwei Siegen und einer Niederlage haben sich die Jugendfußballteams der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der Gruppenliga aus der Saison verabschiedet.

A-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - JSG Friedrichstein/Edertal 3:2 (0:1). Zum Abschluss einer überragenden Saison mit vorzeitigem Titelgewinn und Verbandsliga-Aufstieg kam das Trainerteam dem Wunsch der Spieler nach, sich in diesem bedeutungslosen Spiel selbst zu organisieren, zu coachen und auszulosen, wer auf welcher Position spielt. Mit Nico Vedder im Tor (Stammkeeper Younes Schaaf durfte 90 Minuten von der Bank aus zusehen) und auf dem Platz munter durcheinander gemischt, gerieten die Witzenhäuser zunächst in Rückstand (14.), drehten das Spiel im zweiten Durchgang aber durch Treffer von Timon Herdt (52.) und Cheikh Diouf (69.). Nachdem Vedder ein zweites Mal hinter sich greifen musste (74.) sorgte Diouf in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Tor für den verdienten Sieg. „Ein gelungener Abschluss einer grandiosen Saison“, befand Co-Trainer Michael Wiesendorf.

Tore: 0:1 Singer (14.), 1:1 Herdt (52.), 2:1 Diouf (69.), 2:2 Kranz (76.), 3:2 Diouf (90.+1).

B-JUGEND

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Twistesee 2:3 (1:2). Die Gastgeber zeigten gegen den Meister eine engagierte Leistung und gingen früh in Führung. Nachdem Twistesee das Spiel noch vor der Pause gedreht hatte (21./ 34.) und die Partie zu Beginn des zweiten Durchgangs vor sich hin plätscherte, drehten die Witzenhäuser 20 Minuten vor Schluss noch einmal auf und belohnten sich mit dem Ausgleichtreffer (79.). Eine Unachtsamkeit der Hintermannschaft und ein fragwürdiger Strafstoß, der mit dem Schlusspfiff sicher verwandelt wurde, kostete am Ende das mögliche Remis.

Tore: 1:0 Orth (6.), 1:1 Krohne (21.), 1:2 Wehmeyer (34.), 2:2 Grund (79.), 2:3 Becker (80./FE).

C-JUGEND

SV 07 Eschwege - JSG Witzenhausen/H. 1:3 (1:0). Obwohl Trainer Michael Stahl und Co-Trainer Matthias Dehnhardt erstmals seit langem wieder den kompletten Kader zur Verfügung hatten, merkte man den Spielern zu Beginn dieses wichtigen Derbys, in dem die Witzenhäuser noch einen Punkt für den sicheren Klassenerhalt brauchten, die Nervosität deutlich an. Zwar wurden sie beim Schlusslicht spielerisch ihrer Favoritenrolle gerecht, doch haperte es mit der Chancenverwertung. Nachdem die SV 07 vor dem Pausenpfiff aus dem Gewühl heraus in Führung gegangen war, legte die Stahl-Elf im zweiten Durchgang noch eine Schippe drauf und drehte die Partie durch einen Doppelpack von Theo Rabe (41./60.) sowie das 3:1 durch Innenverteidiger Jasper Albrecht (67.). Damit holten die Witzenhäuser zum Saisonfinale nicht nur den Derbysieg, sondern sicherten sich gleichzeitig auch den Klassenerhalt. per

Tore: 1:0 Khuder (35.), 1:1 und 1:2 Rabe (41./FE, 60.), 1:3 Albrecht (67.) 


2:1 – B-Junioren der JSG stoppen die Talfahrt

JUNIOREN-FUSSBALL - Zwei herbe Pleiten für Witzenhausen/Hebenshausens C-Jugend

 
Dienstag, 04. Juni 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 
VON PER SCHRÖTER 

Endlich wieder ein Erfolgserlebnis: Die B-Jugend der JSG Witzenhausen Hebenshausen um Paul Orth (Mitte) gewann in Wolfhagen mit 2:1. Foto: Per Schröter



Witzenhausen – In der Gruppenliga konnten die B-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen nach zuvor sieben Spielen ohne Sieg endlich wieder drei Punkte einfahren. Die Witzenhäuser C-Junioren kamen dagegen gleich zweimal böse unter die Räder. Das Spiel der A-Junioren in Schauenburg wurde abgesetzt, da die Gastgeber keine Mannschaft zusammenbekamen.

B-JUGEND

FSV Rot-Weiß Wolfhagen - JSG Witzenhausen/H. 1:2 (0:1). „In den vergangenen Wochen waren wir oft die bessere Mannschaft und standen am Ende mit leeren Händen da, diesmal war es umgekehrt“, berichtete Trainer Dominik Weiss von einem „insgesamt grottenschlechten Spiel“ seines Teams. Matchwinner für die Witzenhäuser, die sich kaum Chancen erspielen konnten, war Paul Orth, der die Gäste mit zwei Toren (darunter eine direkt verwandelte Ecke) auf die Siegerstraße brachte. Ein umstrittener Strafstoß machte die Partie noch einmal spannend, doch der überragende Torwart Jesper Jank hielt den Witzenhäuser Sieg mit zahlreichen glänzenden Paraden fest.

Tore: 0:1, 0:2 Orth (12./ 72.), 1:2 Ruzicka (77./FE).

C-JUGEND

OSC Vellmar II - JSG Witzenhausen/H. 7:1 (1:1). Zum wiederholten Mal stark ersatzgeschwächt angetreten, hielt das Team von Trainer Michael Stahl beim Tabellennachbarn im ersten Durchgang gut dagegen und ging mit einem 1:1 in die Kabine. Nachdem Torwart Lucas Schmutzler nach der Pause verletzt ausgewechselt wurde und ein Feldspieler zwischen die Pfosten musste, nahm das Schicksal seinen Lauf. „Trotz des deutlichen Ergebnisses kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen, da alle bis zum Schluss ihr Bestes gegeben haben“, berichtete Stahl.

Tore: 1:0 Demirsoy (20.), 1:1 Seibel (30.), 2:1 Cavdar (39.), 3:1 Demirsoy (41.), 4:1 Miftari (51.), 5:1 Kaqrahan (56.), 7:1 Chiera (68.), 7:1 Karahan (69.).

TuSpo Mengeringshausen - JSG Witzenhausen/H. 7:0 (4:0). Als Tabellenzweiter als Favorit ins Rennen gegangen, wurde der Gastgeber dieser Rolle gerecht und ließ der Rumpf-Elf der Gäste keine Chance. „Wie schon am Donnerstag hat meine Mannschaft großartig gekämpft und am Ende fiel diese Niederlage leider viel zu hoch aus“, haderte Stahl auch mit der Leistung des Schiedsrichters. Der soll bei mehreren Gegentoren angeblich klare Abseitspositionen der gegnerischen Angreifer nicht erkannt haben.

Tore: 1:0, 3:0 und 6:0 Depuydt (22./ 29./ 60.), 2:0 und 7:0 Eder (26./ 67.), 4:0 Schiebel (35.), 5:9 Schüler (51.).


Die U 19 kickt nächste Saison in der Verbandsliga

JUNIOREN-FUSSBALL - JSG Witzenhausen/Hebenshausen holt zwei Spieltage vor Saisonende den Titel 

 

Dienstag, 28. Mai 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Jubel nach dem Schlusspfiff: Zwei Spieltage vor dem Saisonende haben die U 19-Fußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der Gruppenliga den Titelgewinn perfekt gemacht. 2 Fotos: Per Schröter


Witzenhausen - Mit einem souveränen 4:1-Heimerfolg über den JFV Söhre haben die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen zwei Spieltage vor Saisonschluss den Meistertitel in der Gruppenliga festgezurrt und sich den Aufstieg in die Verbandsliga gesichert. Den C-Junioren der JSG reichte ein 2:2 in Wolfhagen für den vorzeitigen Klassenerhalt.

A-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - JFV Söhre 4:1 (3:0). Wie schon im gesamten Saisonverlauf, in dem die Witzenhäuser von ihren bislang 20 Begegnungen nur eine verloren, zwei Mal unentschieden spielten und 17 Mal den Platz als Sieger verließen, boten sie auch diesmal eine souveräne Vorstellung und machten schon vor dem Seitenwechsel durch einen Doppelpack von Maxim Sawizki (18./19.) sowie das 3:0 durch Marlon Jank (23.) alles klar. Nach der Pause tat sich das Team von Trainer Alexander Winter zwar schwer gegen die tapfer dagegen haltenden Gäste, doch spätestens mit dem dritten Treffer von Sawizki (62.) war die Partie entschieden. In der Schlussphase ließ der Spitzenreiter angesichts des deutlichen Vorsprungs die Zügel etwas schleifen und Söhre kam noch zum Ehrentreffer. Nach dem Schlusspfiff brachen beim Meister dann alle Dämme und die Aufstiegsparty konnte beginnen.

Tore: 1:0, 2:0 und 4:0 Sawizki (18., 19., 62.), 3:0 Jank (23.), 4:1 Büttrich (69.).

B-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - JSG Homberg-Efze 1:1 (0:0). Die Gastgeber waren über die gesamte Spieldauer das bessere Team, ohne sich jedoch klare Torchancen zu erspielen. Nachdem die Homberger, die bis dahin keine einzige Torchance hatten, zehn Minuten vor Schluss durch einen sehenswerten Distanzschuss in Führung gegangen waren, drehte das Team des Trainergespanns Sascha Jank und Dominik Weiss nochmal auf. Mit einem Traumtor, einem direkt verwandelten Freistoß aus fast 35 Metern Torentfernung, sicherte Marvin Müller zumindest der JSG noch einen hochverdienten Punkt.

Tore: 0:1 Kilic (71.), 1:1 Müller (77.).

C-JUGEND

FSV RW Wolfhagen - JSG Witzenhausen/H. 2:2 (0:1). Gegen die abstiegsbedrohten und damit hoch motiviert angetretenen Gastgeber hielten die Witzenhäuser von Beginn an gut dagegen und gingen durch Innenverteidiger Jasper Albrecht, der einen Alleingang erfolgreich abschloss, in Führung (20.). Nach der Pause nutzte Wolfhagen einen Patzer in der JSG-Abwehr (38.) und einen Abpraller nach zuvor glänzend gehaltenem Schuss (44.), um die Partie zu drehen. Das Team von Trainer Michael Stahl steckte aber nicht auf und Jasper Albrecht krönte seine herausragende Leistung mit dem verdienten Ausgleichstreffer (55.). „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem gerechten Ergebnis, mit dem ich sehr zufrieden bin“, befand Stahl. per

Tore: 0:1 Albrecht (20.), 1:1 Khan (38.), 2:1 Dinkel (44.), 2:2 Albrecht (55.) 


JSG-A-Jugend kommt der Verbandsliga nah 

  

Freitag, 24. Mai 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Finn Wiesendorf, zweifacher JSG-Torschütze. Foto: Per Schröter


Nieste – Den vorletzten Schritt in Richtung Gruppenligatitel haben die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit dem 5:0 (1:0)-Auswärtssieg beim Tabellensiebten JSG Nieste/Staufenberg gemacht.

„Die erste Hälfte war das bislang Schlechteste, was wir die gesamte Serie über gespielt haben“, befand JSG-Sprecher Michael Schaaf. „Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, haben aber viel zu langsam gespielt und keine Torgefahr ausgestrahlt.“ Erst mit der Einwechslung von Abdelrhani Mawed und Finn Wiesendorf Mitte der ersten Hälfte sei das Spiel druckvoller geworden. Wiesendorf war es auch, der sein Team fünf Minuten vor der Pause nach Doppelpass mit Mawed auf die Siegerstraße brachte.

Nach einer lauten Kabinenpredigt von Trainer Alexander Winter waren die Witzenhäuser im zweiten Durchgang das klar bessere Team, gewannen die Mehrzahl der Zweikämpfe und setzten den Gegner permanent unter Druck. Am Ende waren die Gastgeber, die sich an den starken Innenverteidigern Nigel Dräbing und Nico Vedder die Zähne ausbissen, mit dem 0:5 noch gut bedient.

Nach diesem Erfolg fehlen zum Verbandsliga-Aufstieg noch zwei Punkte aus den verbleibenden drei Spielen. Mit einem Heimsieg am Samstag gegen Söhre (16.30 Uhr in Kleinalmerode) könnte die JSG alles klar machen.

Tore: 0:1 Wiesendorf (40.), 0:2 Sawizki (67.), 0:3 Wiesendorf (73.), 0:4 ET (83.), 0:5 Shafahi (85.). per

 

Freundschaft durch Fußball

Teams aus dem Kreis bei Turnier in Berlin 

 

Freitag, 24. Mai 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Lokales 

Freundschaft durch Fußball: Jungen und Mädchen aus dem Werra-Meißner-Kreis nahmen am Internationalen Pfingstturnier in Berlin teil. Foto: Werra-Meißner-Kreis


Werra-Meißner – Kinder- und Jugendfußballmannschaften aus Deutschland, Polen, Israel, Großbritannien, den Niederlanden und Frankreich nahmen in der vergangenen Woche am Pfingstturnier der Partnerstädte statt. Es fand laut Kreissprecher Jörg Klinge erstmals in Berlin Tempelhof-Schöneberg statt und soll den internationalen Austausch stärken.

Das Fußballturnier wurde vom Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg organisiert, das einen intensiven und aktiven Austausch mit 14 nationalen und internationalen Städtepartnerschaften pflegt. Mit dem Werra-Meißner-Kreis verbindet den Bezirk laut Klinge eine enge Freundschaft seit 1957.

An dem Turnier nahmen neben 23 Jungen und Mädchen aus dem Kreis auch Teams aus den Partnerstädten Ahlen, Amstelveen, Bad Kreuznach, London Borough of Barnet, Koszalin, Levallois-Perret, Paderborn, Penzberg und Wuppertal, sowie zwei Vereine aus dem Bezirk Tempelhof-Schöneberg teil.

Wie Klinge weiter berichtet, schickte der Werra-Meißner-Kreis eine Jungenmannschaft des SV Eschwege und eine gemischte Mädchenmannschaft mit Spielerinnen der JSG Witzenhausen-Hebenshausen und vom TSG Kammerbach ins Rennen. Nach einer erfolgreichen Gruppenphase schafften es beide Teams ins Viertelfinale. Hier schied das Mädchenteam im Siebenmeterschießen gegen den FC Internationale Berlin aus.

Auch die Jungenmannschaften behauptet sich im Viertelfinale, schied im Siebenmeterschießen jedoch gegen den FC Ahlen aus. hbk

 

Erst extrem dominant, dann ganz schwach

JUNIOREN-FUSSBALL - B-Junioren der JSG Witzenhausen/H. 2:3 gegen Söhre / U 19 ist fast Meister 

 

Dienstag, 14. Mai 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON PER SCHRÖTER 

Laufduell: Paul Orth (Mitte) und seine B-Junioren der JSG Witzenhausen/Hebenshausen unterlagen dem JFV Söhre mit 2:3. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Eine ganz schwache zweite Halbzeit kostete die B-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der Gruppenliga beim 2:3 (2:1) gegen den JFV Söhre den vorzeitigen Klassenerhalt.


Was die Jungs im ersten Durchgang gespielt haben war das Beste, was ich in dieser Saison bislang gesehen habe.

Dominik Weiß, Co-Trainer

B-Jun. SG Witzenhausen/H.

„Was die Jungs im ersten Durchgang gespielt haben war das Beste, was ich in dieser Saison bislang gesehen habe“, sagte Co-Trainer Dominik Weiss. Zwar hatten die Gastgeber die ersten Minuten verpennt und waren durch ein frühes Gegentor von Mikail Bencik in Rückstand geraten (3.). Doch dann rissen die Witzenhäuser das Spiel an sich, hatten deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner und drehte die Partie durch zwei überragend herausgespielte und von Morris Grund vollstreckte Treffer (17., 22.) zur verdienten 2:1-Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel dann aber ein ganz anderes Bild: Während bei den Gastgebern die Beine immer schwerer wurden, im Spielaufbau fast nichts mehr klappen wollte und es in den Köpfen der Spieler nicht mehr stimmte, übernahm Söhre das Kommando und glich durch Kadir Tulla aus (61.). Beim Siegtreffer von Mikail Bencik vier Minuten später übersah der ansonsten gut leitende Schiedsrichter ein klares Stürmerfoul, was die ohnehin angespannten Gemüter auf dem Platz zusätzlich erhitzte. Am Ende eine bittere Niederlage für die Witzenhäusern, die sie sich aber selbst zuzuschreiben haben.

Tore: 0:1 Bencik (3.), 1:1 und 2:1 Grund (17. 22.), 2:2 Tulla (61.), 2:3 Bencik (65.).


A- und C-Jug. spielfrei

Die für Samstag angesetzten Spiele der A- und C-Junioren der JSG Witzenhausen/Hebenshausen mussten kurzfristig abgesagt werden. Bei den A-Junioren bekam Gegner JSG Melungen-Körle keine Mannschaft zusammen, bei den C-Junioren traf es die JSG selbst. Beide Spiele werden nicht neu angesetzt und mit jeweils 0:3 gegen die nicht antretende Mannschaft gewertet. Während die C-Junioren damit weiter um den Klassenerhalt bangen müssen, ist den A-Junioren die Meisterschaft und der damit verbundene Verbandsliga-Aufstieg kaum noch zu nehmen. Weil der bislang ärgste Verfolger TSV Korbach zum Spitzenspiel beim bisherigen Dritten JSG Twistesee nicht antrat und diese Partie für die Twisteseer gewertet wurde, hat sich der Vorsprung der Witzenhäuser bei noch vier ausstehenden Spielen auf neun Punkte vergrößert. Und in der derzeitigen Verfassung der Mannschaft ist nicht davon auszugehen, dass sie sich jetzt noch die Butter vom Brot nehmen lässt. per

 

Raben-schwarzer Mittwoch für JSG-C-Junioren

Samtagag, 11. Mai 2024, 
Witzenhäuser Allgemeine / Sport



Witzenhausen – Einen rabenschwarzen erwischten am Mittwoch die C-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen im Nachholspiel gegen den TuSpo Mengeringshausen. Mit dem 1:8 (1:3) kassierte das Team von Trainer Michael Stahl gegen den Tabellendritten die bislang höchste Niederlage dieser Saison.

„Nachdem zahlreiche Spieler aus unterschiedlichsten Gründen kurzfristig nicht zur Verfügung standen und sich dann im Spiel mit Jasper Albrecht und Sinan Boydak auch noch zwei Leistungsträger verletzt haben, waren wir heute chancenlos“, berichtete Stahl.

Das mit Spielern aus der zweiten Mannschaft aufgestockte Team habe zwar bis zum Schluss gekämpft und ihr Bestes gegeben, aber mehr sei an diesem Tag einfach nicht drin gewesen. Den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:3 erzielte Kiarash Bockaeian (31.). per

 

 



Spitzenreiter bleibt ungeschlagen

JUNIOREN-FUSSBALL - U 19 der JSG Witzenhausen/H. siegt 2:0 in Kaufungen

 

Dienstag, 07. Mai 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON PER SCHRÖTER 

Heimpleite: Die C-Jugend der JSG Witzenhausen/Hebenshausen um Sinan Boydak (li.) unterlag der JSG Calden/Grebenstein mit 1:3. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen schwimmen in der Gruppenliga weiter auf der Erfolgswelle. Mit dem 2:0 beim SV Kaufungen verteidigte das Team von Trainer Alexander Winter nicht nur die Tabellenführung, sondern feierte auch den vierten Sieg in Folge und blieb zum zehnten Mal in Serie ungeschlagen. Die B- und C-Junioren der JSG mussten dagegen – wie schon eine Woche zuvor – Niederlagen hinnehmen.

A-JUGEND

SV Kaufungen - JSG Witzenhausen/H. 0:2 (0:1). „Man merkte beiden Teams den gegenseitigen Respekt deutlich an“, berichtete JSG-Sprecher Michael Schaaf von „einem absoluten Spitzenspiel auf hohem Niveau“. Die in der Rückrunde zuvor noch ungeschlagenen Kaufunger hätten zwar mehr Ballbesitz gehabt. Doch der Spitzenreiter lauerte auf Konter und nach einem schnellen Abwurf von Torwart Younes Schaaf auf Nigel Dräbing, einem perfekten Pass auf den an diesem Tag bärenstarken Philipp Kretschmer und dessen Hereingabe auf Louis Blumenstein brauchte dieser nur noch den Fuß hinzuhalten und zum umjubelten 1:0 einzuschieben (21.). Nachdem Schaaf in der 35. Minute einen Foulelfmeter pariert hatte, machte Kaufungen im zweiten Durchgang weiter Druck, doch die Angriffsbemühungen verliefen immer wieder im Sande. Ein weiterer Konter (diesmal über den eingewechselten Maxim Sawitzki) und der zweiten Treffer von Louis Blumenstein sorgten dann nach einer Stunde für die vorzeitige Entscheidung. Beinahe hätte Kretschmer seine gute Leistung noch mit einem Tor gekrönt, er scheiterte aber am gut reagierenden KSV-Schlussmann.

Tore: 0:1, 0:2 Blumenstein (21./ 61.).

B-JUGEND

KSV Baunatal II - JSG Witzenhausen/H. 2:0 (1:0). Eine Halbzeit lang hielten die Witzenhäuser beim bärenstarken Tabellenführer gut mit, gerieten aber nach einer halben Stunde in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel brauchte das Team des Trainergespanns Sascha Jank und Dominik Weiss dann einige Zeit, um wieder ins Spiel zu finden und musste nach einer tollen Ballstafette der Baunataler das 0:2 hinnehmen. „Wenn man sieht, mit welchen Ergebnissen andere Mannschaften hier in dieser Saison verloren haben, können wir stolz auf die gezeigte Leistung sein“, meinte Weiss, der jetzt den kommenden vermeintlich leichteren Aufgaben gegen Söhre, Homberg/Efze und Wolfhagen mit viel Zuversicht entgegenblickt.

Tore: 1:0 Ademaj (29.), 2:0 Gass (54.).

C-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - JSG Calden/Grebenstein/Espenau 1:3. Obwohl als klare Außenseiter ins Spiel gegangen, hielten die Witzenhäuser gegen den Tabellenzweiten von Beginn an gut dagegen, gestalteten die Partie weitgehend ausgeglichen und beschränkten sich nicht nur aufs Verteidigen. Nachdem Caldens Top-Torschütze Ole Zuschlag die Gäste dann doch durch einen souverän abgeschlossenen Konter in Führung gebracht hatte (22.), biss sich das von Trainer Michael Stahl gut eingestellte Team nach der Pause in die Partie zurück und kam durch Finn-Mika Hildebrand zum verdienten Ausgleichstreffer (55.). In der Schlussphase wollten die Witzenhäuser dann aber zu viel, vernachlässigten die Abwehr und liefen in zwei Konter.

Tore: 0:1 Zuschlag (22.), 1:1 Hildebrand (55.), 1:2 Groß (59.), 1:3 Giantomaso (66.).

 


U 19 der JSG nimmt Kurs auf die Verbandsliga

JUNIORENFUSSBALL - Witzenhausen/Hebenshausens A-Jugend gewinnt 6:2 im Spitzenspiel 

 

Dienstag, 30. April 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Sieg im Spitzenspiel: Doppeltorschütze Louis Blumenstein (li.) und die U 19 der JSG Witzenhausen/Hebenshausen gewannen gegen den SV Nordshausen mit 6:2. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Einen großen Schritt in Richtung Gruppenliga-Meisterschaft und Verbandsliga-Aufstieg haben am Samstag die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit dem 6:2 im Spitzenspiel über den SV Nordshausen gemacht. Für die B- und C-Jugend der JSG gab es dagegen Niederlagen.

A-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - SV Nordshausen 6:2 (3:1). Bei frühsommerlichen Temperaturen und vor toller Kulisse auf dem Sportplatz in Kleinalmerode erwischten die Gastgeber einen Fehlstart und schon nach zwei Minuten in Rückstand. Von diesem Schock erholte sich das Team von Trainer Alexander Winter aber sofort, kam durch Maxim Sawizki zum schnellen Ausgleich (8.) und drehte die Partei noch vor der Pause durch Treffer von Adbelrhani Mawed (33.) und Aaron Brethauer (45.). Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Witzenhäuser sogar noch einmal den Druck und sorgten durch einen Doppelpack von Louis Blumenstein (51./ 67.) sowie ein zwischenzeitliches Tor von Marlon Jank (65.) endgültig für klare Verhältnisse. Der Treffer zum 2:6 drei Minuten vor Schluss war da leicht zu verkraften.

Durch diesen Sieg hat die JSG jetzt vier Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Korbach und sogar sieben auf Nordshausen, das sich damit aus dem Titelrennen verabschiedet haben dürfte. „Wir haben jetzt noch sechs Endspiele und müssen weiter so fokussiert bleiben wie in den letzten Wochen“, sagt Co-Trainer Michael Schaaf. Noch habe man zwar nichts erreicht, aber man habe es in der eigenen Hand und werde alles dafür tun, den Traum von der Verbandsliga wahr werden zu lassen.

Tore: 0:1 Khalid (2.), 1:1 Sawizki (8.), 2:1 Mawed (33.), 3:1 Brethauer (45.), 4:1 Blumenstein (51.), 5:1 Jank (65.), 6:1 Blumenstein (67.), 6:2 Reschenikov (87.).

B-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - OSC Vellmar 0:1 (0:0). Nach der indiskutablen Vorstellung eine Woche beim 0:3 zuvor beim Abstiegskandidaten Edermünde/Guxhagen zeigten die Witzenhäuser diesmal gegen den Tabellenvierten aus Vellmar eine deutlich engagiertere Leistung. In einem Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Teams kaum Torchancen hatten und das quasi zwischen den Strafräumen stattfand, hatten die Gäste das glücklichere Ende für sich. Den Siegtreffer erzielte Osariemen Osayamen nach einem Fehler im JSG-Mittelfeld aus spitzem Winkel (68.).

C-JUGEND

JFV Söhre - JSG Witzenhausen/H. 5:0 (3:0). Eine bittere Pille für die Witzenhäuser, deren Trainer Michael Stahl dem Schiedsrichter eine Mitschuld an der Pleite gab. Dieser habe durch zwei krasse Fehlentscheidungen die beiden ersten frühen Treffer der Gastgeber in der 2. und 4. Minute überhaupt erst ermöglicht und seiner nach dem Derbysieg gegen Eschwege vom Mittwoch hoch motiviert angereisten Mannschaft damit das Genick gebrochen. „Da war die Moral gebrochen“, meinte Stahl, der noch vor dem Seitenwechsel das 0:3 erlebte. Danach versuchten die Witzenhäuser noch einmal alles, hatten aber im Angriff kein Glück und mussten geschlagen die Heimreise antreten. per

Tore: 1:0 Cieslak (2.), 2:0 Kloppmann (4.), 3:0 Schaumann (21.), 4:0 Fischer (45.), 5:0 Singh (65.). 

 

HNA-EAM-CUP SC Niederhone triumphiert im Finale über die JSG Witzenhausen/HebenshausenEntscheidung erst im Achtmeterschießen

 
Dienstag, 30. April 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON PER SCHRÖTER 

Echte Freude beim HNA-EAM-Cup: Die F-Junioren der JSG Witzenhausen/Hebenshausen bejubeln hier ihren Finaleinzug. Alle Fotos: Per Schröter


Ausrichter TSG Bad Sooden-Allendorf sowie tolles Wetter boten für das Vorrundenturnier beim HNA-EAM-Cup den passenden Rahmen. Die F-Jugend des SC Niederhone setzte sich durch und erreichte die Endrunde.

Bad Sooden-Allendorf – Packende Spiele, tolle Rahmenbedingungen und ein Finale, das erst im Achtmeterschießen seinen Sieger fand. Das Vorrundenturnier um den HNA-EAM-Cup für F-Jugendfußballer in Bad Sooden-Allendorf bot am Samstag alles, was das Herz begehrt.

Mit der JSG Witzenhausen und dem SC Niederhone standen sich im Endspiel die beiden Teams gegenüber, die schon die Gruppenphase klar dominiert hatten. Den stärksten Eindruck hinterlassen hatten sicher die Witzenhäuser, die in Gruppe A nicht nur alle vier Partien für sich entschieden hatten, sondern mit 11:0 Toren auch das mit Abstand beste Torverhältnis vorweisen konnten. Zwar konnten die Niederhoner in Gruppe B auch alle Spiele gewinnen, waren dabei vor dem gegnerischen Tor aber weniger zwingend und brachten es „nur“ auf 5:1 Tore.

Während die JSG dann im Halbfinale nahtlos an die zuvor gezeigten Leistungen anschloss und der JSG Sontra/W/P beim glatten 3:0-Sieg keine Chance ließ, kam Niederhone gegen den SV Reichensachsen zunächst auch nach fünfminütiger Verlängerung über ein torloses Remis nicht hinaus. Im Achtmeterschießen bewies der als Mitfavorit ins Turnier gestartete SCN dann aber die bessere Nerven und zog mit 3:1 ins Endspiel ein.

Wer nun aber glaubte, die JSG Witzenhausen/Hebenshausen würde dort den Vorteil der längeren Pause zu seinen Gunsten nutzen können, der sah sich getäuscht. Zwar hatte das Team des Trainergespanns Jan Philipp Rauch und Steffen Rudolf deutlich mehr vom Spiel, rannte sich aber immer wieder in der kompakten Niederhoner Abwehr fest oder scheiterte am glänzend aufgelegten Torwart Lio Böhmer. Nachdem sowohl die reguläre Spielzeit als auch die Verlängerung ohne Tore verlaufen war, musste also auch hier das Achtmeterschießen entscheiden. Und da setzten sich die Niederhoner erneut souverän mit 3:0 durch und durften sich somit über den Turniersieg und die Teilnahme am Endrundenturnier am Samstag in Großalmerode freuen.

TSG BSA geht leer aus

„Dabei sein ist alles“ lautete das Motto am Samstag für die beiden anderen Klubs des Witzenhäuser Altkreises, den FC Großalmerode und Ausrichter TSG Bad Sooden-Allendorf. Während die Großalmeröder immerhin ein Spiel gewannen (2:0 gegen die JSG H/N/U) und damit in Gruppe A Vierte wurden, gingen die Badestädter komplett leer aus und belegten in der Gruppe B den letzten Platz.

Am Ende war das Ergebnis aber eher zweitrangig, hatten alle teilnehmenden Kinder doch einen tollen Tag gehabt und ein hervorragend organisiertes Turnier erlebt. Und für die Kicker des FC Großalmerode ist es selbstverständlich auch mehr als nur ein Trostpreis, dass ihr Verein am Samstag als Ausrichter des Endrundenturniers in Großalmerode sowieso schon vor dem ersten Anstoß qualifiziert war.

 

U 15-Derby: Witzenhausen/H. 2:0 gegen SV 07 

Freitag, 26. April 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport


Witzenhausen - Einen Riesenschritt in Richtung Gruppenliga-Klassenerhalt haben am Mittwoch die C-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit dem 2:0 (1:0)-Derbysieg über den SV 07 Eschwege gemacht.

„Das war völlig verdient“, befand Trainer Michael Stahl, der „sowohl spielerisch als auch kämpferisch eine tolle Leistung“ gesehen hatte. Nachdem Stahls Sohn Finn die von der ersten Minute an hellwach zu Werke gehenden Gastgeber mit einen sehenswerten Distanzschuss in Führung gebracht hatte (17.), machten sie im zweiten Durchgang genauso weiter. Kurz vor Schluss war es dann Lara Marie Horn, die nach einer Ecke mit ihrem umjubelten Treffer für die Entscheidung sorgte.

Während die Witzenhäuser durch diesen Sieg als Tabellensiebte jetzt zwölf Punkte Vorsprung aus die Abstiegszone haben, wird es für die Eschweger als Elfte mit nur elf Zählern aus 18 Spielen enorm schwer, die Klasse zu halten. per

 


A-Junioren liegen auf Titelkurs

JUNIORENFUSSBALL - U 19 der JSG Witzenhausen/H. 5:1 in Ahnatal 

 

Dienstag, 23. April 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Heimpleite: Die C-Jugend der JSG Witzenhausen/Hebenshausen um Kilian Reimer (li.) verlor 1:2. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Weiter auf Meisterkurs in der Gruppenliga befinden sich die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen nach dem souveränen 5:1-Auswärtssieg bei der JSG Ahnatal. Die B- und C-Junioren der JSG mussten dagegen Niederlagen hinnehmen.

A-JUGEND

JSG Ahnatal - JSG Witzenhausen/H. 1:5 (0:4). „Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, um zumindest kurzfristig den Vorsprung auf unseren ärgsten Verfolger Korbach, der am Wochenende spielfrei war, auf fünf Punkte auszubauen“, sagt Co-Trainer Michael Schaaf. Nachdem die Anfangsphase von Ungenauigkeiten geprägt gewesen sei, habe man immer besser ins Spiel gefunden und sich durch konsequente Chancenverwertung einen komfortablen 4:0-Pausenvorsprung erarbeitet. Die teilweise sehr sehenswerten Treffer erzielten Maxim Sawizki (18.), Louis Blumenstein (21.) und zweimal Cheikh Diouf (30. und 35.). Nachdem Blumenstein kurz nach Wiederanpfiff dann auch noch das 5:0 markiert hatte, habe man die Zügel etwas schleifen lassen, den Sieg aber trotz des Gegentores von Nils Wambach (76.) souverän nach Hause gebracht. Am Samstag könnte im Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten SV Nordshausen bereits eine Vorentscheidung im Titelkampf fallen (Anpfiff in Kleinalmerode: 16.30 Uhr).

B-JUGEND

JSG Edermünde/Guxhagen - JSG Witzenhausen/H. 3:0 (2:0). „Ich war heute bedient von der Leistung meines Teams“, zeigte sich Trainer Michael Schaaf tief enttäuscht. Obwohl er im Vorfeld eindringlich davor gewarnt habe, den Tabellendreizehnten auf die leichte Schulter zu nehmen, hätten seine Jungs genau das getan und alle Tugenden, die sie zuletzt so stark gemacht hatte, vermissen lassen. „Was nützen Ballbesitz und viele Halbchancen, wenn ich die Rückwärtsbewegung völlig außer Acht lasse“, fragte sich Schaaf. Die Gastgeber dagegen hätten um jeden Ball gekämpft und seien mit einer verdienten 2:0-Führung in die Pause gegangen. Man sei dann zwar hoch motiviert aus der Kabine gekommen und habe sich auch zwei dicke Chancen erarbeitet, doch eine völlig unnötige Rote Karte wegen Beleidigung und der direkte Gegentreffer zum 0:3 habe alle Bemühungen zunichtegemacht. „In Summe war das indiskutable und gefühlt die schlechteste Saisonleistung“, befand Schaaf.

Tore: 1:0 Klose (21.), 2:0 Reimann (25.), 3:0 Gutberlet (59.).

C-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - FSG Gudensberg 1:2 (0:0). Nachdem das Team von Trainer Michael Stahl unter der Woche das Kreispokal-Halbfinale beim FC Großalmerode völlig verdient mit 1:4 verloren hatte (den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Theo Rabe), ging es am Samstag im Heimspiel gegen die FSG Gudensberg um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Nach zuvor zwei Heimsiegen waren die Witzenhäuser auch diesmal zunächst das bessere Team, konnten dies im ersten Durchgang aber nicht in Tore ummünzen. Theo Rabe brachte die Gastgeber dann zwar durch ein sehenswertes Freistoßtor in Führung (42.), verloren dann aber den Faden, kassierten durch ein Kontertor den Ausgleich und kurz vor Schluss auch noch das 1:2. Schon am morgigen Mittwoch geht es um 18.30 Uhr für Michael Stahl und seine Jungs weiter mit dem wichtigen Heimspiel gegen den Tabellenelften SV 07 Eschwege, in dem man mit einem Sieg den Vorsprung auf die Abstiegszone wieder ausbauen will.

Tore: 1:0 Rabe (42.), 1:1 Berndt (48.), 1:2 Horodiski (66.). 


Loose lässt die C-Junioren jubeln

JUNIOREN-FUSSBALL - JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit 1:0-Heimsieg 

  

Dienstag, 16. April 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Erzielte das Siegtor: Jame Loose von den C-Junioren der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Mit einem 1:0 über die JSG Baunatal/Oberzwehren haben die C-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der Gruppenliga einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Witzenhäuser B-Junioren mussten beim Tabellenzweiten JSG Twistesee eine umstrittene 0:1-Niederlage hinnehmen.

B-JUGEND

JSG Twistesee - JSG Witzenhausen/H. 1:0 (1:0). Das Tor des Tages erzielten die Gastgeber schon nach drei Minuten durch einen Foulelfmeter, der stark umstritten war. „Da sind zwei Spieler Schulter an Schulter gelaufen und sowohl die Zuschauer als auch die beiden Trainerteams waren sich einig, dass dieser Elfmeter völlig unberechtigt war“, kritisierte Witzenhausens Trainer Sascha Jank. „Wenn man das gesamte Spiel betrachtet, haben wir gegen einen starken Gegner verloren und das Ergebnis geht so auch in Ordnung, auch wenn es natürlich sehr bitter ist, durch einen unberechtigten Elfmeter zu verlieren“, meinte Jank, der seiner Mannschaft aber ein dickes Kompliment machte. „Wir haben ein richtig gutes Auswärtsspiel gemacht, uns mehrere gute Chancen erspielt und uns teuer verkauft“, so der Coach. Ein Sonderlob gab es für Torwart Jesper Jank, der sein Team mit zahlreichen tollen Paraden bis zum Schluss im Spiel gehalten habe.

Tor: 1:0 Becker (3./FE).

C-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - JSG Baunatal/O. 1:0 (1:0). Trotz hoher Temperaturen sahen die Zuschauer im Stadion an der Südbahnhofstraße ein Spiel mit hohem Tempo und vielen Torraumszenen. Die Gastgeber zeigten eine taktisch disziplinierte Leistung und die von Laura Horn und Jasper Albrecht gut organisierte Vierer-Abwehrkette ließ die Gästestürmer immer wieder ins Abseits laufen. Kam doch einmal ein Angreifer durch, war Torwart Lucas Schmutzler zur Stelle und hielt seinen Kasten sauber. Den Siegtreffer erzielte bereits nach einer knappen Viertelstunde Jame Loose aus spitzem Winkel nach einem scharf in den Strafraum geschossenen Freistoß von Theo Rabe. Obwohl es noch mehrere gute Torgelegenheiten für die Gastgeber gab, blieb es bei dem knappen Ergebnis. „Die Mannschaft hat eine geschlossene starke Leistung gezeigt und sich diesen wichtigen Sieg redlich verdient“, meinte Matthias Dehnhardt, der die Mannschaft in Abwesenheit von Trainer Michael Stahl zusammen mit Dirk Losse gecoacht hatte. Weiter geht es für die C-Junioren am morgigen Mittwoch um 18.30 Uhr mit dem Kreispokal-Halbfinalspiel beim FC Großalmerode. per

Tor: 1:0 Loose (14.).

 


Kofahls Kopfball entscheidet das Match

JUGENDFUSSBALL - JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit Sieg und Niederlage 

 

  Dienstag, 26. März 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Abgehoben: Im Zweikampf mit seinem Gegenspieler setzt sich JSG-Akteur Heinrich Seibel (links) ein. Foto: Per Schröter



Witzenhausen - In den Jugendfußball-Gruppenligen war am Wochenende aus heimischer Sicht nur die C-Jugend der JSG Witzenhausen/Hebenshausen im Einsatz, das dafür aber gleich zweimal. Während die A-Jugend der JSG regulär spielfrei war, wurde bei der B-Jugend das Derby gegen den SV 07 Eschwege abgesetzt.

C-Jugend

JSG Homberg/Efze - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:0 (0:0). Erneut stark ersatzgeschwächt angetreten (Trainer Michael Stahl musste am Donnerstag auf sechs Stammspieler verzichten), gingen die Gäste die Partie extrem defensiv an. Bis zur Halbzeit gelang es dann auch, das Tor sauber zu halten, wobei vorne bei zwei Lattenschüssen das nötige Quäntchen Glück fehlte, um selbst in Führung zu gehen. Nachdem die Gastgeber nach einer knappen Stunde das 1:0 erzielt hatten, setzte Stahl alles auf eine Karte, löste erst die Viererkette und dann auch noch einen Sechser auf und musste mit ansehen, wie sein Team noch zwei Gegentore kassierte. „Am Ende ist die Niederlage zu hoch ausgefallen“, konstatierte der Coach, der insgesamt „ein ausgeglichenes Spiel“ und eine angesichts der Personalsituation gute Leistung seiner Mannschaft gesehen hatte.

Tore: 1:0 (54.), 2:0 Akhuemokhan (62.), 3:0 Schwarz (70.).

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - FV Felsberg/Lohre/N-V 1:0 (1:0). Bei schwierigen äußeren Bedingungen mit starken Wind, Regen und Hagel gingen die Gastgeber früh in Führung. Nach einer Ecke von der rechten Seite war Emil Kofahl mit dem Kopf zur Stelle und nickte das Leder aus gut elf Metern Entfernung ein (6.). In einer ausgeglichenen Partie erspielten sich beide Teams in der Folge mehrere Torgelegenheiten, die aber ungenutzt blieben. Am Ende stand ein verdienter Sieg für die JSG, durch den der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf sechs Punkte angewachsen ist. per


JSG verpasst Halbfinale knapp

FUTSAL - E-Jugend überzeugt bei Regionsmeisterschaften 

 

Donnerstag, 21. März 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Gute Leistungen beim Regionsturnier: Charlie Wolf (links) und seine Teamkollegen von der E-Jugend der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. Foto: Per Schröter


Bad Wildungen – Nur knapp am Halbfinaleinzug vorbei rutschten am Sonntag die E-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen bei den Futsal-Regionsmeisterschaften. Beim Entscheidungsturnier der Region Kassel fehlte dem Kreismeister am Ende der Gruppenphase nur ein Punkt für den großen Wurf. Vize-Kreismeister SV 07 Eschwege landete in der anderen Vorrundengruppe mit nur einem Zähler abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Nachdem die Witzenhäuser gut ins Turnier gestartet waren und ihr Auftaktspiel gegen die JSG Weidelsburg/Elbetal (Kreis Hofgeismar-Wolfhagen) klar mit 3:0 gewonnen hatten, bestimmten sie auch gegen die JSG Willingshausen (Schwalm-Eder) klar das Geschehen, nutzten aber ihre Chancen nicht und zogen nach einem unglücklichen Konter-Gegentor mit 0:1 den Kürzeren.

Gegen den TSV Korbach (Waldeck) lief dann für das Team des Trainergespanns Sascha Hartung und Alexander Richter beim 2:0-Erfolg wieder alles nach Plan, so dass vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen VfL Kassel noch alles drin war. Dort aber stellte der spätere Regionsmeister (Kassel gewann das Finale gegen Willingshausen mit 1:0) seine Klasse unter Beweis und bezwang die Witzenhhäuser sicher mit 2:0.

Bedenkt man, dass schon ein Unentschieden gegen Willingshausen den Platz im Halbfinale gesichert hätte, muss man aus Sicht der JSG Witzenhausen/Hebenshausen sicher von einem bitteren Turnierverlauf sprechen. Die Heimreise konnte man nach der gezeigten Leistung aber dennoch hoch erhobenen Hauptes antreten. per

 


A-Jugend der JSG springt wieder an die Spitze

JUGENDFUSSBALL - Wichtige Siege für zwei Mannschaften aus Witzenhausen und Hebenshausen 

  Dienstag, 19. März 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Mit seinem Doppelpack hatte Maxim Sawizki maßgeblichen Anteil am Sieg der Witzenhäuser A-Junioren in Korbach. Foto: Per Schröter


Witzenhausen – Die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen haben sich mit einem Sieg im Spitzenspiel beim TSV Korbach die Tabellenführung in der Gruppenliga zurückerobert. Während auch die B-Junioren der JSG einen wichtigen Sieg bejubeln durften, gab es für die C-Junioren im ersten Spiel nach der Winterpause nichts zu holen.

A-Jugend

TSV Korbach - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:2 (0:2). Nachdem die Witzenhäuser eine Woche zuvor zuhause gegen die JSG Twistesee über ein 2:2 nicht hinausgekommen war und damit die Tabellenführung an den TSV Korbach verloren und sogar auf Platz drei abgerutscht war, lief es diesmal bedeutend besser. Von Beginn an hellwach, ließ das Team des Trainergespanns Michael Wiesendorf und Alexander Winter die Gastgeber im ersten Durchgang überhaupt nicht in Spiel kommen und ging durch einen Doppelpack von Maxim Sawizki (16., 26.) mit einer verdienten 2:0-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel jedoch übernahmen die Korbacher das Kommando, jedoch ohne sich zunächst nennenswerte Chancen zu erspielen. Der Anschlusstreffer durch Falk Schneider knappe 20 Minuten vor Schluss aus dem Gewühl heraus setzt beim TSV nochmal zusätzliche Kräfte frei. Bei einem Lattenschuss hatte die JSG das Glück des Tüchtigen (78.) und bei einem 17 Meter-Freistoß war Torwart Younes Schaaf zur Stelle und rettete seinem Team mit einer Glanzparade den Sieg.

„Das war ein schweres Stück Arbeit“, befand Teamsprecher Michael Schaaf, „aber aufgrund der starken ersten Halbzeit, in der wir noch mehrere gute Chancen vergeben haben, ging der Sieg am Ende sicher in Ordnung.“

Tore: 0:1 und 0:2 Sawizki (16., 26.), 1:2 Schneider (71.).

B-Jugend

JSG Baunatal/Oberzwehren - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:3 (1:3). Wichtiger Sieg für das Team von Trainer Sascha Jank, das sich damit auf den fünften Tabellenplatz verbessert hat und sich aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben dürfte. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ohne nennenswerte Torraumszenen nahmen die Witzenhäuser das Heft in die Hand und kamen durch Marvin Müller (11.) sowie Raik Thielemann (14.) zu zwei schön herausgespielten Toren. Nachdem die Gastgeber etwas überraschend verkürzen konnten (29.), legte die Jank-Elf noch vor der Pause durch Paul Orth nach (35.) und ging mit einer beruhigenden Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel gingen die Gastgeber dann aber deutlich aggressiver zu Werke und die Witzenhäuser hatten plötzlich alle Hände voll zu tun, den Vorsprung zu verteidigen, was durch großen läuferischen Aufwand und einen starken Willen letztlich gelang. Fels in der Brandung war dabei Abwehrchef Asaf Buekuecue, der sich ein Sonderlob vom Trainer verdiente.

Tore: 0:1 Müller (11.), 0:2 Thielemann (14.), 1:2 (29.), 1:3 Orth (35.).

C-Jugend

VfL Kassel II - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 4:0 (2:0). Stark ersatzgeschwächt und durch mehrere Akteure der zweiten Mannschaft ergänzt, gingen die Witzenhäuser beim Tabellendritten nur als krasse Außenseiter ins Spiel und gerieten auch schon nach acht Minuten (allerdings aus abseitsverdächtiger Position) in Rückstand. Während im Spiel nach vorne nicht allzu viel beim Team von Michael Stahl ging, stand die Defensive stabil, musste aber im weiteren Verlauf noch drei Tore hinnehmen. „Für das Personal, was wir zur Verfügung hatten, war das eine gute Leistung“, war Stahl trotz der Niederlage alles andere als unzufrieden.

Tore: 1:0 Lipatow (8.), 2:0 Böttcher (23.), 3:0 Bätz (43.), 4:0 Ramme (53.). per


E-Jugend der JSG spielt um den nächsten Titel 

  

Freitag, 15. März 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 


Justus Göbel und seine JSG-E-Jugend spielen bei den Futsal- Regionsmeisterschaften.


Witzenhausen – Nach dem Gewinn der Futsal-Kreismeisterschaft wollen die E-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen am Sonntag ab 10.30 Uhr in Bad Wildungen auch ein Wörtchen bei der Vergabe des Regionsmeistertitels mitreden. Dasselbe gilt für das Team des SV 07 Eschwege, das sich als Kreis-Vizemeister ebenfalls für das Turnier qualifiziert hat. Gespielt wird zunächst in zwei Gruppen, wobei es die JSG Witzenhausen/Hebenshausen in Gruppe B mit dem VfL Kassel (Kreis Kassel), der JSG Weidelsburg/Elbertal (Hofgeismar-Wolfhagen), dem TSV Korbach II (Waldeck) und der JSG Willingshausen (Schwalm-Eder) zu tun bekommt. Die Eschweger treffen in Gruppe B auf die JSG Homberg/Efze (Schwalm-Eder), den KSV Hessen Kassel (Kassel), die SG Schaumburg (Hofgeismar-Wolfhagen) und den VfR Volkmarsen (Waldeck). Für das Halbfinale qualifizieren sich die jeweils beiden Gruppenersten, Das Endspiel ist für 15.45 Uhr geplant. per Foto: Per Schröter 


Dämpfer für A-Junioren der JSG

JUGENDFUSSBALL - Heim-Remis gegen Twistesee / B-Junioren gewinnen klar 

 

Dienstag, 12. März 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

2:2 nach 0:2 und trotzdem zwei Punkte verloren: Finn Wiesendorf (links) und seine Teamkameraden von der A-Jugend der JSG Witzenhausen/Hebenshausen rutschten durch das Remis gegen Twistesee auf Tabellenplatz zwei. Foto: Per Schröter


Witzenhausen – In der Jugendfußball-Gruppenliga mussten die A-Junioren der JSG Witzenhausen/Hebenshausen einen leichten Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft hinnehmen. Die B-Jugend dagegen festigte mit einem Sieg einen Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld.

A-Jugend

JSG Witzenhausen/Hebenshausen – JSG Twistesee 2:2 (1:2). Nach der tollen Vorstellung beim 7:0-Kantersieg eine Woche zuvor in Melsungen fand der Tabellenführer diesmal auf dem schwer bespielbaren Platz in Kleinalmerode im ersten Durchgang überhaupt nicht ins Spiel.

In einer zunächst sehr zerfahrenen Partie ohne echte Torchancen auf beiden Seiten nutzten die Gäste dann aber zwei schnelle Konter zur überraschenden 2:0-Führung (15., 22.). Die Gastgeber erholten sich jedoch von dem Schock, rissen das Spiel an sich und kamen durch einen von Kapitän Timon Herdt sicher verwandelten Foulelfmeter schnell zum Anschlusstreffer (27.).

Nachdem Louis Blumenstein kurz vor der Pause die große Chance zum Ausgleich vergeben hatte, wurden die Witzenhäuser im zweiten Durchgang immer dominanter und setzten den Gegner permanent unter Druck. Finn Wiesendorf vergab die nächste Großchance und schoss frei stehend über das Tor (61.), doch der von der linken Verteidigerposition nach vorne beorderte Cheikh Diouf machte es wenig später besser und erzielte den überfälligen Ausgleichstreffer (68.). In der Schlussphase fanden die Gäste wieder in die Partie zurück, sodass am Ende ein gerechtes Remis zu Buche stand.

Ein Sonderlob verdiente sich Schiedsrichter Emmanuel Aniwero, der die Partie mit seiner sachlichen und kommunikativen Art fest im Griff hatte.

In der Tabelle rutschte die JSG durch diesen Punktverlust auf Platz zwei hinter den neuen Spitzenreiter TSV Korbach zurück, der nach seinem 6:0-Kantersieg über die JSG Nieste/Staufenberg jetzt einen Punkt mehr auf dem Konto hat.

Tore: 0:1 Bäcker (15.), 0:2 Klausen (22.), 1:2 Herdt (27.), 2:2 Diouf (68.).

B-Jugend

JSG Witzenhausen/Hebenshausen – JSG Calden/Grebenstein/Espenau 3:0 (2:0). Das Team von Trainer Sascha Jank zeigte sich gut erholt von der 0:5-Pleite eine Woche zuvor beim VfL Kassel II und erspielte sich nach einigen taktischen Umstellungen direkt mehrere gute Chancen. Weil auf dem schweren Untergrund in Kleinalmerode technisch nicht allzu viel möglich war, beschränkten sich die Gastgeber aufs Umschaltspiel, waren damit noch vor der Pause auch erfolgreich und gingen durch zwei Treffer von Paul Orth mit 2:0 in Führung (14., 33.).

Nur vier Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Orth mit seinem dritten Tor des Tages für die Entscheidung, sodass die Jank-Elf einen Gang zurückschalten und das Ergebnis über die Zeit bringen konnte.

„Letztendlich war es zum wiederholten Mal in dieser Saison der tolle Teamgeist, der uns diesen verdienten Sieg eingebracht hat“, war Sascha Jank voll des Lobes für seine Mannschaft.

Tore: 1:0, 2:0 und 3:0 Orth (14., 33., 44.). per


JSG-B-Junioren starten mit 0:5-Packung 

 
 Donnerstag, 07. März 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 


Kassel - Mit einer frustrierenden 0:5 (0:1)-Niederlage beim Tabellenfünften VfL Kassel haben sich die B-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der Gruppenliga aus der Winterpause zurückgemeldet.

„Es ist jedes Mal das Gleiche“, sagte Trainer Sascha Jank. „Gegen eine starke VfL-Mannschaft können wir nur bestehen, wenn alles passt: Teamgeist, Taktik, Spielglück und vor allem das Training!“ Gerade Letzteres sei zuletzt unterirdisch gewesen. „Wir haben gefühlt die schlechtesten Trainingsbedingungen allen Gruppenligateam und konnten im Vorfeld nur einmal auf Rasen trainieren“, bemängelte Jank.

Obwohl sei Team taktisch „eigentlich gar nicht so schlecht“ gespielt habe, sei der Gegner technisch und konditionell klar überlegen gewesen. „Am Ende war es eine auch in der Höhe verdiente Niederlage, weil wir immer einen Schritt zu spät waren, uns zu viele Abspielfehler geleistet und die wenigen Torchancen, die wir hatten, nicht konsequent ausgespielt haben“, meinte der Coach.

Jetzt gelte es, wieder Spielpraxis zu bekommen und in der Rückrunde die für den Klassenerhalt nötigen Punkte einzufahren. „Das war ein deprimierender Rückrundenauftakt nach einer tollen Hallenrunde mit dem Kreismeister- und Regionsmeistertitel“, befand Jank. per

Tore: 1:0 Yousseu (39.), 2:0, 3:0, 4:0 Kopschek (46./49./57.), 5:0 Alsbeei (73.).


Blumenstein überragt bei 7:0-Kantersieg der JSG

JUGENDFUSSBALL - Witzenhäuser A-Jugend schießt sich in Melsungen an die Tabellenspitze


 Donnerstag, 29. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Kämpferisch und läuferisch top, dazu noch dreifacher Torschütze bei der JSG: Louis Blumenstein. Foto: Per Schröter


Melsungen – Mit einem souveränen 7:0 (5:0)-Kantersieg im Nachholspiel beim Tabellenvorletzen JSG Melsungen-Körle haben sich die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze geschossen.

Obwohl die Witzenhäuser in den vergangenen Monaten wegen des fehlenden Kunstrasenplatzes nur wenig mit Ball trainieren konnten, waren sie im ersten Spiel nach der Winterpause konditionell schon wieder gut drauf und ließen den harmlosen und völlig überforderten Gastgebern nicht den Hauch einer Chance.

„Melsungen hatte in den 90 Minuten nicht eine einzige gefährliche Torchance und bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg durchaus auch zweistellig ausfallen können“, berichtete Trainer Michael Schaaf.

Mit Abstand bester Mann bei den Platzherren sei deren Torwart Jiwan Ajo gewesen, der durch mehrere starke Paraden sowie einen gehaltenen Elfmeter eine höhere Niederlage verhindert habe.

„Bei uns war wie zuletzt so häufig Louis Blumenstein der überragende Spieler, der nicht nur kämpferisch und läuferisch zu überzeugen wusste, sondern auch drei Tore zum Sieg beigetragen hat“, sagte Schaaf, der insgesamt sowohl spielerisch als auch taktisch „noch viel Luft nach oben“ bei seiner Mannschaft gesehen hat. „Daran werden wir in den kommenden Wochen noch arbeiten müssen“, sagte er.

In der Tabelle liegen die Witzenhäuser jetzt einen Punkt vor SV dem SV Nordshausen, der am Wochenende spielfrei war und der ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Am Samstag steht für die Schaaf-Elf das schwere Derby bei der SG Nieste/Staufenberg auf dem Programm, bei dem der nächste Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht werden soll.

Tore: 0:1 und 0:2 Blumenstein (3., 17.), 0:3 Diouf (19.), 0:4 Sawizki (37.), 0:5 Blumenstein (44.), 0:6 Sawizki (62.), 0:7 Diouf (88.). per

 

Witzenhausen/Hebensh. starker Fünfter

FUTSAL-HESSENMEISTERSCHAFTEN - Zwei Endrunden-Siege für JSG-B-Junioren 

 
Dienstag, 27. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport


Morris Grund (rechts, hier beim Regionalentscheid in Witzhenhausen) erzielte in Hofbieber gegen Darmstadt den Siegtreffer. Foto: Per Schröter


Hofbieber – Zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen bescherten den B-Jugendfußballern der JSG Witzenhausen/Hebenshausen bei den Futsal-Hessenmeisterschaften in Hofbieber den fünften Platz. Ein respektables Ergebnis, auch wenn für das Team des Trainergespanns Sascha Jank und Dominik Weiss noch mehr drin gewesen wäre.

Nachdem sich die JSGer als erstes Witzenhäuser Team überhaupt eine Woche zuvor den Regionalmeistertitel gesichert hatte, starteten sie mit großer Vorfreude, aber auch mit viel Respekt in den Landesentscheid.

Obwohl frenetisch von den rund 40 mitgereisten Fans angefeuert, begannen sie verkrampft und gerieten gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz schnell mit 0:3 in Rückstand. Zwar gelang Paul Orth noch der Ehrentreffer, doch an der Niederlage ändern konnte das nichts mehr.

Eine deutliche Leistungssteigerung bescherte den Witzenhäusern dann ein torloses Remis gegen den JFV Dietkirchen/Offheim, wobei man sogar einige hochkarätige Chancen ausließ. „Gegen den Karbener Sportverein hat dann plötzlich gar nichts mehr funktioniert“, zeigte sich Dominik Weiss von der anschließenden 0:6-Klatsche tief enttäuscht.

Versöhnliches Ende

Umso begeisterter war er von der Moral, die die Mannschaft danach zeigte. Mit dem 2:0-Sieg über den FC Burgsolms (Torschützen Paul Orth und Carl-Louis Mitteldorf) sowie dem 1:0 über den SKV RW Darmstadt durch den Treffer von Morris Grund sorgten die Witzenhäuser für ein versöhnliches Ende.

Kurios: Den Landesmeistertitel teilen sich die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz und der Karbener Sportverein, die am Ende punktgleich an der Tabellenspitze lagen, dasselbe Torverhältnis aufwiesen und im direkten Vergleich 0:0 gespielt hatten.

„Es war insgesamt ein toller Tag und ein großartiges Erlebnis für die Jungs“, resümierte Dominik Weiss. „Und sie können stolz auf sich sein, denn sieben Punkte hat in diesem Jahr kein anderes Teams aus der Region Kassel bei den Hessenmeisterschaften geholt.“ per


JSG-Jubel auch bei den E-Junioren

FUTSAL - Witzenhausen/Hebensh. wird Kreismeister im Siebenmeterschießen

 
Dienstag, 27. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON PER SCHRÖTER 

Jubelstürme bei der JSG: Die E-Junioren aus Witzenhausen und Hebenshausen kennen nach dem siegreichen Finalkrimi gegen SV 07 Eschwege kein Halten mehr. Fotos (3): Per Schröter


Witzenhausen – Riesenjubel herrschte am Sonntag bei den E-Jugendfußballern der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. Nach den A- und den B-Junioren holte sich auch der jüngste am Wettbewerb teilnehmende Jahrgang der Jugendspielgemeinschaft den Titel bei den Futsal-Kreismeisterschaften.

Im Finale bezwangen die Witzenhäuser den SV 07 Eschweger im Siebenmeterschießen mit 3:1. Nach regulärer Spielzeit hatte es noch 0:0 gestanden.

Dreikampf in Gruppe B

Die zahlreichen Zuschauer in der Witzenhäuser Joberg-Halle hatten zuvor ein an Spannung kaum zu überbietendes Endrundenturnier erlebt. In beiden Gruppen musste dabei zum Abschluss das Torverhältnis über die Plätze eins und zwei entscheiden. Während in Gruppe A die JSG Sontra/W/W/O und die TSG Bad Sooden-Allendorf mit jeweils zehn Punkten klar die Nase vorn hatten, kam es in Gruppe B zu einem packenden Dreikampf zwischen den beiden Teams der JSG Hebenshausen/Witzenhausen und dem SV Eschwege.

Ein knapper 1:0-Sieg über die ausschließlich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs bestehende Witzenhäuser „Zweite“ verschaffte den Eschwegern letztlich den Platz im Halbfinale. Erster in dieser Gruppe wurde das Team Witzenhausen/Hebenshausen I, das genau wie der SVE am Ende acht Punkte eingefahren hatte.

Spannende Finalrunde

Waren die Gruppenspiele schon spannend, setzten die Finalspiele noch einen drauf. Im ersten Halbfinale zwischen der JSG Sontra/W/W/P und dem SV 07 Eschwege musste nach torloser regulärer Spielzeit das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen, in dem der SVE mit 2:1 das glücklichere Ende für sich hatte.

Im zweiten Semifinale reichte der JSG Witzenhausen/Hebenshausen I ein Tor von Justus Göbel, um die tapfer kämpfende TSG Bad Sooden-Allendorf knapp mit 1:0 zu bezwingen.

Im Endspiel war die JSG Witzenhausen/Hebenshausen I zwar die bessere Mannschaft, musste aber nach einer Zeitstrafe zwischenzeitlich zwei Minuten in Unterzahl spielen. Nachdem man diese Situation schadlos überstanden hatte, blieb es bis zur Schlusssirene beim 0:0, sodass auch hier das Siebenmeterschießen entscheiden musste. Während die Eschweger gleich den ersten verschossen, behielten die Witzenhäuser die Nerven, verwandelten dreimal sicher und fielen sich jubelnd in die Arme.

Finalisten spielen weiter

Für die beiden Finalisten geht es am 16. März jetzt noch einmal in der Halle weiter. Dann vertreten sie den Werra-Meißner-Kreis bei den nordhessischen Regionsmeisterschaften, die voraussichtlich im Kreis Waldeck ausgetragen werden.


„Bessere Integration gibt es nicht“

JSG freut sich über Zuspruch für Kunstrasenplatz

 
Montag, 26. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Lokales 

VON NICOLE DEMMER 


Würden sich über einen Kunstrasenplatz freuen: Die Spieler der B-Jugend mit ihren Trainern Dominik Weiss (hinten links) und Sascha Jank (hinten, zweiter von rechts) und dem JSG-Vorsitzenden Jens Wilhelm (hinten rechts). Foto: Nicole Demmer


Witzenhausen – In der Turnhalle der Johannisberg-Schule ist Training der Jugendspielgemeinschaft Witzenhausen/Hebenshausen (JSG). Während die eine Hälfte der E-Jugend Schüsse auf das Tor übt, sitzt die andere Hälfte am Rand. Damit zeige sich gleich ein Problem am Hallentraining, erklärt Jens Wilhelm, Vorsitzender der JSG: Es könne nicht so trainiert werden, wie auf einem regulären Fußballplatz.

Daher sei der Verein „froh und dankbar“, dass es eine so große Mehrheit in der Witzenhäuser Stadtverordnetenversammlung gebe, die das Projekt Kunstrasenplatz unterstützten, so Wilhelm. Mit einem solchen Platz könne auch im Herbst, Winter und Frühjahr weiter im Freien trainiert werden, was aktuell auf den Naturplätzen nicht möglich sei, weil sie sonst kaputt gehen würden.

„Wir könnten die Saisonvorbereitung früher anfangen“, so Wilhelm. So gehe es erst im März wieder auf die Plätze. Für die Jugendlichen bedeute das ein Defizit in der Vorbereitung, da in der Halle aufgrund des kleineren Spielfelds und weniger Spieler eine andere Taktik gespielt werden müsse. Und: Das Verletzungsrisiko ist größer, erklärt Wilhelm. Durch den stumpferen Hallenboden komme es bei Stopp-Bewegungen schneller zu Bänderverletzungen.

Dazu kommt: „Es gibt relativ wenig Schulsporthallen aber viel Breitensport wie Volleyball und Gymnastik“, sagt Wilhelm, so könnten manche Jugendmannschaften nur ein Mal pro Woche trainieren.

Über einen Kunstrasenplatz würden sich auch die Trainer der B-Jugend, Dominik Weiss und Sascha Jank, freuen. Ihre Spieler sind kürzlich Hallenmeister geworden. Nun auch im Freien Meister zu werden, sei schwierig, so Jank. Denn: „Die besten Mannschaften kommen aus dem Kreis Kassel, dort gibt es einige Kunstrasenplätze.“ Für die JSG sei dies „ein absoluter Wettbewerbsnachteil“, betont Weiss. Wenn die Konkurrenzmannschaften durchgängig auf dem größeren Platz trainieren könnten, seien sie fitter und spielerisch sei mehr möglich. „Schönen Fußball können wir ab November auf dem ,Acker‘ nicht mehr spielen.“ Und: Größere Vereine könnten ein Probetraining auf Kunstrasen anbieten und Spieler abwerben, so Jank.

Um sich auf die Saison vorzubereiten, weicht zum Beispiel die B-Jugend nach Kassel oder Göttingen aus. Im vergangenen Jahr habe die Mannschaft gerade zwei Trainings auf Rasen gehabt, erklärt Jank.

Nicht nur den sportlichen, auch den sozialen Aspekt hält Wilhelm für wichtig. Gerade in den jüngeren Klassen spielen Mädchen und Jungen zusammen. Flüchtlingskinder integrierten sich direkt und seien Teil der Mannschaft. „Es gibt keine Unterschiede. Sobald sie das Trikot anhaben, sind sie ein Team“, betont Wilhelm.

Das habe auch Auswirkungen auf die Eltern, die ihre Kinder auf dem Platz besuchen und helfen. „Eine bessere Integration gibt es nicht.“ In diesem Zusammenhang kann Wilhelm auf eindrückliche Zahlen verweisen: 250 bis 270 Spieler gibt es bei der JSG, die meisten stellt der Siedlersportverein (SSV) Witzenhausen, viele kommen zudem aus Hebenshausen, der Rest aus Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach, Unterrieden und Wendershausen, 20 bis 25 Prozent haben einen Migrationshintergrund. Betreut werden sie von 30 Trainern und Trainerinnen.


„Stehen besser da, als erwartet“

FUSSBALL-C-JUNIOREN - JSG Witzenhausen/H. ist Tabellenneunter der Gruppenliga 

 

Dienstag, 20. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON PER SCHRÖTER 

Vom Abwehrspieler zum Stürmer: Heinrich Seibel (li.) von der C-Jugend der JSG Witzenhausen/H. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Die C-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen überwintern in der Gruppenliga auf dem neunten Tabellenplatz. Für Trainer Michael Stahl ein Zwischenergebnis, das er so nicht erwartet hatte.

„Ich hatte nicht damit gerechnet, dass wir so gut dastehen würden, zumal wir weniger Spiele ausgetragen haben als die meisten anderen Teams“, sagt Stahl. Nachdem die Witzenhäuser C-Junioren in der vergangenen Saison unter seiner Regie einen guten sechsten Platz belegt hatten, habe Stahl mit dem Gedanken gespielt, in dieser Serie nicht für die Gruppenliga zu melden. „Der Grund war, dass mehrere Leistungsträger in die B-Jugend aufgestiegen sind, wir aber nur wenige Spieler aus dem jüngeren Jahrgang dazubekommen haben“, sagt er.

Das habe zur Folge gehabt, dass man in dieser Saison überwiegend mit Spielern des älteren Jahrgangs am Start sei, von denen aber viele vor einem Jahr noch in der zweiten Mannschaft gespielt hätten. „Wir haben noch acht Jungs aus dem Stamm des Vorjahres, vier vom jüngeren Jahrgang und sechs aus der ehemaligen Reserve“, sagt Stahl. Glücklicherweise hätten sich letztere aber „zum Teil richtig gut entwickelt“.

Bestes Beispiel für eine solch positive Entwicklung sei Heinrich Seibel, der im Vorjahr noch Abwehrspieler gewesen sei, jetzt aber als Stürmer agiere und mit fünf Treffern zweitbester Torschütze hinter Theo Rabe ist, der bislang sechs Mal ins Schwarze traf. „Da es noch weitere positive Beispiele wie Heinrich gibt, war mir schon nach wenigen Spielen klar, dass es eine gute Entscheidung war, in der Gruppenliga anzutreten“, freut sich der Coach, der bislang „sehr zufrieden“ ist.

„Wir haben nach zehn Spielen 14 Punkte auf dem Konto, haben auswärts zwei Mal nur knapp mit 0:1 verloren und haben sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone“, sagt er. Höhepunkt sei das 6:6 gegen den JFV Söhre gewesen, als sein Team einen 1:6-Rückstand innerhalb der letzten 22 Minuten noch egalisierte und dabei „ein echtes Kämpferherz“ bewiesen habe. „Wenn die Mannschaft so weitermacht wie bisher, werden wir mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen.“ per


Jetzt geht’s um den Hessentitel

FUTSAL-REGIONALMEISTERSCHAFT - U 17 der JSG Witzenhausen/H. siegt vor der JSG E/O/Meißner

 
 Dienstag, 20. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON PER SCHRÖTER


Witzenhausen - Riesenjubel herrschte am Sonntag bei den B-Jugendfußballern der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. Als erstes Witzenhäuser Juniorenteam überhaupt holte sich der Gruppenligist durch einen 2:1-Finalerfolg über den Lokalrivalen JSG Eltmannhausen/Oberhone/Meißner nach dem Futsal-Kreismeistertitel auch den Sieg beim Regionalentscheid und vertritt damit am Sonntag die Region Kassel bei den Futsal-Hessenmeisterschaften in Hofbieber.

„Wir sind wahnsinnig stolz auf die Jungs“, meinten die beiden Trainer Sascha Jank und Dominik Weiss unisono nach der Siegerehrung. „Sie waren sowohl taktisch als auch fußballerisch das beste Team und haben sich diesen Erfolg somit auch verdient“, fügte Weiss hinzu. Dabei hatte das Turnier, das von der JSG in der Witzenhäuser Joberghalle ausgerichtet wurde, zunächst mit einer kleinen Enttäuschung begonnen. Gegen die stark aufspielende JSG Fuldalöwen/Beisetal, die als einziges Team mit einem Reisebus und zahlreichen lautstarken Fans angereist war, kam man nicht über ein 1:1 hinaus und vergab dabei gleich drei Strafstöße.

Danach aber lief es rund für die Witzenhäuser und nach Siegen über die JSG Calden/Grebenstein (4:1) und den SV Kaufungen 07 (3:1) sowie einem 1:1 gegen die JSG Twistesee zogen sie als Gruppenzweite ins Halbfinale ein. In der anderen Vorrundengruppe tat es ihnen die JSG E/O/Meißner, die sich als Kreis-Vizemeister den Platz bei der Regionalmeisterschaft gesichert hatte, gleich. Der 1:2-Auftaktniederlage gegen den späteren Gruppensieger JSG Friedrichstein/Edertal ließen die Eltmannshäuser Siege gegen die TSG Hofgeismar (3:1) und die JSG Edermünde/Guxhagen (2:1) sowie ein torloses Remis gegen die TSG Wilhelmshöhe folgen, was ihnen ebenfalls als Gruppenzweite den Platz im Halbfinale einbrachte.

Dort zeigte zunächst die JSG Witzenhausen/Hebenshausen ihre ganze Klasse und ließ der JSG Friedrichstein/Edertal beim 3:0 durch Treffer von Morris Grund, Silas Drewetzki und Matteo Schmidt keine Chance. Deutlich enger ging es im zweiten Halbfinale zu, in dem die JSG E/O/Meißner den starken Fuldalöwen aus Beisetal ein torloses Remis abrang, um dann das anschließende Sechsmeterschießen mit 6:5 für sich zu entscheiden.

In der Neuauflage des Kreismeisterschafts-Endspiels gingen die Gastgeber dann zunächst durch Carl-Louis Mitteldorf in Führung (2.), mussten aber nahezu postwendend den Ausgleich durch Niclas Heidenreich hinnehmen. Nachdem Mitteldorf die Witzenhäuser dann erneut in Führung gebracht hatte (6.), versuchte der tapfer kämpfende Kreisligist zwar alles, scheiterte aber wiederholt am bärenstarken Torwart Jasper Jank und musste sich am Ende mit Platz zwei begnügen.


SV 07 Eschwege bis ins Halbfinale

FUTSAL-REGIONALMEISTERSCHAFT - Vorrunden-Aus für U 19 der JSG Witzenhausen/H.

 
Montag, 19. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON PER SCHRÖTER 

Pech in der Vorrunde: Trotz zweier Siege schied die JSG Witzenhausen/Hebenshausen nach den Gruppenspielen aus. Unser Foto zeigt Younis Saad-Aldin (re.) beim 0:2 gegen die JSG Friedrichstein/Edertal.  Per Schröter


Witzenhausen/Gudensberg – Die Futsal-Hessenmeisterschaften der A- und C-Junioren finden am kommenden Wochenende ohne Beteiligung des Werra-Meißner-Kreises statt. Bei den Regionalentscheiden beider Jahrgänge war am Samstag spätestens im Halbfinale Endstation für die heimischen Vertreter.

A-JUNIOREN

Bei den A-Junioren war der in dieser Saison stark aufspielende Kreismeister JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit guten Chancen in den Regionalentscheid gegangenen, zumal man (allerdings vor enttäuschender Kulisse) in der Witzenhäuser Joberghalle auch noch Heimrecht genoss. Nach den beiden Auftaktsiegen gegen Türkgücü Kassel (3:0) und FV den Felsberg/Lohre (4:3) lag das am Samstag von Michael Schaaf gecoachte Team auch noch klar auf Halbfinalkurs. Im Spiel gegen die bis dahin ebenfalls noch ungeschlagene JSG Friedrichstein/Edertal lieferten sich beide Kontrahenten zehn Minuten einen heißen Kampf, ohne dass jedoch ein Tor fallen wollte. Die Rote Karte für einen Witzenhäuser Spieler, der beim Schuss eines Gegenspielers aus kurzer Distanz auf der Torlinie zum Selbstschutz die Hände vors Gesicht hielt und damit ein Gegentor verhinderte, nutzten die Friedrichsteiner eiskalt aus, machten in den verbleibenden drei Minuten zwei Tore und sicherten sich damit als erstes Team den Halbfinaleinzug. Weil die Witzenhäuser zum Abschluss der Vorrunde auch gegen die JSG Calden/Grebenstein mit 2:3 den Kürzeren zogen, war für sie das Turnier vorzeitig beendet.

Besser machte es in der anderen Vorrundengruppe Vize-Kreismeister SV 07 Eschwege, der einen richtig guten Tag erwischte und mit zwei Siegen (1:0 gegen die FSG Gudensberg und 3:2 gegen den SVW Ahnatal) sowie zwei Unentschieden (0:0 gegen den FSV Wolfhagen und 1:1 gegen den TSV Korbach) als Gruppenzweiter den Sprung ins Halbfinale schaffte. Dort aber zogen die Eschweger mit 0:2 den Kürzeren gegen die JSG Friedrichstein/Edertal, die sich am Ende mit einem 2:1-Finalsieg über die JSG Calden/Grebenstein ungeschlagen und völlig verdient den Regionstitel sicherte.

C-JUNIOREN

Bei den C-Junioren waren mit Kreismeister FC Großalmerode und Vizemeister TSG Bad Sooden-Allendorf gleich zwei Teams aus dem Witzenhäuser Altkreis vertreten. Die beiden Kreisligisten verkauften sich gegen die durchweg höherklassig spielende Konkurrenz richtig gut und die Großalmeröder schafften es mit einem 2:0-Erfolg über den 1. FC Schwalmstadt sowie drei Unentschieden gegen die JSG Waldeck (3:3), Eintracht Baunatal (1:1) und die JSG Bad Emstal (1:1) sogar ins Halbfinale. Dort aber war mit dem klaren 2:6 gegen den späteren Regionsmeister JSG Calden/Grebenstein (1:0-Finalsieg über Felsberg/Lohre) Schluss.

In Gruppe A hätte der TSG Bad Sooden-Allendorf nach zwei Unentschieden (1:1 gegen TuSpo Mengeringshausen und 0:0 gegen Calden/Grebenstein) sowie einem 4:2-Erfolg über die TSG Sandershausen im abschließenden Spiel gegen Felsberg/Lohre schon ein weiteres Remis zum Halbfinaleinzug gereicht. Das 1:2 jedoch bedeutete das vorzeitige Aus. 

 



Zwei Titelvergaben in Witzenhausen

FUTSAL-HALLENMEISTERSCHAFT - Regionalentscheide der A- und B-Jugend

 

Freitag, 16. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport

Den C-Junioren-Regionalentscheid im Visier: Futsal-Meister FC Großalmerode um Vadislav Ciaicovschii (li.) ist in Gudensberg ebenso am Start wie die TSG Bad Sooden-Allendorfmit Ivan Akyüz (re.). Foto: Per Schröter



Witzenhausen – Die Witzenhäuser Joberg-Halle ist am Wochenende Schauplatz zweier Futsal-Regionalentscheide.

Welche Jugendmannschaften werden die Region Kassel am 24. und 25. Februar bei den Futsal-Hessenmeisterschaften vertreten? Während diese Entscheidung bei den D-Junioren bereits gefallen ist (hier setzte sich die JSG Calden/Grebenstein am vergangenen Wochenende im Finale des Regionalentscheids mit 3:2 nach Neunmeterschießen gegen den SV 07 Eschwege durch), werden bei den A- bis C-Junioren die Regionalmeister noch gesucht. Den Werra-Meißner-Kreis vertreten dabei als frisch gebackene Kreismeister die A- und B-Junioren der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. Bei den C-Junioren sind mit Kreismeister FC Großalmerode und Vizemeister TSG Bad Sooden-Allendorf sogar zwei Altkreisvertreter am Start.

U 19 am Samstag

Den Auftakt in der Sporthalle am Witzenhäuser Johannisberg machen am Samstag um 10 Uhr die A-Junioren. In Vorrundengruppe A kämpft Gastgeber JSG Witzenhausen/Hebenshausen dabei mit den Teams von Türkgücü Kassel (10 Uhr), dem FV Felsberg/Lohre (11.15 Uhr), der JSG Friedrichstein/Edertal (13 Uhr) und der JSG Calden/Grebenstein (14.15 Uhr) um einen Platz im Halbfinale, dass dann nach einer kurzen Pause ausgespielt wird. In Gruppe B dabei sind der SV 07 Eschwege, der FSV Wolfhagen, die FSG Gudensberg, der SVW Ahnatal sowie der TSV Korbach.

B-Jugend am Sonntag

Weiter geht es am Joberg Sonntag um 10 Uhr mit den B-Junioren. Dabei bekommt es Gastgeber JSG Witzenhausen/Hebenshausen in Vorrundengruppe B mit der JSG Fuldlöwen/Beisetal/Altmorschen (10.30 Uhr), der JSG Calden/Grebenstein (11.45 Uhr), dem SV Kaufungen 07 (13.30 Uhr) und der JSG Twistesee (14.45 Uhr) zu tun. In Gruppe A am Start sind die TSG Hofgeismar, die TSG Wilhelmshöhe, die JSG E/O/Meißner, die JSG Friedrichstein/Edertal und die JSG Edermünde/Guxhagen.

C-Jugend in Gudensberg

Bei den C-Junioren, die ihren Regionalentscheid am Samstag ab 10 Uhr in Gudensberg austragen, bekommt es der frischgebackene Kreismeister FC Großalmerode in der Gruppe B mit Eintracht Baunatal, der JSG Bad Emstal, dem 1. FC Schwalmstadt und der JSG Waldeck zu tun. Die TSG Bad Sooden-Allendorf trifft in Gruppe A auf den FV Felsberg/Lohre, TuSpo Mengershausen, die TSG Sandershausen und die JSG Calden/Grebenstein.

Für alle vier Altkreisvertreter dürfte am Wochenende dasselbe gelten: Wollen sie bei der bärenstarken Konkurrenz erfolgreich sein, dann brauchen sie einen absoluten Sahnetag. Chancenlos sollte aber keines der Teams sein, zumal sie alle während der Kreismeisterschaftsrunde ihre Klasse schon unter Beweis gestellt haben und nun ganz sicher mit viel Selbstvertrauen in den Regionalentscheid starten. per


 

FC Großalmerode als großer Dominator

FUTSAL-KREISMEISTERSCHAFT - Neuer Titelträger bleibt in der Endrunde ohne Gegentor

 
Montag, 12. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON PER SCHRÖTER 

 Großalmerode – Riesenjubel am Samstagnachmittag bei den C-Junioren des FC Großalmerode. Durch einen hart erkämpften 1:0-Finalerfolg, bei dem der Siegtreffer erst in der Verlängerung fiel, sicherte sich das Team von Trainer Sven Preßler in eigener Halle den Titel bei den Futsal-Kreismeisterschaften. Gruppenligist und Seriengewinner JSG Witzenhausen/Hebenshausen, der zuletzt drei Mal in Folge ganz oben auf dem Siegertreppchen gestanden hatte und mit zwei Teams in die Endrunde eingezogen war, ging ebenso leer aus wie sein Ligakonkurrent SV 07 Eschwege, der mit nur zwei Punkten aus vier Spielen restlos enttäuschte.

Ganz überraschend kam der Großalmeröder Erfolg nicht. Bereits in der Vor- und der Zwischenrunde hatte der Kreisligist vor allem kämpferisch überzeugt, sich mit insgesamt 18 Siegen komplett schadlos gehalten und mit 74:7 Treffern auch die mit Abstand beste Tordifferenz erzielt.

Am Samstag schloss das Team um Kapitän Philipp Gude nahtlos an diese Leistung an, holte sich mit klaren Siegen über Witzenhausen/H. II (3:0), den Lichtenauer FV II (2:0), E/O/Meißner I (3:0) und Eschwege (2:0) souverän den Sieg in Gruppe I. Überraschend Platz zwei sicherte sich die JSG E/O/Meißner, die Gruppenligist Witzenhausen/H. II dank des um einen Treffer besseren Torverhältnisses auf Platz drei verwies. Letzter in dieser Gruppe wurde der als Mitfavorit in die Kreismeisterschaft gestartete SV Eschwege, der nach dem Gruppensieg in der Zwischenrunde nur gegen Witzenhausen/H. (1:1) und die LFV-Reserve (0:0) jeweils einen Punkt holte, seine beiden weiteren Spiele verlor.

Souverän in Gruppe 2 präsentierte sich die TSG Bad Sooden-Allendorf, die sich seit der Vorrunde kontinuierlich steigerte. Mit Siegen über den LFV I (2:0), E/O/Meißner II (3:2), Witzenhausen/H. I (2:0) und Kammerbach/Berkatal (2:1) verwies das Team von Trainer Sebastian Jilg die JSG E/O/Meißner II, die im für den Halbfinaleinzug entscheidenden letzten Spiel der JSG Witzenhausen/H. ein 0:0 abgerungen hatte, auf Platz zwei, um dann im ersten Halbfinale doch klar mit 0:2 gegen den FC Großalmerode den Kürzeren zu ziehen (Torschützen: Philipp Gude und Vadislav Ciaicovschii). Deutlich spannender verlief das zweite Semifinale, in dem sich Bad Sooden-Allendorf durch einen Treffer von Johnny Schley mit 1:0 gegen E/O/Meißner I durchsetze.

Das Finale war dann an Spannung kaum zu überbieten. Nachdem sich beide Teams zehn Minuten lang nichts geschenkt hatten und die TSG mit einem Pfostenschuss von Schley kurz vor Schluss die beste Möglichkeit gehabt hatte, sorgte Tom Verwiebe gleich zu Beginn der vierminütigen Nachspielzeit für die Großalmeröder Führung. Das Jilg-Team versuchte alles und hatte noch zwei dicke Chancen, musste sich am Ende aber dennoch mit der Vizemeisterschaft begnügen.

„Das war eine tolle Endrunde mit Spielen auf sehr hohem Niveau“, lobte Kreisfußballwart Holger Franke. „Wenn man das heute gesehen hat, braucht man sich keine Gedanken um den künftigen Herrenfußball hier im Kreis zu machen.“

Ein Sonderlob gab es für den Kreismeister. „Dass sich eine Mannschaft mit 24 Siegen aus 24 Spielen den Titel holt und in der Endrunde ohne Gegentor bleibt, ist wohl einmalig“, sagte er und wünschte beiden Finalisten für ihre Teilnahme an der Regionsmeisterschaft am kommenden Wochenende in Gudensberg alles Gute. 


Zehn Teams streiten um den Titel

FRAGEN UND ANTWORTEN - C-Junioren spielen am Samstag bei der Endrunde in Großalmerode

Freitag, 09. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport

VON PER SCHRÖTER 

Endrunde der C-Junioren: So wie auf unserem Foto von 2019 (im Bild eine Szene vom Halbfinale zwischen Lossetal/Heli II und Reichensachsen) dürfen sich die Fans beim Turnier am Samstag in Großalmerode wieder auf packende Spiele freuen. Foto: Per Schröter



Großalmerode – Nachdem bei A- und B-Junioren die Futsal-Hallenkreismeister 2024 bereits feststehen und dabei gleich zweimal die JSG Witzenhausen/Hebenshausen ganz oben auf dem Siegertreppchen gelandet ist, wird nun auch bei den C-Junioren der neue Titelträger des Werra-Meißner-Kreises gesucht. Los geht es am in der Sporthalle Jonasbach in Großalmerode am Samstag ab 10 Uhr mit den Gruppenspielen. Die Halbfinalspiele und das Endspiel sind für die Zeit zwischen 14 und 15 Uhr vorgesehen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor der Endrunde.

Wie viele Mannschaften sind mit dabei?

Von ursprünglich gestarteten 23 Mannschaften haben sich zehn Mannschaften bei den Vor- und Zwischenrundenturnieren in Großalmerode und Hessisch Lichtenau durchgesetzt und für die Endrunde qualifiziert.

In welchem Modus wird am Samstag gespielt?

Anders als bei den A-Junioren, bei denen der Kreismeister in einer Einfachrunde ausgespielt wurde, sind die Teams wie schon bei den B-Junioren auch diesmal in zwei Gruppen eingeteilt. Die jeweils Gruppenbesten tragen über Kreuz die Halbfinals aus, ehe danach das Spiel um Platz drei und das Finale folgen.

Wer ist alles mit dabei?

Mit jeweils zwei Mannschaften vertreten sind die JSG Witzenhausen/Hebenshausen, der Lichtenauer FV und die JSG E/O/Meißner. Außerdem haben sich der FC Großalmerode, die TSG Bad Sooden-Allendorf, die JSG Kammerbach/Berkatal und der SV 07 Eschwege qualifiziert.

Wer sind die Favoriten auf die Kreismeisterschaft?

Die überzeugendsten Auftritte in der Vor- und Zwischenrunde legte der FC Großalmerode hin, der sich in insgesamt 18 Siegen komplett schadlos hielt und mit 74:7 Treffern eine beeindruckende Tordifferenz vorzuweisen hat. Zum engeren Favoritenkreis zu zählen sind aber sicher auch die beiden anderen Zwischenrundensieger SV 07 Eschwege und JSG E/O/Meißner sowie Gruppenligist JSG Witzenhausen/Hebenshausen, der sich in seiner Zwischenrundengruppe zwei Mal nur denkbar knapp den Großalmerödern geschlagen geben musste. Am Ende wird aber sicher – wie so oft im Futsal – die beste Tagesform entscheiden, so dass keines der teilnehmenden Teams – bei einer hoffentlich spannenden Endrunde – komplett chancenlos sein sollte. 


Hochklassiges Finale bei B-Jugend

FUTSAL-KREISMEISTERSCHAFT - JSG Witzenhausen /Hebenshausen II siegt

 

Dienstag, 06. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 
 VON MARVIN HEINZ 

 Für die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II spielten: Silas Drewetzki, Bennet Brethauer, Mehmet Asaf Buekuecue, Morris Grund, Jonas Laermann, Marvin Müller, Matteo Schmidt, Laura-Marie Horn. Trainiert wurde die Mannschaft von Dominik Weiss und Sascha Jank. Foto: MARVIN HEINZ


Sontra – Die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II hat am Sonntag die B-Jugend-Futsal-Hallenkreismeisterschaft in der Sontraer Großsporthalle gewonnen.

Im Finale setzte sich der ältere Jahrgang der JSG gegen die JSG Eltmannshausen/Oberhone/Meißner mit 4:3 nach Siebenmeterschießen durch. Das Turnier in der Zusammenfassung:

Die Vorrunde

In 20 Gruppenspielen konnten insgesamt 46 Tore bejubelt werden. Nur ein Spiel endete torlos. Die JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal/Pfaffenbachtal konnte mit zehn von möglichen zwölf Punkten die Gruppe A für sich entscheiden, während die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II noch Anlaufschwierigkeiten hatte, aber letztlich mit acht Punkten auf der Habenseite den Sprung ins Semifinale perfekt machte.

In der Parallelgruppe feierte die JSG Witzenhausen/Hebenshausen im ersten Spiel einen 1:0-Sieg gegen die JSG JSG E/O/Meißner, ehe der Turnierfavorit eine 0:1-Niederlage gegen die TSG Bad Sooden-Allendorf verkraften musste. Auf dem zweiten Platz zog die von Ralf Kruse trainierte JSG Eltmannshausen/Oberhone/Meißner in die Entscheidungsspiele ein. Im letzten Gruppenspiel zeigte das Team um Kapitän Jan-Luca Nickel keine Nerven und feierte gegen die TSG BSA einen 2:0-Arbeitssieg.

Das Halbfinale

Das erste Entscheidungsspiel war von viel Taktik geprägt. Die JSG E/O/M und JSG S/W/W/P erlaubten sich in der Defensive keine Fehler und mieden im Ballvortrag das Risiko. Den 1:0-Siegtreffer erzielte Niclas Heidenreich. Mit einem cleveren Haken ließ der 16-Jährige seinen Gegenspieler stehen und blieb aus fünf Metern cool.

Im internen Duell zwischen JSG Witzenhausen/Hebenshausen II und JSG Witzenhausen/Hebenshausen setzte sich die Zweitvertretung der Kirschenstädter durch. Zuvor schwor Trainer Sascha Jank seine Schützlinge im Teamkreis ein.

„Geht sportlich fair miteinander um“, sagte Jank und seine Anforderung kam an. Seine beiden Teams lieferten sich einen munteren Schlagabtausch ohne böse Fouls. Einziges Manko: die Chancenverwertung. Beide Teams versiebten reihenweise Hochkaräter. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung ging es ins Siebenmeterschießen, indem Verteidiger Mehmet Asaf Buekuecue die Nerven behielt und den letzten Siebenmeter für die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II verwandelte.

Das Finale

Das Finale war hochklassig und nervenaufreibend. Heidenreich verpasste, seine JSG E/O/M nach einem Solo in Front zu bringen, auf der Gegenseite parierte sein Schlussmann Jan-Niklas Mehling stark gegen Morris Grund.

Infolge eines Ballgewinns an der Mittellinie drosch E/O/M-Spieler Milan Fokken den Ball an die Latte. Und auch Matthis Achler hatte keine Fortune. Der Abschluss des E/O/M-Wirbelwinds küsste den Außenpfosten. Erst in der Verlängerung bekamen die Zuschauer den ersten Treffer zu sehen. Morris Grund brachte Witzenhausen/Hebenshausen II in Front. Sein Mitspieler Marvin Müller hatte im weiteren Spielverlauf zweimal Pech. Nachdem sein Abschluss an die Latte knallte, klärte er einen E/O/M-Angriff höchst sehenswert mit einem Volley, der im hohen Bogen an den E/O/M-Pfosten knallte. In der letzten Sekunde nahm sich Erik Hilmes ein Herz und drosch den Ball mit dem letzten Willen aus 20 Metern aufs Tor: Weil sein Abschluss noch abgefälscht wurde, hatte W/H-Keeper Silas Drewetzki keine Abwehrchance – 1:1. „Wir haben in diesem Spiel viel Charakter gezeigt“, lobte Ralf Kruse sein Team, das im anschließenden Siebenmeterschießen das Nachsehen hatte. Nachdem Heidenreich für E/O/M scheiterte, ließ Bennet Brethauer den Ball im Tornetz zappeln und die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II feierte ausgelassen in der Jubeltraube den Turniersieg.

Das Siegerteam der JSG Witzenhausen/Hebenshausen II: Silas Drewetzki, Bennet Brethauer, Mehmet Asaf Buekuecue, Morris Grund, Jonas Laermann, Marvin Müller, Matteo Schmidt, Laura-Marie Horn.

 


Kurz nach 15 Uhr steht der Meister fest

FRAGEN UND ANTWORTEN - B-Jugendliche spielen in Sontra um den Futsal-Titel


Freitag, 02. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON MARVIN HEINZ

Titelverteidiger: In Eschwege gewannen im Februar 2023 die B-Jugendlichen der JSG Witzenhausen/Hebenshausen um Nico Vedder (am Ball) den Titel. ARCHIVFoto: MARVIN HEINZ


Sontra – Nachdem die Senioren und die A-Jugendlichen bereits ihren Futsal-Hallenkreismeister 23/24 ermittelt haben, sind am Wochenende die B-Jugendteams aus dem Werra-Meißner-Kreis an der Reihe. Parallel werden in Eschwege kurzfristig aber auch die Sieger und Platzierten bei den D-Junioren ermittelt (siehe nebenstehender Artikel und Zeitplan). Los geht es bei den B-Junioren am Sonntag ab 10 Uhr in der Sporthalle der Adam-von-Trott-Schule in Sontra mit den Gruppenspielen, die Halbfinalspiele und das Endspiel sind für die Zeit zwischen 14 und 15 Uhr vorgesehen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor der Endrunde.

Wie viele Mannschaften sind mit dabei?

Zehn Mannschaften haben sich bei den Vorrunden in Großalmerode, Sontra und Witzenhausen durchgesetzt.

In welchem Modus wird am Sonntag gespielt?

Anders als zuletzt bei den A-Junioren in der Eschweger Heuberghalle gibt es keine Einfachrunde. Stattdessen sind die Teams in zwei Gruppen eingeteilt, die beiden Gruppenbesten tragen über Kreuz die Halbfinale aus, ehe danach das Finale folgt.

Wer ist alles mit dabei?

Zwei Mannschaften stellen die JSG Witzenhausen/Hebenshausen, die JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal/Pfaffenbachtal und die SV 07 Eschwege. Außerdem haben sich der FC Großalmerode, die TSG Bad Sooden-Allendorf, die JSG HNU und die JSG Eltmannshausen/Oberhone/Meißner qualifiziert.

Wer sind die Favoriten auf die Kreismeisterschaft?

In der zurückliegenden Zwischenrunde hinterließen einmal mehr die Mannschaften des Titelverteidigers JSG Witzenhausen/Hebenshausen und der SV 07 Eschwege einen guten Eindruck. Nicht zu unterschätzen sind am Sonntag sicherlich auch die Gastgeber von der JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal/Pfaffenbachtal. Im Februar 2023 siegte die JSG Witzenhausen/Hebenshausen, aber es gilt wie immer: Im Futsal ist an einem guten Tag sehr viel möglich.


 


Den Aufstieg im Visier

FUSSBALL-JUNIOREN - A-Jugend der JSG Witzenhausen/H. überwintert als Zweiter

 
Donnerstag, 01. Februar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON PER SCHRÖTER 

 Immer gefährlich für den Gegner: Die JSG Witzenhausen/Hebenshausen um Torjäger Maxim Sawizki visiert den Aufstieg in die Verbandsliga an. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - In der Jugendfußball-Gruppenliga überwintert die JSG Witzenhausen/Hebenshausen auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit nur zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter SV Nordshausen haben die Witzenhäuser damit beste Aussichten, ein Wort im Kampf um den Verbandsliga-Aufstieg mitzureden. Das sah in der Spielzeit 2022/23 noch ganz anders aus.

Der Vergleich

In der Vorsaison hatten die Witzenhäuser nach der Vorrunde acht Niederlagen kassiert, gerade einmal drei Siege eingefahren und steckten als Tabellenneunte mitten im Abstiegskampf. Diesmal stehen bereits einen Spieltag vor Abschluss der Hinrunde schon acht Siege, ein Remis und nur eine Niederlage (1:3 in Nordshausen) zu Buche. Während die JSG im letzten Vorrundenspiel Ende Februar beim Vorletzten Melsungen/Körle als klarer Favorit ins Rennen geht, steht Spitzenreiter Nordshausen gegen den Tabellenvierten SV Kaufungen vor einer deutlich schwereren Aufgabe. Da das Torverhältnis für die Witzenhäuser spricht, könnte es schon zum Hinrundenabschluss einen Wechsel an der Tabellenspitze geben.

Die Entwicklung

„Wir haben definitiv einen Schritt nach vorne gemacht“, sagt Timon Herdt, der in der vergangenen Saison als B-Jugendlicher regelmäßig Einsätze bei den A-Junioren hatte und dort nun als Kapitän und Spielmacher zu den Leistungsträgern zählt. Nachdem ein Großteil der ehemaligen A-Jugend in den Herrenbereich gewechselt ist, stehen nur noch fünf Spieler des älteren Jahrgangs im aktuellen Kader. „Die Mannschaft ist in dieser Saison eine ganz andere und ich denke, es steckt einfach mehr Qualität in ihr als im Vorjahr“, sagt Herdt. Nach einer guten Saisonvorbereitung habe man sich daher intern bereits das Ziel gesetzt, um den Aufstieg mitzuspielen. „Und da sind wir jetzt auch voll im Soll“, bekräftigt der Kapitän der JSG.

Die Gründe

Der Grund für den aktuellen Erfolg ist einfach: Das Team des Trainergespanns Michael Wiesendorf und Michael Schaaf ist in allen Mannschaftsteilen richtig gut besetzt. Das fängt an mit Torwart Younes Schaaf, der sowohl auf der Linie als auch im Spiel nach vorne zu den Besten der Liga zählt, setzt sich fort über eine bärenstarke Abwehr (mit nur neun Gegentoren hat die JSG die wenigsten aller Teams kassiert) und ein spielstarkes Mittelfeld bis zum Angriff, wo mit Maxim Sawizki (bislang elf Tore) und Cheikh-Bethio-Thione Diouf (acht Treffer) zwei blitzgefährliche Stürmer permanent für Torgefahr sorgen.

Fazit und Ausblick

„Auch wenn das 13:1 beim TSV Wolfsanger sicher ein Höhepunkt in der Vorrunde war, ist die komplette Spielzeit ein echtes Highlight für mich“, sagt Timon Herdt, der sich schon jetzt auf die Rückrunde freut. „Unser Ziel ist es, keine Begegnung mehr zu verlieren und uns auf jeden Fall bei Nordshausen für die 1:3-Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren“, sagt der Kapitän über die verbleibenden Partien. Sollte das tatsächlich gelingen, würde die JSG in der kommenden Saison in der Verbandsliga auf Punktejagd gehen. 


JSG Witzenhausen/H. II holt sich den Titel

FUTSAL-HALLENKREISMEISTERSCHAFT - SV 07 Eschwege bei A-Jugendlichen Zweiter

 
Dienstag, 30. Januar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON MARVIN HEINZ

So sehen Sieger aus: Die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II sicherte sich den Futsal-Kreismeistertitel der A-Jugendlichen.  MARVIN HEINZ


Eschwege – Die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II hat am Sonntag die A-Jugend Futsal-Hallenkreismeisterschaft in der Eschweger Heuberghalle gewonnen. Nach fünf Spielen und 16 Toren stand die Mannschaft von Trainer Michael Scharf als Sieger fest und wird den Werra-Meißner-Kreis bei den Regionalmeisterschaften am 17. Februar in Witzenhausen vertreten.

„Ein Dank gilt den Vereinen, die die Vor- und Endrunde ausgerichtet haben“, sagte Klassenleiter Franz-Josef Riesinger im Rahmen der Siegerehrung und blickte auf das Turniergeschehen der Jahrgänge 2005 und 2006 zurück: „Man hat heute gesehen, dass alle Mannschaften auf einem Niveau sind. Am Ende haben Nuancen über Sieg und Niederlage entschieden. Der Sieger – die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II – hatte auch das Quäntchen Glück auf seiner Seite.“

Klubinternes Duell

Der spätere Turniersieger eröffnete den Turniertag mit dem vereinsinternen Duell gegen die JSG Witzenhausen/Hebenshausen I. Nach einem munteren und rassigen Spiel endete das klubinterne Duell 2:2-Unentschieden. „Das war ein hochklassiges Spiel“, befand Eschweges Trainer Michael Schütz, dessen Spieler ihre Aufgaben mit Bravour erledigten. Die TSG Bad Sooden-Allendorf (1:0), den FC Großalmerode (3:0) und die JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal/Pfaffenbachtal (1:0) konnten die Kreisstädter schlagen, ehe das Duell gegen die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II in den der letzten Minute noch mit 2:3 verloren wurden. Nico Vedder, Maxim Sawizki und Louis Blumenstein erzielten die Treffer für die JSG, während Kreisoberliga-Spieler Johannes Löser zwei Mal für die SV 07 traf. Durch die Niederlage konnte das Schütz-Team nicht mehr aus eigener Kraft Meister werden.

Die erste Mannschaft der JSG Witzenhausen/Hebenshausen verspielte im vorletzten Turnierspiel durch eine 0:1-Niederlage gegen die JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal/Pfaffenbachtal ihre Chancen auf den Titelgewinn. Lennox Herbold brachte die Kupferstädter früh in Führung, die Keeper Robil Üstün mit einigen starken Paraden über die Zeit rettete.

Kantersieg für Meister

Keine Nerven zeigte die JSG Witzenhausen/Hebenshausen II im abschließenden Spiel gegen den FC Großalmerode. Dank des 6:1-Kantersieges und Treffern von Abdelrhani Mawed, Daniel Sawizki, Nigel Draebing (2) und Louis Blumenstein (2) war der eindrucksvolle Titelgewinn perfekt.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung des Teams. Meine Jungs haben tollen Hallenfußball und Charakter gezeigt. Viele Spiele haben sie mit Teamgeist gedreht“, sagte Scharf, der mit der Leistung seiner ersten Mannschaft nicht zufrieden war.

Das letzte Gruppenspiel verlor das erste JSG W/H-Team gegen die SV 07 Eschwege mit 1:2. Die stark aufgelegte 07-Mannschaft machten Finn Pollack und Johannes Löser durch ihre Tore zum Vize-Hallenkreismeisterschaft, während ein Verbandsligaspieler der SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. Der aufgebrachte Aaron Brethauer wurde nach einer wiederholten verbalen Entgleisung von Schiedsrichter Friedhelm Mühlhausen vorzeitig vom Feld verwiesen.

Im letzten Spiel des Tages sicherte sich die von Andreas Zülch trainierte JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal/Pfaffenbachtal noch den dritten Platz. David Dietel (2) und Felix Ewald markierten die Treffer beim 3:1-Sieg gegen die TSG Bad Sooden-Allendorf, die in fünf Spielen sieglos blib und nur ein Tor erzielte.

Die Meistermannschaft der JSG Witzenhausen/Hebenshausen II: Tristan von Boschoffshausen, Nigel Draebing, Abdelrhani Mawed, Nico Vedder, Louis Blumenstein, Daniel Sawizki, Maxim Sawizki, Till Rabe und Philipp Kretschmer. 





Sechs Teams um die Krone

FRAGEN - UND ANTWORTEN - Futsal-Hallenmeister der A-Junioren

 
Freitag, 26. Januar 2024, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

VON MAURICE MORTH 

So lief es im Vorjahr: Die Endrunde der Futsal-Kreismeisterschaft der A-Junioren wurde 2023 in Witzenhausen von der JSG Witzenhausen/Hebenshausen gewonnen. Am Sonntag wird der Meister in Eschwege ermittelt. ARCHIVFoto: PER SCHRÖTER


Eschwege – Die Eschweger Heuberghalle ist am kommenden Sonntag ab 10 Uhr der Spielort, an dem die A-Jugendlichen ihren Futsal-Hallenkreismeister Werra-Meißner für die Saison 2023/2024 ermitteln. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor der bevorstehenden Endrunde in der Kreisstadt.

Wie viele Mannschaften sind in diesem Jahr mit von der Partie?

Insgesamt acht Vereine meldeten Mannschaften für die zwei Vorrundentermine im abgelaufenen Kalenderjahr 2023. Die JSG Witzenhausen/Hebenshausen schickte drei Teams ins Rennen, die SV 07 Eschwege zwei.

Wer qualifizierte sich für die Endrunde in der Eschweger Heuberghalle?

Qualifiziert haben sich die JSG Witzenhausen/Hebenshausen (zwei Teams), die SG Sontra/W/W/P, der FC Großalmerode, die SV 07 Eschwege sowie die TSG Bad Sooden-Allendorf.

In welchem Modus treten die genannten Mannschaften am Sonntag gegeneinander an?

Aufgrund der geringen Mannschaftszahl wird auf einen Turnierbaum im eigentlichen Sinne verzichtet, es gibt somit keine Ausscheidungsspiele und auch kein Finalspiel der beiden besten Mannschaften. Stattdessen treten die sechs Teilnehmer aufgrund der geringen Mannschaftsanzahl in einer Einfachrunde gegeneinander an, jeder spielt also einmal gegen jeden. Das Team mit den meisten Punkten darf sich am Ende Futsal-Hallenkreismeister nennen. Der Entscheidung, dass in diesem Modus gespielt wird, liegt laut Kreisfußballwart Holger Franke ein Entschluss im Jugendausschuss zugrunde.

Wie ist der zeitliche Ablaufplan?

Das erste Spiel bestreiten um 10 Uhr die beiden Teams der JSG Witzenhausen/Hebenshause, das letzte Spiel der Hallenkreismeisterschaft ist für 13.16 Uhr zwischen der TSG Bad Sooden-Allendorf und der JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal/Pfaffenbachtal angesetzt.

Wer sind die Favoriten?

Selbstverständlich kommt es beim Fußball in der Halle auch immer auf das gewisse Quäntchen Glück an. Den souveränsten Eindruck machten in der Vorrunde aber die Gruppensieger JSG Witzenhausen/Hebenshausen und SV 07 Eschwege, aber auch die JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal/Pfaffenbachtal dürfte an einem guten Tag mitreden können im Titelkampf.


9:0 – Schützenfest für U 19

JUNIOREN-FUSSBALL - JSG Witzenhausen/H. mit drei Siegen 

 

Dienstag, 14. November 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Klare Sache: Die A-Jugend JSG Witzenhausen/Hebenshausen um den zweifachen Torschützen Cheikh Diouf (re.) und Maxim Sawizki gewann 9:0. Foto: Per Schröter


Witzenhausen – Einen mit drei Siegen erfolgreichen Heimspieltag feierten in der Jugendfußball-Gruppenliga die Teams der JSG Witzenhausen/Hebenshausen.

A-JUNIOREN

JSG Witzenhausen/H. - SG Schauenburg 9:0 (8:0). In einer einseitigen Partie waren die Gastgeber über 90 Minuten klar besser, und machten mit acht teilweise herrlich herausgespielten Treffern schon vor der Pause alles klar. Nachdem Trainer Michael Wiesendorf in der Pause gleich drei Auswechslungen vorgenommen hatte, gelang zwar noch schnell das Tor Nummer neun, doch dann zogen sich die Schauenburger noch weiter zurück und die Gastgeber ließen in der Folge angesichts des sicheren Sieges die letzte Konsequenz vorm Tor vermissen. „Wir versuchten es zwar immer wieder, aber es wollte einfach kein weiterer Treffer gelingen“, berichtete Co-Trainer Michael Schaaf, der trotzdem von einer „hervorragenden Mannschaftsleistung“ sprach. Mit 22 Punkten aus neun Spielen (das zuletzt wegen Nichtantritts des Gegners ausgefallene Heimspiel gegen Söhre wurde mit 3:0 für die JSG gewertet) sind die Witzenhäuser bis auf fünf Punkte an Spitzenreiter SV Nordshausen herangerückt, der bereits zehn Spiel absolviert hat und in Korbach überraschend mit 1:3 seine erste Saisonniederlage kassierte.

Tore: 1:0 Jank (9.), 2:0 und 5:0 Sawizki (14./28.), 3:0 und 8:0 Diouf (16./45.), 4:0 Wiesendorf (22.), 6:0 Herdt (30.), 7:0 Blumenstein (35.), 9:0 Mawed (48.).

B-Junioren

JSG Witzenhausen/H. - FSV RW Wolfhagen 3:2 (1:1). Ein Last-Minute-Treffer vom zweifachen Torschützen Paul Orth bescherte den Witzenhäusern einen Sieg, der am Ende zwar glücklich, aufgrund der besseren Chancen aber verdient war. Nachdem die Gäste durch einen Standard in Führung gingen (7.), glich die im ersten Durchgang deutlich bessere JSG durch Orth aus (17.) und drehte nach dem Seitenwechsel die Partie durch ein Tor von Morris Grund (54.). Anstatt nun aber Ruhe ins zu bekommen, leistete man sich hinten einen Schnitzer und kassierte das 2:2 (65.). In der Schlussphase hatten beide Teams mehrmals den Siegtreffer auf dem Fuß und die Gastgeber letztlich das bessere Ende für sich.

Tore: 0:1 Ruzicka (7.), 1:1 Orth (17.), 2:1 Grund (54.), 2:2 Hamad (65.), 3:2 Orth (80.).

C-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - OSC Vellmar II 2:0 (1:0). In einer kampfbetonten Partie waren die Gastgeber das klar bessere Team und gingen durch einen von Theo Rabe verwandelten Strafstoß in der ersten Halbzeit in Führung (34.). Während die OSC-Reserve immer wieder in der starken Witzenhäuser Abwehr hängen blieb und sich im gesamten Spielverlauf keine nennenswerte Torchance erspielte, machte Kilian Reimer nach einer Stunde Spielzeit mit seinem Treffer zum 2:0-Endstand alles klar. Beste JSGer in einem starken Kollektiv waren die beiden Defensivakteure Emil Kofahl und Sinan Boydak, die ihre Aufgaben nach Aussage von Trainer Michael Stahl „herausragend“ lösten. per

 


 

 

Rabes Doppelschlag zum Heimsieg

JUNIOREN-FUSSBALL - C-Jugend der JSG Witzenhausen/H. 3:1 über Wolfhagen 


Dienstag, 07. November 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Heimsieg: Zum 3:1 der C-Jugend von Witzenhausen/H. steuerte Theo Rabe zwei Tore bei. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Ein Sieg und ein Unentschieden lautet aus Sicht der JSG Witzenhausen/Hebenshausen die durchaus erfreuliche Wochenendbilanz der Spiele in den Jugendfußball-Gruppenliga. Die Partie der A-Junioren gegen den JFV Söhre musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesetzt werden.

B-JUNIOREN

JSG Homberg/Efze - JSG Witzenhausen/H. 2:2 (2:1). Nach einer bärenstarken Anfangsphase mit mehreren hochkarätigen Torgelegenheiten ging den Witzenhäusern anschließend der Faden verloren und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Aus einem Fehler im Zentrum und dem nachfolgenden Foul an einem allein aufs Tor zustürmenden Homberger resultierte ein Strafstoß und die Führung der Gastgeber (26.). Nachdem Paul Orth zehn Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß ausgeglichen hatte, nutzten die Homberger einen weiteren Fehler der Witzenhäuser im Spielaufbau zum neuerlichen Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie. Erst als gegen Ende des Spiels der Regen einsetzte, kamen die Gäste so richtig in Schwung und mit einem Traumtor aus 25 Metern sorgte Mika Schoese sechs Minuten vor Schluss für den verdienten Ausgleichstreffer.

Tore: 1:0 Vali (26./FE), 1:1 Orth (36.), 2:1 Koller (39.), 2:2 Schoese (74.).

C-JUNIOREN

JSG Witzenhausen/H. - FSV RW Wolfhagen 3:1 (1:1). Gegen einen körperlich unterlegenen, aber dennoch sehr quirligen Gegner erspielten sich die Witzenhäuser eine Reihe guter Torgelegenheiten und gingen nach einer halben Stunde auch verdient durch Sinan Boydak in Führung. In die Freude über den Treffer musste das Team von Trainer Michael Stahl dann aber im direkten Gegenzug den Ausgleichstreffer durch Ömer Karahan hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber jedoch das dominierende Team und belohnten sich in der Schlussphase durch zwei Treffer des erneut bärenstarken Theo Rabe, der zunächst einen an sich selbst verursachten Strafstoß verwandelte (62.) und zwei Minuten später mit dem 3:1 für die Entscheidung sorgte. per 


 Der REWE JUNIORCUP ist Europas größtes U19-Hallenturnier. Die 33. Auflage findet vom 4. bis 7. Januar 2024 in der LOKHALLE Göttingen statt. 

Frischer Wind in LOKHALLE

02.11.2023 | Auch dieses Jahr kann sich das Hallenpublikum auf einen Debütanten freuen. Die JSG Witzenhausen/Hebenshausen wird den Sprung ins kalte Wasser wagen und ist dafür gut gewappnet.

Die JSG spielt in der A-Junioren Gruppenliga Kassel und steht nach insgesamt acht Spielen auf dem 2 Platz. Nur zwei Mal ließ das Team von Trainer Michael Wiesendorf bisher Punkte liegen und ist in Schlagdistanz zur Tabellenspitze. Damit haben sie das Saisonziel, den Aufstieg in die Verbandsliga, klar in Reichweite. Die stärksten Konkurrenten um den Aufstieg sind der SV Nordshausen und der SV Kaufungen. Gegen letzteren erreichten die Nordhessen im Spiel um den zweiten Tabellenplatz ein 3:3-Unentschieden. Bis kurz vor Schluss lag die JSG noch mit 2:3 zurück, bevor in der dritten Minute der Nachspielzeit Cheikh Diouf den Ausgleich erzielen konnten. Diese Mentalität könnte für den CUP noch wichtig werden.

Neben der Comeback-Qualität kann die JSG speziell auf dem Kleinfeld mit hohen fußballerischen Qualitäten aufweisen. Wiesendorfs Mannschaft gewann letztes Jahr die Futsal-Kreismeisterschaft und qualifizierte sich so für die Hessenmeisterschaft. Auch wenn der Weg dort früh endete, haben die Nordhessen gezeigt, dass sie mit der Spielfeldgröße gut klarkommen. Die Fans der LOKHALLE werden genau beobachten, wie sich der Debütant schlagen wird.


Wir sind dabei!!!!!!!!!!!!!



 

B-Jugend verpasst Chancen zum Sieg

JUNIOREN-FUSSBALL - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:1 in Söhre 

 

Dienstag, 31. Oktober 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport

Chancenlos gegen den Spitzenreiter: Kilian Reimer (li.) und die C-Junioren der JSG Witzenhausen/Hebenshausen unterlagen dem TSV Korbach mit 2:5. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Mit einem Zähler im Gepäck kehrten in der Gruppenliga die B-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen vom Spiel bei Tabellennachbar JFV Söhre nach Hause zurück. Für die C-Junioren der JSG gab es im Heimspiel gegen Spitzenreiter TSV Korbach eine Pleite.

B-JUGEND

JFV Söhre - JSG Witzenhausen/H. 1:1 (0:1). „Heute haben wir zwei Punkte verschenkt“, ärgerte sich JSG-Trainer Sascha Jank. In einem Spiel, in dem seine Mannschaft nicht an die Leistung der Vorwoche haben anknüpfen können und in dem sich beide Teams über weite Strecken neutralisiert hätten, sei man nur bei Standardsituationen in Gefahr geraten. „Auch einer solchen Situation resultierte auch der Ausgleich“, berichtete Jank. Zuvor war seine Mannschaft durch ein Eigentor in Führung gegangen. Zwei Punkte verschenkt habe man, weil in der Nachspielzeit zwei hundertprozentige Chancen vergeben wurden. „Insgesamt muss man von einem leistungsgerechten Remis sprechen“, so der Coach.

Tore: 0:1 Eigentor (39.), 1:1 Pfeifer (49.).

C-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - TSV Korbach 2:5 (0:3). Die erneut stark ersatzgeschwächte JSG (unter anderem musste mit Emil Kofahl ein Feldspieler ins Tor) waren gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter von Beginn an unter Druck und gerieten nach einem Konter früh in Rückstand (7.). Nachdem die Gäste vor dem Seitenwechsel noch zwei Treffer nachgelegten, fand die JSG nach der Pause besser ins Spiel und kam durch Jasper Albrecht zum Anschlusstreffer (39.). Obwohl Korbach mit den Treffern zum 4:1 und 5:1 den Sack dann zumachte, steckte das Team von Trainer Michael Stahl nicht auf und konnten in der Nachspielzeit durch einen vom überragenden Theo Rabe herausgeholten und selbst verwandelten Strafstoß noch einmal verkürzen. per

Tore: 0:1 Zünker (7.), 0:2 Kulmiye (15.), 0:3 Zünker (25.), 1:3 Albrecht (39.), 1:4 Tarhanis (50.), 1:5 Zünker (69.), 2:5 Rabe (FE/70.+4).

öhre (6:6) mit vier Toren an. Foto: Per Schröter

 


 


U 19 verpasst den Heimsieg

JUNIOREN-FUSSBALL - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:3 gegen Kaufungen 

 

Dienstag, 24. Oktober 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Ein Punkt im Heimspiel: Die A-Junioren der JSG Witzenhausen/Hebenshausen um Maxim Sawizki retteten gegen den SV Kaufungen ein 3:3-Unentschieden. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Zwei Unentschieden und eine Niederlage – so lautete das ernüchternde Wochenendfazit für die drei in der Gruppenliga spielenden Jugendfußballteams der JSG Witzenhausen/Hebenshausen.

A-JUNIOREN

JSG Witzenhausen/H: - SV Kaufungen 3:3 (1:3). „Nach dem starken Spiel am Dienstag in Twistesee mit einem verdienten 2:0-Sieg durch Treffer von Cheikh Diouf und Timon Herdt haben wir am Samstag alle Tugenden vermissen lassen“, ärgerte sich JSG-Trainer Michael Wiesendorf. Durch einen „schlechten Spielaufbau“ und zahlreiche individuelle Fehler habe man zur Pause verdient mit 1:3 hinten gelegen. „Nach einigen Systemumstellungen wurde unser Spiel in der zweiten Halbzeit zwar druckvoller und zielstrebiger, aber wie so oft ließen wir wieder einmal klarste Gelegenheiten ungenutzt“, haderte Wiesendorf mit der schwachen Chancenverwertung. Letztlich habe man sogar froh sein müssen, quasi mit dem Schlusspfiff noch den Ausgleich erzielt zu haben. „Dennoch waren das ganz klar zwei verschenkte Punkte “, befand Wiesendorf.

Tore: 0:1 und 0:2 n. gem. (8., 18.), 1:2 Brethauser (20.), 1:3 n. gem. (42.), 2:3 Brethauer (63.), 3:3 Diouf (90.).

B-JUNIOREN

JSG Witzenhausen/H: - KSV Baunatal II 1:1 (1:1). Nach der bitteren 0:2-Niederlage beim OSC Vellmar, als die Mannschaft jeglichen Teamgeist und Siegeswillen vermissen ließ, erwischten die Witzenhäuser erneut einen schwachen Start und gerieten gegen gut aufspielende Baunataler schnell in Rückstand (4.). Der Tabellenzweite erarbeitete sich in der Folgezeit weitere gute Chancen, doch nach einer Viertelstunde fanden auch die Gastgeber immer besser in die Partie, hatten plötzlich selbst Chancen und kamen durch einen platzierten Flachschuss von Paul Orth zum Ausgleichstreffer (21.). „Ab diesem Zeitpunkt realisierten die Jungs, dass an diesem Tag alles möglich war, nahmen jeden Zweikampf an und zeigten eine wahnsinnige Laufbereitschaft“, lobte Co-Trainer Dominik Weiss. Der Außenseiter ließ nun kaum noch gegnerische Chancen zu, verpasste es aber auch selbst, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. So blieb es am Ende bei der unter dem Strich gerechten Punkteteilung.

Tore: 0:1 Gürcan (4.), 1:1 Orth (21.).

C-JUNIOREN

JSG Calden/Grebenstein/Espenau - JSG Witzenhausen/H: 4:0 (2:0). Gegen einen vor allem offensiv extrem starken Gegner konzentrierten sich die ersatzgeschwächt angetretenen Witzenhäuser (unter anderem fehlten Leistungsträger wie Heinrich Seibel und Kilian Reimer) aufs Verteidigen. „Die Jungs haben sich sehr gut geschlagen und am Ende ein achtbares Ergebnis erzielt“, war Trainer Michael Stahl trotz der Niederlage alles andere als unzufrieden. Jetzt gelte es „den Mund abzuwischen“ und es in den nächsten Spielen wieder Punkte einzufahren. per

Tore: 1:0 Baser (23.), 2:0 Singer (34.), 3:0 Zuschlag (47.), 4:0 Hagemann (65.). 



Heinrich Seibel krönt Aufholjagd

JUGENDFUSSBALL - Vierfachtorschütze beim 6:6 der Witzenhäuser C-Junioren

 

Dienstag, 17. Oktober 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

 Hohe Kunst am Ball und den richtigen Riecher vor dem Tor: Heinrich Seibel (links) führte die Aufholjagd der C-Jugend der JSG Witzenhausen/Hebenshausen gegen den JFV Söhre (6:6) mit vier Toren an. Foto: Per Schröter


Witzenhausen – Ein Unentschieden und zwei Niederlagen ist die magere Wochenendausbeute für die Jugendfußballteams der JAG Witzenhausen/Hebenshausen in der Gruppenliga. Für den Höhepunkt sorgten die C-Junioren, die daheim gegen JFV Söhre einen 1:6-Rückstand in ein 6:6 verwandelten.


A-JUGEND: SV Nordshausen - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:1 (2:1). Im Spitzenspiel der beiden einzigen zuvor ungeschlagenen Teams waren die Witzenhäuser zwar ein ebenbürtiger Gegner, konnten aber die sich bietenden Chancen viel zu selten nutzen. Nachdem Aaron Brethauer die Gäste sogar in Führung gebracht hatte (15.), nutzte der Tabellenführer zwei individuelle Fehler des Gegners, um die Partie noch vor der Pause zu drehen. Ein unglückliches Eigentor von Marlon Jank sorgte schon nach einer knappen Stunde für den endgültigen K.o.

„Zu allem Überfluss haben wir uns durch zwei Undiszipliniertheiten kurz vor und nach dem Schlusspfiff noch zwei Rote Karten eingefangen, was mich persönlich viel mehr ärgert als die Niederlage“, betonte Trainer Michael Wiesendorf. „Darüber wird intern noch zu reden sein.“

Tore: 0:1 Brethauer (15.), 1:1 Abdulkadir (25.), 2:1 Kamber (44.), 3:1 ET (57.).


 B-JUGEND: OSC Vellmar - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:0 (1:0). Nach zuvor drei Siegen in Folge wollten die Witzenhäuser ihre Serie unbedingt fortsetzen und begannen auch verheißungsvoll. Ein Gegentor aus einem eigentlich ungefährlichen Freistoß heraus (25.) versetzte das Team in eine Art Schockstarre. Als dann auch noch ein JSGer kurz vor der Pause rüde gefoult wurde, sich anschließend zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und genau wie sein Gegenspieler die Rote Karte sah, riss der Faden endgültig.

„Wir waren überhaupt nicht mehr anwesend, die Lust am Fußballspielen und der Wille zu gewinnen waren nicht mehr da“, berichtete Trainer Dominik Weiss. Am Ende habe man von Glück reden müssen, dass die Partie nur 2:0 ausging. „Das war sehr enttäuschend! Die Mannschaft hat heute keinen Charakter gezeigt und das muss man nun mal, wenn man ein Fußballspiel gewinnen will“, meinte Weiss.

Tore: 1:0 und 2:0 Matokovic (25., 60.).

C-JUGEND: JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JFV Söhre 6:6 (1:5). Die zahlreichen Zuschauer im Stadion an der Südbahnhofstraße bekamen ein Spiel mit zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten zu sehen. Nachdem die Gastgeber im ersten Durchgang überhaupt nicht in die Partie gefunden, zur Pause schon mit 1:5 hinten gelegen und nach dem Seitenwechsel sogar noch ein weiteres Gegentor kassiert hatten, schien die Partie längst gelaufen zu sein.

Mit einer tollen Moral aber biss sich das Team von Trainer Michael Stahl noch einmal ins Spiel zurück, schnürte den Gegner in dessen Hälfte ein, arbeitete sich Tor um Tor heran und hatte in der Schlussminute beim Stand von 6:6 sogar noch die Chance, den Siegtreffer zu erzielen.

„Am Ende war es aufgrund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten sicher ein gerechtes Unentschieden“, war Stahl dennoch hochzufrieden. Herausragender Spieler wie schon am Montag beim Sieg in Baunatal war Heinrich Seibel, der vier Tore zum Punktgewinn beitrug.

Tore: 0:1 und 0:2 Shoble (3., 7.), 1:2 Seibel (8.), 1:3 und 1:4 Shoble (20., 27.), 1:5 Fichter (33.), 1:6 Kloppmann (43.), 2:6 Seibel (48.), 3:6 Rabe (50.), 4:6 Bruns (55.), 5:6 und 6:6 Seibel (58., 70.). per 


 



U 19 fit für das Spitzenspiel

JUNIOREN-FUSSBALL - JSG Witzenhausen/H. 2:0 gegen Korbach 

Mittwoch, 11. Oktober 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport

Erzielte das 1:0 der U 19: Maxim Sawizki von der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. .Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Mit dem 2:0 über Korbach haben die A-Juniorenfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der Gruppenliga ihre tolle Frühform unterstrichen und auch im vierten Spiel ihre weiße Weste bewahrt. Die C-Jugend der JSG war gleich zwei Mal auswärts dran, kassierte eine Niederlage und feierte einen Sieg.

A-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - TSV Korbach 2:0 (0:0). „Es war ein durchweg zerfahrenes Spiel“, resümierte JSG-Trainer Michael Wiesendorf. „Korbach hat fast ausschließlich mit langen Bällen agiert, wodurch sie in der Anfangsphase zwei Mal gefährlich waren. Ansonsten hatten wir das Spiel in der Defensive aber weitestgehend im Griff.“ In einer gut funktionierenden Vierer-Abwehrkette habe vor allem Außenverteidiger Moritz Römpler geglänzt. Durch eine verletzungsbedingte Auswechslung seien die eigenen taktischen Pläne früh über den Haufen geworden worden. „Unser Spielaufbau war sehr schleppend und es wurde oft zu kompliziert gespielt“, berichtete Wiesendorf. Nach dem 1:0 durch Maxim Sawizki aus abseitsverdächtiger Position (72.) hätten die Gäste dann alles auf eine Karte gesetzt, was die Gastgeber zum Kontern einlud. Mit seinem Treffer zum 2:0 nach einem Konter machte Cheikh Diouf in der Nachspielzeit alles klar. „Jetzt freuen wir uns auf das Spitzenspiel am Samstag beim ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenführer Nordshausen“, sagt Wiesendorf.

Tore: 1:0 Sawizki (72.), 2:0 Diouf (90+2.).

C-JUGEND

FSG Gudensberg - JSG Witzenhausen/H. 1:0 (0:0). „Das war eine Kopie unserer Niederlage vor zwei Wochen in Felsberg“, bemängelte JSG-Trainer Michael Stahl. Es sei „wieder ein Spiel auf Augenhöhe mit wenigen Chancen“ gewesen. Der entscheidende Treffer sei per Standardsituation durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern gefallen. „Wir stehen defensiv sehr gut, aber es fällt uns schwer, Chancen herauszuspielen und zu nutzen“, so Stahl, dessen Team bislang in vier Spielen nur drei Gegentore kassierte, aber auch nur zwei eigene Treffer erzielte.

Tor: 1:0 Horodiski (54.).

JSG Baunatal/Oberzwehren - JSG Witzenhausen/H. 2:3 (1:2). In einer hektischen Partie hielten die Witzenhäuser am Montagabend von Beginn an gut dagegen und gingen mit 2:0 in Führung, bevor die Gastgeber in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch einen verwandelten Handelfmeter zum Anschlusstreffer kamen. Ein Eigentor eines Baunataler Abwehrspielers brachte die Gäste zehn Minuten vor Schluss wieder mit zwei Toren in Front – die Entscheidung!„Das war unsere mit Abstand beste Saisonleistung“, betonte Stahl, der Heinrich Seibel, dem Torschützen zum 2:0, ein Sonderlob aussprach. per

Tore: 0:1 Rabe (5.), 0:2 Seibel (25.), 1:2 Brittar (35./Handelfmeter), 1:3 ET (61.), 2:3 n. gem.

 

Schoese in der Nachspielzeit!

JUNIOREN-FUSSBALL - B-Jugend JSG Witzenhausen/H. mit 2:1-Sieg 

   

Mittwoch, 04. Oktober 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Hatten leichtes Spiel: Die A-Jugend JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit Abdelrhani Mawed (Mitte) und dem zweifachen Torschützen Louis Blumenstein (im Hintergrund) gewann 9:0 gegen die JSG Ahnatal. Foto: Per Schröter


Witzenhausen – Erfolgreicher Spieltag für die Jugendfußballteams der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der Gruppenliga. Sowohl die A-Junioren als auch die B-Junioren gewannen ihre Heimspiele gewinnen. Die Partie der C-Junioren gegen die JSG Baunatal/Oberzwehren wurde wegen Personalknappheit bei den Gastgebern abgesetzt. Zuvor hatte das Team von Trainer Michael Stahl unter der Woche im Kreispokal souverän die zweite Runde erreicht.

A-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - JSG Ahnatal 9:0 (3:0). Während die Witzenhäuser einige Zeit brauchten, um in die Partie zu finden, machten die Gäste zu Beginn mächtig Druck und hätten in der Anfangsphase gleich zweimal in Führung gehen können. Zunächst vereitelte Torwart Younes Schaaf mit einer Glanztat eine Großchance gegen einen allein auf ihn zustürmenden Spieler, dann ließ der Schiedsrichter nach einem klaren Foul an einem Gästespieler im Witzenhäuser Strafraum die Partie weiterlaufen. Der zu diesem Zeitpunkt mehr als schmeichelhafte Führungstreffer durch Louis Blumenstein, der nach toller Vorarbeit von Kapitän Timon Herdt die erste Chance überhaupt nutzte, wirkte wie ein Dosenöffner. Während die Gastgeber immer stärker wurden und Ball und Gegner laufen ließen, erlahmte die Ahnataler Gegenwehr zusehends. Mit einem 3:0-Vorsprung im Rücken lief es im zweiten Durchgang fast wie von selbst und nach sechs weiteren Treffern stand am Ende ein selbst in dieser Höhe verdienter Sieg zu Buche, der die Witzenhäuser auf Tabellenplatz zwei nach vorne spülte.

Tore: 1:0 Blumenstein (18.), 2:0 M. Sawizki (30.), 3:0 M. Sawizki (43.), 4:0 Diouf (59.), 5:0 Blumenstein (68.), 6:0 Diouf (77.), 7:0 Brethauer (80.), 8:0 Diouf (84.), 9:0 Aldin (86.).

B-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - JSG Edermünde/G/B/W/B 2:1 (1:0). Dritter Sieg in Folge für die Mannschaft von Trainer Sascha Jank, das sich gegen die gut eingestellten Gäste aber über die gesamte Spielzeit enorm schwertat und sich nur wenige klare Torchancen erspielte. „Das Spiel war geprägt von Unkonzentriertheiten und Fehlpässen. Nachdem Mehmet Asaf Buekuecue die Witzenhäuser im ersten Durchgang in Führung gebracht hatten (28.), vergaben nach dem Seitenwechsel Morris Grund (Pfostenschuss) und Paul Orth (knapp vorbei) zwei Riesenchancen zur Vorentscheidung. Nach dem 1:1-Ausgleich durch Samir Ahmadi (66.) hatten sich schon alle mit dem Unentschieden abgefunden, doch mit der letzten Aktion in der Nachspielzeit versenkte Mika Schoese einen Freistoß zum umjubelten 2:1-Siegtreffer (80+2.).

C-JUGEND

Kreispokal: Lichtenauer FV - JSG Witzenhausen/H. 0:4 (0:2). In einer einseitigen Partie, in der die Gastgeber nach Aussage von JSG-Trainer Michael Stahl „keine einzige Torchance“ hatten, brachte Theo Rabe die Witzenhäuser im ersten Durchgang mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße (15./33.). Nach dem Seitenwechsel machte Finn-Mika Hildebrand mit zwei weiteren Treffern (51./62.) den Sack vorzeitig zu. per 


Hier sind alle Kinder Gewinner

Jugendspiel-Gemeinschaft absolvierte Fußball-Turnier ohne Tabellen

 Mittwoch, 27. September 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Lokales 

Voller Elan und Motivation: Der JSG Witzenhausen/Hebenshausen posierte schnell vor ihrem nächsten Spiel. Foto: Kerem Polat


Hebenshausen – Wenn die Kinder samstags schon früh aufstehen, dann kann es sich nur um Fußball handeln. Denn die Jungen und Mädchen der F-Jugend der Jugendspiel-Gemeinschaft Witzenhausen/Hebenshausen (JSG) versammelten sich am Samstag von 10 bis 16 Uhr auf dem Sportplatz in Hebenshausen. Dort gab es das Funino-Turnier, bei dem insgesamt 29 Mannschaften angetreten sind.

Funino ist ein spezieller Modus im Fußball, bei dem die Kinder in kleineren Teams spielen. Außerdem sind die Spielfelder viel kleiner gestaltet, damit jedes Kind mehr Ballkontakt hat. Um den Spielspaß für die Teilnehmer sogar noch höher zu schrauben, hat jede Mannschaft zwei kleine Tore auf den gegenüberliegenden Seiten. Dadurch hat jedes Kind noch mal mehr Chancen auf einen Torschuss. Am Ende wurden dann die Punkte von beiden Toren zusammengezählt.

Das Team mit mehr Punkten durfte dann ein Spielfeld auf dem Platz aufrücken. Nach vielen solcher Spiele gingen dann aber alle Kinder als Gewinner nach Hause. Denn bei dem Funino-Turnier gab es keine Tabellen, sondern der Spaß am Spiel stand im Vordergrund.

Für die ausreichende Stärkung sorgten die Sponsoren wie Schinkels Brauhaus mit Wiz-Limo und Guido Bretthauer mit Bratwürsten aus Arenshausen. Der leckere Kuchen der Eltern und Großeltern trug dazu bei, dass die Kinder noch ausdauernder auf dem Fußballplatz spielen konnten. zkp


13:1 – U 19 der JSG Witzenhausen/H. mit Kantersieg

FUSSBALL-JUNIOREN - B-Jugend mit zweitem Erfolg in Folge / C-Jugend verliert 0:1 

 Dienstag, 26. September 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Zweiter Sieg: Die B-Junioren der JSG Witzenhausen/H. um Paul Orth (li.) gewannen mit 3:0 in Eschwege. Foto: Per Schröter


Witzenhausen - Durch das 13:1 beim TSV Wolfsanger haben die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der Gruppenliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Während auch die B-Junioren der JSG ihr Spiel beim SV 07 Eschwege gewannen, kassierten die C-Junioren ihre erste Niederlage.

A-JUGEND

TSV Wolfsanger - JSG Witzenhausen/H. 1:13 (1:6). Obwohl stark ersatzgeschwächt angetreten waren die Witzenhäuser von Beginn an das bessere Team und hatten auch die erste dicke Chance. Den ersten Treffer aber erzielten im Gegenzug die Gastgeber (4.). Das Team von Trainer Michael Wiesendorf schüttelte sich kurz, kam durch Louis Blumenstein zum fälligen Ausgleich (12.) und erarbeitete sich durch vier Treffer des überragenden Maxim Sawizki und einen weiteren von Louis Blumenstein bis zur Pause eine sichere 6:1-Fürhung. Der eingewechselte Daniel Sawizki, der genau wie Llarion Hurin sein erstes Spiel bei den A-Junioren machte, brachte im zweiten Durchgang noch einmal frischen Wind ins Offensivspiel, bereitete vier Tore vor und erzielte gegen längst resignierende Gastgeber das letzte selbst.

Tore: 1:0 Aimaq (4.), 1:1 Blumenstein (12.), 1:2, 1:3, 1:4 und 1:5 M. Sawizki (14., 26., 30., 36.), 1:6 Blumenstein (45.), 1:7 Aldin (55.), 1:8 Mawed (62.), 1:9, 1:10 und 1:11 Herdt (64., 68., 77.), 1:12 Mawed (80.), 1:13 D. Sawizki (90.).

B-JUGEND

SV 07 Eschwege - JSG Witzenhausen/H. 0:3 (0:1). Nach dem überraschenden Pokal-Aus unter der Woche zeigten die Witzenhäuser die erwartete Reaktion, erarbeiteten sich früh gute Chancen und gingen nach einem Freistoß von Paul Orth und den von Morris Grund verwandelten Abpraller verdient in Führung (20.). Nachdem sie eine Druckphase der Gastgeber schadlos überstanden hatten, ließen die Gäste den Ball im zweiten Durchgang wieder besser laufen. Mit seinem zweiten Treffer sorgte Morris Grund auf Vorarbeit von Carl-Lois Mitteldorf für die Vorentscheidung (44.), bevor Marvin Müller kurz vor Schluss mit einem Heber aus 20 Metern für den 3:0-Endstand sorgte. „Wir haben gegen einen tief stehenden Gegner die Ruhe bewahrt und uns diesen Sieg erarbeitet“, konstatierte JSG-Trainer Dominik Weiss, der lediglich an der „schwachen Chancenverwertung“ etwas auszusetzen hatte.

C-JUGEND

FV Felsberg/Lohre/N-V - JSG Witzenhausen/H. 1:0 (0:0). „Das war ein ganz klares Unentschieden-Spiel“, befand JSG-Trainer Michael Stahl. „Wir haben in der ersten Halbzeit keine einzige Torchance des Gegners zugelassen und haben selbst eine hundertprozentige liegengelassen“, berichtete er. In der zweiten Halbzeit sei das Spiel dann verflacht. Nachdem Lucas Schmutzler zunächst einen Handelfmeter gehalten und der Schiedsrichter auf der anderen Seiten einen klaren Strafstoß verwehrt habe, sei man eine Viertelstunde vor Schluss in einen Konter gelaufen und habe das Spiel am Ende „sehr unglücklich“ verloren. per



 

Juniorenfußball: Titelverteidiger im Kreispokal ist raus  

Freitag, 22. September 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

 von Per Schröter

 

Witzenhausen - Im zweiten Saisonspiel der Gruppenliga gab es für die C-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. Im Kreispokal kam für die B-Junioren der JSG dagegen im Halbfinale das überraschende Aus.

C-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - JSG Homberg-Efze 2:1 (1:1). Die Gäste waren zunächst das bessere Team und gingen durch Ostermüller in Führung (12.). Eine taktische Umstellung von Trainer Michael Stahl, der Innenverteidiger Jasper Albrecht nach vorne beorderte, zeigte Wirkung. Nachdem Albrecht kurz vor der Pause den Ausgleich erzielte, setzten die Witzenhäuser im zweiten Durchgang nach und kamen durch Kilian Riemer (53.) zum Siegtor.

B-JUGEND

Kreispokal-Halbfinale: JSG Witzenhausen/H. - JSG E/O/Meißner 2:3 (0:2). Als Titelverteidiger wollten die Witzenhäuser unbedingt wieder das Finale erreichen, waren sich ihrer Sache gegen den klassentieferen Gegner anscheinend aber zu sicher. Nach schwacher erster Hälfte gab’s zur Pause einen Zwei-Tore-Rückstand. Nach dem Seitenwechsel zeigte der Cup-Sieger dann aber Moral und kam zum schnellen Ausgleich. Das 2:3 der Gäste durch einen Sonntagsschuss brachte das Team des Trainergespanns Sascha Jank und Dominik Weiss dann völlig aus dem Konzept. per

Tore: 0:1 Heidenreich (15.), 0:2 Opas (35.). 1:2 Grund (42.), 2:2 Orth (44.), 2:3 Nickel (53.).

B-Junioren verpassen Finale des Kreispokals !

B-JUGEND
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG E/O/Meißner 2:3 (0:2) 

Wie schon im letzte Jahr, musste wir uns  JSG E/O/Meißner 2:3 geschlagen geben!
Eigentlich war das Spiel das vorweggenommene Finale mit zwei starken Mannschaften! 

Nachdem wir den Gegner in der Vorbereitung noch klar geschlagen haben, waren wir nicht bereit in der ersten Halbzeit an die Grenze zu gehen und zeigten eine schwache Vorstellung. Und trotzdem hatten wir in den ersten zehn Minuten zwei klare Möglichkeiten und hätten in Führung gehen müssen. Nach zwei schweren Abwehrschnitzern, welche sich schon durch die ganze Vorbereitung ziehen, gerieten wir dann mit 0:2 in Rückstand! In der Halbzeit mit klaren Worten angesprochen, dass wir uns so nicht präsentieren dürfen, zeigten wir dann ein ganz anderes Bild. Mit viel Laufbereitschaft und Einsatzwillen, pressten wir sehr hoch und konnten innerhalb von zwei Minuten ausgleichen und hatten kurze Zeit späten die riesen Möglichkeit zum 3:2, aber die Kugel lief am leeren Tor vorbei! Aber leider kam es wie es kommen sollte, der erste Angriff des Gegners schlug durch ein Sonntagsschuss in den Winkel ein und wir lagen wieder zurück! Danach ginge es hoch und runter mit Chancen auf beiden Seiten und leider konnten wir den Ausgleich nicht mehr erzielen, obwohl noch einige Chancen da waren. Zusammengefasst muss man leider sagen, dass wir das Spiel in der ersten Halbzeit verloren haben und wir so gegen jeden Gegner Schwierigkeiten bekommen werden. In der zweiten Halbzeit haben wir aber wieder gezeigt, was wir für ein Potential haben! Wir gratulieren dem Gegner und wünschen ihm viel Erfolg!



Orth und Müller treffen beim Heimsieg

FUSSBALL-JUNIOREN - C-Jugend von Witzenhausen/Hebenshausen holt Unentschieden

VON PER SCHRÖTER

 

 

Dienstag, 19. September 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

von Per Schröter

 


Witzenhausen - Einen Sieg und ein Unentschieden gab es am Wochenende für die beiden Teams der JSG Witzenhausen/Hebnshausen. Ihren ersten Saisonsieg in der Gruppenliga feierten die B-Junioren im Heimspiel gegen Baunatal/O.. Die C-Junioren mussten sich in ihrem verspäteten Auftaktspiel mit einem torlosen Remis zufriedengeben.

B-JUGEND

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Baunatal/Oberzwehren 2:0 (0:0). In einem flotten und sehr ansehnlichen Spiel ließen die kompakt stehenden Gastgeber von Beginn an kaum gegnerischen Chancen zu, hatten selbst deutlich mehr Zug zum Tor und waren vor allem mit Schüssen aus der zweiten Reihe immer wieder gefährlich. Bis zum ersten Mal gejubelt werden durfte, dauerte es allerdings seine Zeit. Paul Orth, einer der auffälligsten Spieler auf dem Platz, brachte die Witzenhäuser zwei Minuten vor Spielschluss mit einem tollen Flachschuss in Führung. Gegen die nun resignierenden Gäste sorgte ein von Marvin Müller erfolgreich abgeschlossener Konter mit dem Schlusspfiff für die Entscheidung.

Schon heute Abend geht es für die JSG W/H weiter. Im Halbfinale des Kreispokals empfängt das Team des Trainergespanns Sascha Jank und Dominik Weiss ab 19 Uhr in Kleinalmerode die JSG E/O/Meißner.

C-JUGEND

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - VfL Kassel II 0:0. Obwohl ersatzgeschwächt angetreten hielten die Witzenhäuser gegen einen Gegner, der zuvor sein Auftaktspiel sensationell mit 8:1 in Eschwege gewonnen hatte, gut mit und lieferte ihm über die gesamte Spielzeit ein Spiel auf Augenhöhe. „Die Hitze hat ihren Teil dazu beigetragen, dass die Team nicht über die volle Spielzeit Vollgas geben konnten und Torchancen daher Mangelware blieben“, berichtete JSG-Trainer Michael Stahl. Nachdem die Gastgeber im ersten Durchgang durch zwei Distanzschüsse für Gefahr gesorgt hatten und nach der Pause durch einen Konter, hielt ihr Torwart Lucas Schmutzler danach bei einer Eins-zu-Eins-Situation mit einer glänzenden Parade das Remis fest. Am Ende eine verdiente Punkteteilung in einer Partie, in der sich Innenverteidiger Jasper Albrecht das Prädikat „sehr gut“ verdiente.

Das nächste Spiel bestreiten die Witzenhäuser bereits am morgigen Mittwoch. Dann heißt der Gegner im Stadion an der Südbahnhofstraße ab 18 Uhr JSG Homberg-Efze.





Leuschner wird zum Pokal-Helden

JUGENDFUSSBALL - JSG Kammerbach wirft Titelverteidiger aus dem Wettbewerb 

 

 Dienstag, 12. September 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

von Per Schröter

 


Witzenhausen/Kammerbach – Für einen Überraschungscoup sorgten die A-Jugendfußballer von Kreisligist JSG Kammerbach/Berkatal, die den favorisierten Gruppenligisten und Titelverteidiger JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der ersten Runde des Kreispokals ins Elfmeterschießen zwangen und dort mit 8:7 aus dem Wettbewerb warfen. Auch die Witzenhäuser B-Jugendlichen in der Gruppenliga kassierten eine Niederlage.

A-Jugend-Kreispokal: In der ersten Halbzeit hatte Abdelrhani Mawed die Gäste der JSG Witzenhausen/Hebenshausen zweimal in Führung gebracht (16., 36.) und Jaron Schlender den zwischenzeitlich Ausgleich erzielt (32.). Nachdem Dominik Hildebrandt direkt nach Wiederanpfiff das 2:2 für die JSG Kammerbach/Berkatal markiert hatte, hatten die Witzenhäuser in der regulären Spielzeit und der Verlängerung mehrere gute Gelegenheiten, trafen aber das leere Tor nicht oder scheiterten am starken Kammerbacher Torwart Paul Leuschner. Nachdem im Elfmeterschießen alle fünf Schützen jedes Teams getroffen hatten, war es erneut Leuschner, der mit einem tollen Reflex die Überraschung perfekt machte. Trainer Lutz Hilmes lobte: „Ich bin stolz auf die geschlossene Leistung unserer Mannschaft.“ Es sei schön, zu sehen, dass seine Jungs das Niveau der höherklassigen Witzenhäuser erreichen können.

B-Jugend-Gruppenliga: Die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel gab es in der Gruppenliga für die B-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit dem 0:3 (0:1) bei der JSG Calden/Grebenstein. „Was sich letzte Saison abgezeichnet hat, das hat sich in Calden fortgeführt“, vermisste Trainer Sascha Jank wie schon bei der klaren 1:6-Auftaktniederlage gegen die Kasseler VfL-Reserve auch diesmal die nötige Einstellung bei seinen Jungs. „Wenn du keine Zweikämpfe führst, dann kannst du kein Spiel gewinnen“, meinte Jank, dessen Team spielerisch ebenbürtig gewesen sei, sich aber in den entscheidenden Situationen den Schneid habe abkaufen lassen.

Tore: 1:0 Basak (11.), 2:0 Al Safau (51.), 3:0 Heieck (56.). per/ana 





Klarer Sieg und heftige Pleite JUNIORENFUSSBALL Saisonstart für A- und B-Jugend der JSG Witzenhausen/H. 

 
Donnerstag, 07. September 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 
von Per Schröter

Witzenhausen - Einen erfolgreichen Saisonstart in der Gruppenliga erlebten die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit dem 5:1 gegen die JSG Nieste/Staufenberg. Die B-Jugend der JSG kassierte zum Auftakt eine herbe 1:6-Heimpleite gegen den VfL Kassel II.

A-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - JSG Nieste/S. 5:1 (2:1). Mit Aaron Brethauer, der von Göttingen 05 gekommen und auch schon in der Verbandsliga-Herrenmannschaft der SG KHD zum Einsatz gekommen ist, haben die Witzenhäuser einen starken Neuzugang zu verzeichnen. Vom 18 Spieler starken Kader des neuen Trainerduos Michael Wiesendorf und Michael Schaaf gehören zehn dem jüngeren und acht dem älteren Jahrgang an. „Unser Saisonziel ist ein Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld“, sagt Schaaf, der mit dem Saisonstart trotz des klaren Sieges nicht zufrieden war. „Auch wenn wir von Beginn an das Spiel bestimmten, mussten wir uns erst Mal reinfinden“, bemängelt er. Dem frühen Führungstor durch Finn Wiesendorf (8.) folgte postwendend der Ausgleich. Und hätte Torwart Younes Schaaf nicht wenig später einen Strafstoß pariert, dann hätte die Partie vielleicht eine andere Wendung genommen. So aber übernahmen die Gastgeber das Kommando, gingen durch einen von Maxim Sawizki verwandelten Elfer in Führung (35.) und bauten diese nach der Pause durch Tore von Brethauer (64.) sowie erneut – jeweils per Elfmeter – Sawizki (71.) und Wiesendorf (86.) auf 5:1 aus.

B-JUGEND

JSG Witzenhausen/H. - VfL Kassel II 1:6 (0:3). „Wir haben mit Carl Mitteldorf und Silas Drewetzki zwei Neuzugänge von der niedersächsischen SG Werratal bekommen und mit jeweils zwölf Spieler des älteren und des jüngeren Jahrgangs einen außergewöhnlich großen Kader“, sagt Trainer Sascha Jank, der in der vergangenen Saison für die C-Junioren der JSG verantwortlich war. Weil die Spielerzahl nicht ausreichte, um zwei Teams zu melden, werde er vor der Aufgabe stehen, allen Jungs genügend Spielanteile zu verschaffen. „Aber das sollte kein Problem werden“, hofft er.

Da sein Team über „viel Potenzial“ verfüge, hat Jank als Saisonziel einen Platz unter den ersten Fünf ausgegeben. „Das klappt aber nicht, wenn wir so spielen wie am Sonntag“, sagt er. Gegen die Kasseler VfL-Reserve habe man sich im Defensivbereich „viel zu viele“ Fehler geleistet, sei nicht in die Zweikämpfe gekommen und habe am Ende auch verdient verloren. „Wenn auch vielleicht nicht in dieser Höhe“, schränkt der Coach ein und hofft, dass seine Spieler ihre Lehren aus dem Spiel ziehen. „Dann könnte diese Niederlage sogar etwas Gutes haben“, sagt Jank. per

Tore: 0:1 Alsbeei (10.), 0:2 Lorenzana (24.), 0:3 Alsbeei (36.), 0:4 Yousseu (48.), 0:5 Lorenzana (77.), 0:6 Süllwald (78.), 1:6 Grund (80.). 






Turniersiege für Witzenhäuser Junioren-Teams

Dienstag, 22. August 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport

VON PER SCHRÖTER

Hedemünden – Einen vollen Erfolg feierten zwei Fußballteams der JSG Witzenhausen/Hebenshausen beim Jugendturnier um den Sparkasse-Junior-Cup im niedersächsischen Hedemünden. Sowohl die B-Junioren als auch die F-Junioren marschierten ungeschlagen durch ihre jeweiligen Wettbewerbe und sicherten sich die Siegerpokale.

Den Anfang machten am Freitagnachmittag die B-Junioren, bei denen sechs Team im Modus „Jeder gegen Jeden“ spielten. Nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen den VfL Oker und dem torlosen Remis gegen den Mitveranstalter und späteren Turnier-Zweiten SG Werratal ließ die JSG noch Siege gegen den TuSpo Weser Gimte (2:1), die JSG Hoher Hagen/Adelebsen (2:0) und die SVG Göttingen (2:1) folgen und landete mit 13 Punkten und 8:2 Toren ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Noch beeindruckender war einen Tag später die Bilanz der Witzenhäuser F-Junioren, die mit vier Siegen und 10:0-Toren ihre Vorrundengruppe gewannen und im Finale die JSG Reinhardshagen/Bonaforth mit 2:1 bezwangen. per 




Mit dem letzen Spieltag der F Junioren endet eine 

sehr erfolgreiche  Saison 22/23

3 x Hallenfutsalmeister
3 x super Hallenfutsalhessenmeisterschaft
2 x Hallenvizemeister
2 x Pokalsieger
2 x schöne Hessenpokalrunden
1 x Meisterschaft 
3 x Gruppenligaverbleib 

Spiele vom 19.-25.06.23


 F-Junioren,  Kreisklasse
JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - SC Niederhone
  JSG Waldkappel - JSG Witzenhausen/Hebenshausen

Spiele vom 12.-18.06.23


B-Junioren | Kreisliga
  JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - JSG Kammerbach/Berkatal 0:2
D-Junioren, Kreisliga

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - SV Reichensachsen 5:5
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - TSG Bad Sooden-Allendorf 1:6
  E-Junioren,  Regional Meisterschaft

  JSG Witzenhausen/Hebenshausen - KSV Hessen Kassel 0:4
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Willingshausen 3:0
JSG Westu./Ober./Breuna/Ersen - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:1
TSV Korbach - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:1
E-Junioren,  Kreisklasse 
JSG Kammerbach/Berkatal - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 1:4

 F-Junioren,  Kreisklasse
JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - JSG E/O/Meißner
 JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG S/W/W/P
  JSG Witzenhausen/Hebenshausen - SV 07 Eschwege II


Zum Abschluss ohne Erfolg
FUSSBALL - JSG Witzenhausen/Hebenshausen geht leer aus

Dienstag, 13. Juni 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport
VON PER SCHRÖTER

Witzenhausen - Mit Niederlagen verabschiedeten sich die A- und die C-Juniorenfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen aus einer insgesamt erfolgreichen Gruppenligasaison. Die B-Junioren der JSG bekamen wegen zahlreicher Verletzungen keine Mannschaft mehr voll.

A-Jugend
JSG Nieste/Staufenberg - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 5:3 (3:0). Nach zuvor sechs Siegen in Folge wollten die Witzenhäuser auch das letzte Spiel gewinnen und sich für die 1:2-Hinspielniederlage revanchieren. „Wir sind gut in die Partie gestartet, haben den Gegner unter Druck gesetzt und starke Aktionen nach vorne kreiert“, berichtete Trainer Dominik Weiss. Die Tore aber machte allerdings der Gegner zum 3:0-Zwischenstand. „Auch nach der Pause haben wir nach vorne gespielt und uns mit schön herausgespielten Toren belohnt“, so Weiss. Weil man aber zwei Mal nicht aufpasste standen die Gäste am Ende mit leeren Händen da.

Tore: 1:0/2:0 Alheidt (18./25.), 3:0/4:0 Buhse (42./61.), 4:1 Mitteldorf (62.), 4:2 Aldin (68.), 5:2 Alheidt (76.), 5:3 Mitteldorf (82.).

C-Jugend
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Calden/Grebenstein 2:3 (1:2). Die Witzenhäuser fanden gut ins Spiel und gingen durch Noah Steenweg in Führung (6.), doch dann wurden die Gäste immer stärker und drehten noch vor der Pause durch zwei Treffer von Connor Basak die Partie (19./ 24.).
Nach dem Seitenwechsel übernahm das Team von Trainer Sascha Jank dann wieder das Kommando, versäumte es aber, die sich bietenden Torchancen zu nutzen.
Das 1:3 in der Nachspielzeit (70.+1) erneut durch Basak sorgte dann für die Entscheidung, auch wenn Theo Rabe unmittelbar vor Spielschluss noch auf 2:3 verkürzen konnte (70.+3). Der Treffer fiel allerdings zu spät. per


Spiele vom 05.-11.06.23


A-Junioren | Gruppenliga
  JSG Nieste/Staufenberg - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 5:3
B-Junioren | Kreisliga
  JFV Söhre - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 8:0
C-Junioren | Gruppenliga
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Calden/Grebenstein 2:3
C-Junioren, Kreisliga

JSG Herl./Ness./Ul./Netra II - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 4:0
JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - SV Reichensachsen (9) 3:6
  E-Junioren,  Kreisliga A 

SV Reichensachsen II - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 0:8

Spiele vom 29.-04.06.23


B-Junioren | Gruppenliga
  JSG Witzenhausen/Hebenshausen - FSG Gudensberg 3:0
B-Junioren | Kreisliga
  JSG Witzenhausen/Hebenshausen -  JSG E/O/Meißner 4:1
D-Junioren, Kreisliga

JSG Witzenhausen/Hebenshausen II -  JFV Lichtenau 7:2
  E-Junioren,  Kreisliga A 

Witzenhausen/Hebenshausen - TSV Netra 6:2
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Lossetal Lichtenau 4:2
E-Junioren,  Kreisklasse 
JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - JSG FSA/Wanfried 2:3

 F-Junioren,  Kreisklasse
TSG Bad Sooden-Allendorf - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 
 SG Witzenhausen/Hebenshausen II - SV Reichensachsen
 JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Lossetal Lichtenau

Spiele vom 22.-28.05.23


 A-Junioren | Gruppenliga
JSG Ahnatal  - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 4:5
B-Junioren | Kreisliga
  JFV Lichtenau-Großalmerode - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:0
D-Junioren, Kreisliga

JSG S/W/W/P - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 5:0
TSG Bad Sooden-Allendorf - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 11:1 
JSG E/O/Meißner - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 2:2
SV 07 Eschwege  - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 5:1
  E-Junioren,  Kreisliga A 

JSG S/W/W/P JSG - Witzenhausen/Hebenshausen 2:6
E-Junioren,  Kreisklasse 
TSG Bad Sooden-Allendorf - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 6:3

 F-Junioren,  Kreisklasse
 SC Niederhone - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II  

Gruppenliga-Erhalt für U 19 der JSG

JUNIORENFUSSBALL - Zwei Siege für Witzenhausen/Hebenshausen

Dienstag, 23. Mai 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport
VON PER SCHRÖTER

Witzenhausen – Mit zwei weiteren Siegen haben die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen endgültig den Klassenerhalt in der Gruppenliga gesichert. Bereits den fünften Auswärtssieg in Folge feierte die B-Jugend der JSG.

A-JUGEND
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Friedrichstein/Edertal 8:1 (4:0). Mit viel Leidenschaft und großem Siegeswillen in die Partie gegangen, sorgte der frühe Führungstreffer durch Ben-Leonard Mitteldorf (3.) noch einmal für einen zusätzlichen Motivationsschub. Trotz klarer Überlegenheit und zahlreicher Balleroberungen durch konsequentes Pressing dauerte es eine knappe halbe Stunde, bis Marlon Jank das erlösende 2:0 erzielte. Von da an war die Gegenwehr des Tabellennachbarn gebrochen und die Tore fielen quasi nach Belieben. „Ich kann den Jungs nur zu dieser tollen Vorstellung gratulieren“, war Trainer Dominik Weiss am Ende hochzufrieden.
Tore: 1:0 Mitteldorf (3.), 2:0 Jank (30.), 3:0 Herdt (37.), 4:0 Mitteldorf (43.), 5:0 Aldin (51.), 6:0 Kalka (63.), 7:0 Dräbing (68.), 7:1 Agingoel (74.), 8:1 Eisfeld (85.).

TSV Heiligenrode - JSG Witzenhausen/H. 2:5 (1:1). Die tief verteidigenden und ausschließlich auf Konter lauernden Heiligenröder, für die es die letzte Chance im Kampf um den Klassenerhalt war, machten den Witzenhäusern das Leben schwer und gingen nach einem Fehler in der JSG-Abwehr sogar in Führung (12.). Das Team von Dominik Weiss kämpfte sich auf dem ungewohnt kleinen Kunstrasenplatz aber bravourös zurückkam noch vor der Pause durch Ben-Leonard Mitteldorf zum verdienten Ausgleich (40.) und ging nach dem Seitenwechsel durch Leo Kelmendi in Führung (53.). Dann ließ man die Zügel jedoch etwas schleifen und musste zehn Minuten vor Schluss durch einen sehenswerten 35m-Schuss sogar den Ausgleichstreffer hinnehmen. Danach aber drehten die Gäste wieder auf, fanden direkt ihren Rhythmus wieder und kamen durch Tore von Philipp Kretschmer (82.), Ben-Leonard Mitteldorf (85.) und Nik Hauptmannl (90.) noch zu einem klaren Sieg, der für die Witzenhäuser den Klassenerhalt bedeutete und gleichzeitig den Heiligenröder Abstieg besiegelte.

B-JUGEND
SV Eschwege 07 - JSG Witzenhausen/H. 0:4 (0:0). Obwohl von Beginn an hellwach und optisch klar überlegen, ließen die Gäste in der ersten Halbzeit noch zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt. Ein Dreierpack durch Timon Herdt (41./42.) und Cheikh-Betio-Thione Diouf (43.) sorgte jedoch direkt nach Wiederanpfiff für klare Verhältnisse. Der schönste Treffer des Tages gelang nach etwas über einer Stunde Morris Grund, der nach einem sehenswerten Spielzug und einer passgenauen Flanke des sehr agilen Mika Schöse per Kopf auf 4:0 erhöhte und damit für den Endstand sorgte. „Die Jungs haben von Anfang bis Ende eine ganz abgeklärte Partie abgeliefert und dem ESV keine Chance gelassen“, zog Co-Trainer Michael Schaaf ein durchweg positives Fazit. per


Spiele vom 15.-21.05.23


 A-Junioren | Gruppenliga
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Friedrichstein/Ederta 8:1
TSV Heiligenrode  - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:5
B-Junioren | Gruppenliga
  SV 07 Eschwege - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 0:4
  C-Junioren, Kreisklasse
JSG Meißnerland (9) - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 2:4
D-Junioren, Kreisliga

 JSG S/W/W/P - JSG Witzenhausen/Hebenshausen  3:1
  E-Junioren,  Kreisliga A 

TSV Netra - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 0:4
E-Junioren,  Kreisklasse 
JSG S/W/W/P II - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 2:3

 F-Junioren,  Kreisklasse
JSG S/W/W/P JSG Witzenhausen/Hebenshausen  

B-Junioren weiter in der Erfolgsspur
JUGENDFUSSBALL-GRUPPENLIGA - Gemischte Bilanz für Witzenhausen/Hebensh.

Dienstag, 16. Mai 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport
VON PER SCHRÖTER

Witzenhausen – Mit zwei weiteren Siegen haben die B-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen ihren zweiten Tabellenplatz in der Gruppenliga gefestigt. Die zuletzt erfolgsverwöhnten A- und die C-Junioren der JSG mussten dagegen Niederlagen hinnehmen.


A-Jugend

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - TSV Korbach 1:4 (1:2). Nach dem 0:10-Debakel aus dem Hinspiel wollten die Witzenhäuser gegen den aktuellen Tabellenführer unbedingt Wiedergutmachung betreiben und gingen nach zuletzt zwei Siegen in Folge auch mit viel Selbstvertrauen in die Partie. In einem insgesamt recht ausgeglichenen Spiel gab vor allem die Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor den Ausschlag zugunsten des Favoriten, der im dreifachen Torschützen Maik Walger den überragenden Akteur hatte. „Insgesamt bin ich mit der Leistung der Jungs sehr zufrieden“, meinte JSG-Trainer Dominik Weiss, dessen volle Konzentration sich nun auf die richtungsweisenden nächsten Partien richtet.

Tore: 0:1 Walger (14.), 0:2 Gashi (37.), 1:2 Kalka (45.), 1:3 und 1:4 Walger (53.).

B-Jugend

JSG Twistesee - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:3 (1:1). In einem ausgeglichenen Spitzenspiel hatten die Witzenhäuser die besseren Torgelegenheiten, scheiterten zunächst aber immer wieder am starken Torwart Marc Bubb. Nachdem Cheikh-Bethio-Thione Diouf einen sehenswerten Spielzug mit einem wuchtigen Kopfball zum 1:0 eingenetzt hatte (15.), drehten die Gastgeber auf und erzielten den Ausgleichstreffer (27.). Finn Wiedendorf (41.) und Lois Blumenstein (62.) brachten das Team von Trainer Michael Wiesendorf dann endgültig auf die Siegerstraße, auch wenn die Gastgeber in der Nachspielzeit durch einen verwandelten Strafstoß noch einmal herankamen. „Insgesamt ein verdienter Sieg in einem sehr guten Gruppenligaspiel“, befand Co-Trainer Michael Schaaf.

Tore: 0:1 Diouf (15.), 1:1 Bäcker (27.), 1:2 Wiesendorf (41.), 1:3 Blumenstein (62.), 2:3 Bäcker (80.+1).


TSV Korbach - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:4 (2:2). Nach dem frühen Führungstreffer durch Finn Wiesendorf (3.) hatte die JSG das Spiel eigentlich im Griff, geriet nach einem Stellungsfehler (10.) und einem Konter (12.) innerhalb von nur zwei Minuten ins Hintertreffen. Der Ausgleichstreffer durch Louis Blumenstein (16.) brachte auch nicht die erhoffte Ruhe ins JSG-Spiel, das ganz im Gegenteil immer hektischer wurde. Die abstiegsbedrohten Korbacher kämpften tapfer, scheiterten mit der besten Chance aber am Pfosten. Nach dem Seitenwechsel übernahm die JSG dann das Kommando, hatte den Gegner fest im Griff und zog ihm durch schnelle Tore von Finn Wiesendorf (46.) und Cheikh-Bethio-Thione Diouf (48.) frühzeitig den Stecker.


C-Jugend

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Baunatal/Oberzwehren 0:1 (0:1). Nachdem die Witzenhäuser unter der Woche durch ein 2:3 bei der JSG E/O/Meißner den Einzug ins Kreispokalfinale verpasst hatten, ging auch in der Gruppenliga ihre Serie vor zuvor sechs siegreichen Spielen zu Ende. „Gegen einen starken Gegner haben wir wieder eine gute Leistung gezeigt und haben nur durch eine unglückliche Aktion verloren“, befand Trainer Sascha Jank und sprach von einer „tollen Teamleistung, die diesmal leider nicht belohnt wurde“.


C-Junioren verpassen Finale des Kreispokals !

C-JUGEND
JSG E/O/Meißner- JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:2 (1:1)
So richtig ist die Niederlage nicht in Worte zu fassen! Ein Hiobsbotschaft kamen schon vor dem Spiel von krankheitsbedingten Absagen von mehren Leistungsträgern. Der Gegner hat so gespielt, wie wir in den vergangenen Wochen, als Team jeden Zweikampf geführt und in jeden Ball rein geworfen. Am Samstag noch das Spielglück auf unserer Seite, so hatten wir heute leider das nachsehen! Hinten sehr unglückliche Gegentore und vorne wollten die Bälle einfach nicht über die Linie.
Angefangen mit dem 1:0, wo wir ausgerutscht sind ,der Gegner eine Flanke/Torschuss macht und der Ball sich als Bogenlampe ins Tor senkt.So zieht sich der rote Faden durchs ganze Spiel! Obwohl wir eigentlich immer das Momentum auf unserer Seite hatten, Jesper hält einen Handelfmeter und Laura macht den Ausgleich mit dem Halbzeitpfiff, bekamen wir das Spiel nicht wirklich in den Griff. Zwar hatten wir ein klares Chancenplus, aber letztendlich hat sich der Gegner mit seinem unermüdlichen Einsatzwillen den Sieg erzwungen und wir wünschen ihm viel Erfolg für das Finale!
Tore: 1:0 Wedlich, 1:1 Horn, 2:1 Bergner, 2:2 Rajabi, 3:2 Graue  


Spiele vom 08.-14.05.23


 A-Junioren | Gruppenliga
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - TSV Korbach 1:4
B-Junioren | Gruppenliga
  JSG Twistesee - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:3
 TSV Korbach - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:4
  C-Junioren | Gruppenliga 

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Baunatal/Oberzwehren 0:1
C-Junioren, Kreispokal
JSG E/O/Meißner - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:2
C-Junioren, Kreisklasse
JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - JFV Lichtenau-Großalmerode II 1:5
D-Junioren, Kreispokal 

JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - TSG Bad Sooden-Allendorf 2:7
D-Junioren, Kreisliga

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JFV Lichtenau 4:2
JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - JSG Witzenhausen/Hebenshausen  4:0

E-Junioren,  Kreisliga A 

 SV 07 Eschwege - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:1
 F-Junioren,  Kreisklasse
JSG E/O/Meißner JSG Witzenhausen/Hebenshausen II  
JSG S/W/W/P JSG Witzenhausen/Hebenshausen  


B-Jugend der JSG W/H sichert vorzeitig Klassenerhalt
FUSSBALLJUNIOREN - Witzenhausen/Hebenshausens C-Jugend verteidigt zweiten Platz

Dienstag, 09. Mai 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport
VON PER SCHRÖTER


Baunatal/Felsberg – Mit einem souveränen 3:0-Auswärtserfolg bei der JSG Baunatal/Oberzwehren haben sich die B-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen vier Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt in der Gruppenliga gesichert. Die C-Junioren der JSG W/H verteidigten dagegen durch den kanppen 1:0-Sieg beim FV Felsberg/Lohre den zweiten Tabellenplatz.

B-JUGEND
JSG Baunatal/O. - JSG Witzenhausen/H. 0:3 (0:0). Die Witzenhäuser waren von Beginn an hellwach und ließen Ball und Gegner laufen, verpassten es jedoch im ersten Durchgang, die Chancen zu verwerten. Nach dem Seitenwechsel erhöhte das Team von Trainer Michael Wiesendorf den Druck und kam nach einer Stunde durch eine Einzelleistung von Timon Herdt zum erlösenden Führungstreffer. Herdt war es auch, der nur fünf Minuten später mit seinem Freistoß das 2:0 vorbereitete, das Finn Wiesendorf per Kopf erzielte. Der schönste Treffer des Tages jedoch gelang drei Minuten vor Schluss Morris Grund, der einen tollen Spielzug über vier Stationen erfolgreich abschloss.
Tore: Herdt (62.), 0:2 Wiesendorf (67.), 0:3 Grund (77.).

C-JUGEND
FV Felsberg/Lohre/N-V - JSG Witzenhausen/H. 0:1 (0:0). „Das Beste an diesem Spiel war das Ergebnis“, befand Trainer Sascha Jank. Bei sommerlichen Temperaturen sei sein Team bei Weitem nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen herangekommen, haben viele Fehlpässe eingestreut und sei nicht in die Zweikämpfe gekommen. „Den Willen konnte man den Spielern zwar nicht absprechen, aber sie waren irgendwie nicht frisch im Kopf“, meinte Jank. Nachdem die Gastgeber 60 Minuten lang das bessere Team gewesen seien, habe man in der Schlussphase noch mal alles auf eine Karte gesetzt. Ein unhaltbar abgefälschter Schuss von Mohamad Musleh sorgte drei Minuten vor Schluss für den glücklichen JSG-Sieg. 
Tore: Musleh (67.).

C-Junioren ziehen ins 1/2 Finale des Kreispokals ein!

C-JUGEND
JSG Herl./Ness./Ul./Netra - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:6 (0:2)
Gegen eine robust auftretende Mannschaft kamen wir regelmäßig zu Abschlüssen, waren aber nicht zwingend genug und so musste ein Foulelfmeter für die Führung sorgen. Im Spielverlauf mussten wir aber stets hellwach sein, da auch der Gegner gefällig nach vorne spielte. Der Knackpunkt war kurz vor dem 0:4, als ein der Stürmer der Heimmannschaft allein auf Jesper zu lief, stark abgewehrt wurde und im Gegenzug das 0:4 fiel. In Summe war das Spiel wieder eine tolle kämpferische/ spielerische Mannschaftsleistung, mit einem klaren Chancenplus und wir ziehen verdient in 1/2 Finale ein.
Der Gegner steht auch schon fest, es wird die JSG E/​O/​Meißner sein und am 10.05.23 stattfinden!
Tore: 0:1 (FE) und 0:2 Paul Orth, 0:3 Finn Hildebrand, 0:4 Paul Orth, 0:5 Afschin  

Rajabi, 1:5 K.A., 1:6 Afschin  Rajabi

Spiele vom 01.-07.05.23


  B-Junioren | Gruppenliga
 1.FC Schwalmstadt - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:4
 JSG Baunatal/Oberzwehren - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 0:3
B-Junioren | Kreisliga

JSG Witzenhausen/Hebenshausen II -  JSG S/W/W/P 1:3
  C-Junioren | Gruppenliga 

FV Felsberg/Lohre/N-V - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 0:1
C-Junioren, Kreispokal
JSG Herl./Ness./Ul./Netra - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:6
C-Junioren, Kreisklasse
JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - SV 07 Eschwege II (9) 1:6
D-Junioren, Kreisliga

SV Reichensachsen - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 4:0
JSG Witzenhausen/Hebenshausen - SV 07 Eschwege II 0:3

E-Junioren, Kreispokal
 JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Lossetal Lichtenau 2:3

E-Junioren,  Kreisliga A 

 JSG Witzenhausen/Hebenshausen - SV Reichensachsen II 9:2
 E-Junioren,  Kreisklasse

 JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - JSG Kammerbach/Berkatal 7:2

C-Junioren der JSG Witzenhausen/H. klettern weiter
FUSSBALL-JUNIOREN - 1:0 gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer VfL Kassel II

 

Mittwoch, 03. Mai 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport
VON PER SCHRÖTER

Witzenhausen – Mit zwei weiteren Siegen haben sich die C-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in der Bezirksliga auf den dritten Tabellenplatz nach vorne gearbeitet und sich fünf Spieltage vor Schluss den Klassenerhalt gesichert. Auch für die A- und B-Junioren der JSG gab es Grund zum Jubeln.

A-JUGEND
JSG Witzenhausen/H. - JSG Schauenburg/Bad Emstal 3:1 (2:1). Nach dem überraschenden 1:0-Erfolg eine Woche zuvor beim TSV Wolfsanger legte das Team von Trainer Dominik Weiss erneut los wie die Feuerwehr, versäumte es jedoch, di sich bietenden Chancen zu nutzen. Mit zunehmender Spieldauer passten sich die Gastgeber dem schwachen Niveau des Tabellenletzten an, gingen aber durch einen Doppelpack von Maxim Sawitzki (17./ 29.), der im zweiten Durchgang einen Strafstoß vergab, mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste (40.) stellte Ben-Leonard Mitteldorf zwei Minuten nach Wiederanpfiff den alten Vorsprung wieder her und sicherten einen insgesamt verdienten, aber glanzlosen Sieg.
Tore: 1:0 und 2:0 Sawitzki (17., 29.), 2:1 Biewert (40.), 3:1 Mitteldorf (47.).

B-JUGEND
JSG Witzenhausen/H. - VfL Kassel 4:0 (1:0). Die Gastgeber erwischten auf dem schwer bespielbaren Platz in Kleinalmerode einen echten Sahnetag, erspielte sich gleich gute Torgelegenheiten und ging durch Louis Blumenstein auch völlig verdient in Führung (23.). Nach dem Seitenwechsel blieb das Team des Trainergespanns Michael Wiesendorf und Michael Schaaf auf dem Gaspedal, legte direkt das 2:0 (42.), ließ im weiteren Verlauf nichts mehr anbrennen und kam nach zwei weiteren schönen Treffern zu einem auch in der Höhe verdienten 4:0-Erfolg.
Tore: 1:0 Blumenstein (23.), 2:0 und 3:0 Wiesendorf (42., 66.), 4:0 Herdt (79.).

JSG Edersee - JSG Witzenhausen/H. 4:3 (3:2). „Um dieses Spiel zu beschreiben, fehlen einem die Worte“, meinte Michael Schaaf. „Alles, was zwei Tage zuvor beim Sieg über den VfL Kassel so großartig funktioniert hat, ging heute völlig unerwartet in die Hose.“ Gleich in der Anfangsphase fingen sich die Witzenhäuser nach haarsträubenden Abwehrfehlern zwei Gegentore. Zwar berappelten sie sich, gingen nach einer abwechslungsreichen ersten Halbzeit mit einem 2:3-Rückstand in die Kabine und kamen nach dem Wiederanpfiff und einem wahren Sturmlauf auch zum Ausgleichstreffer. Am Ende sorgte ein weiteres Kontertor für den insgesamt glücklichen Sieg der Gastgeber, die damit die Abstiegsränge verließen.
Tore: 1:0 und 2:0 Nazarenus (3./ 6.), 2:1 Grund (25.), 3:1 Brussmann (32.), 3:2 Sawitzki (40.), 3:3 Herdt (58.), 4:3 Burkhardt (78.).

C-JUGEND
FSV Wolfhagen - JSG Witzenhausen/H. 0:2 (0:2). Auf ungewohntem Hartplatz hielten die Witzenhäuser das Spiel zunächst weit weg vom eigenen Tor, pressten sehr hoch und kamen durch Treffer von Afschin Rajabi (9.) und Paul Orth (33.) zu einer verdienten 2:0-Pausenführung. Im zweiten Durchgang ging der spielerische Faden komplett verloren, doch die Mannschaft wehrte sich tapfer und ließ dank einer tollen kämpferischen Einstellung nichts mehr anbrennen. Ein Sonderlob von Trainer Sascha Jank gab es für Raik Thielemann, „der auf seiner neuen Position im Mittelfeld ein Riesenspiel gemacht hat“.

JSG Witzenhausen/H. - VfL Kassel II 1:0 (1:0). Gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer erwischten die Gastgeber einen Traumstart und gingen früh durch Raik Thielemann in Führung (9.). Nachdem Paul Orth kurz danach mit einem Distanzschuss nur die Latte getroffen hatte, zogen sich die Witzenhäuser etwas zurück und machten den Gegner dadurch stark. Zwar erspielten sich die Kasseler nun mehrere aussichtsreiche Torgelegenheiten, die aber allesamt vom starken JSG-Keeper Jesper Jank zunichtegemacht wurden. Am Ende war es für die Gastgeber ein glücklicher, aber keineswegs unverdienter Sieg des neuen Tabellendritten, der beim Abgang vom Platz in Hundelshausen stürmisch von den zahlreichen Zuschauern gefeiert wurde. 

Spiele vom 24-30.04.23


A-Junioren | Gruppenliga

  JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Schauenburg/Bad Emstal 3:1
  B-Junioren | Gruppenliga
 JSG Edersee - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 4:3
 JSG Witzenhausen/Hebenshausen - VfL Kassel II 4:0
  C-Junioren | Gruppenliga 

JSG Witzenhausen/Hebenshausen -  VfL Kassel II 1:0
 FSV Rot-Weiss Wolfhagen - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 0:2

 D-Junioren, Kreispokal 

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - TSG Bad Sooden-Allendorf 1:3

D-Junioren, Kreisliga

JSG Witzenhausen/Hebenshausen -  E/O/Meißner 2:2

E-Junioren, Kreispokal
JSG S/W/W/P - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:2

E-Junioren,  Kreisliga A 

 JSG Lossetal Lichtenau - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:10
 JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG S/W/W/P 5:0 

E-Junioren,  Kreisklasse

JSG FSA/Wanfried - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 3:2
F-Junioren, Kreisklasse
SV Reichensachsen - JSG Witzenhausen/Hebenshausen II 27.04.23
JSG Lossetal Lichtenau - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 30.04.23


Mitteldorf erzielt das Tor des Tages

FUSSBALL-JUNIOREN - JSG Witzenhausen/H U19 nach 1:0 auf Nichtabstiegsrang


 

Dienstag, 25. April 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 
VON PER SCHRÖTER

Witzenhausen - Zwei Siege und ein Unentschieden lautet für die Gruppenliga-Jugendfußballteams der JSG Witzenhausen/Hebenshausen die positive Bilanz des zurückliegenden Wochenendes.

A-JUGEND

TSV Wolfsanger - JSG Witzenhausen/H. 0:1 (0:0). Obwohl mit nur einem Auswechselspieler angereist, zeigte das abstiegsbedrohte Team von Trainer Dominik Weiss nach zuletzt drei Pleiten in Folge, dass es den Ernst der Lage erkannt hat. Mit unbedingtem Siegeswillen boten sie dem Tabellenvierten 90 Minuten lang Paroli und erarbeiteten sich das Glück des Tüchtigen. Das Tor des Tages erzielte Ben-Leonard Mitteldorf, der nach einem Pass von Malte Sebering aus 20 Metern über den herauseilenden Torwart traf. „Ich bin unheimlich stolz auf die Jungs und gleichzeitig erlöst von den zurückliegenden stressigen Wochen“, meinte Dominik Weiss. Nach dem Verlassen der Abstiegsplätze sei man nun bereit für das, was in den kommenden Wochen so kommt.

Tor: 0:1 Mitteldorf (55.).

B-JUGEND

JSG Edermünden/Guxhagen - JSG Witzenhausen/H. 1:1 (1:0). „Diesen Punkt haben wir uns redlich verdient“, befand Co-Trainer Michael Schaaf, der „ein sehr gutes Gruppenligaspiel zweier starker Mannschaften“, gesehen hatte. Nachdem sein Team im ersten Durchgang eine ganze Reihe hochkarätiger Chancen vergeben habe, sei man wie aus dem Nichts in Rückstand geraten (34.). Nach der Pause habe sein Team weiter aufs Tempo gedrückt, habe bei einem Lattentreffer von Finn Wiedendorf und einem Pfostentreffer von Cheikh Diouf aber erneut Pech gehabt. Mit einem Freistoß, der durch Freund und Feind hindurch den Weg ins Tor fand, habe Timon Herdt dann aber doch noch zumindest einen Punkt gesichert.

Tore: 1:0 Hakrash (34.), 1:1 Herdt (54.).

C-JUGEND

OSC Vellmar II - JSG Witzenhausen/H. 2:3 (0:3). Die von ihrem Trainerteam taktisch perfekt eingestellten Gäste ließen im ersten Durchgang hinten kaum Chancen zu und waren mit Kontern jederzeit brandgefährlich. Ein Treffer von Raik Thielemann (11.) und zwei von Paul Orth (17./ 29.) sorgten für die verdiente 3:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel mussten die Witzenhäuser dem hohen Tempo der ersten 35 Minuten Tribut zollen und der bisherige Tabellenzweite aus Vellmar wurde immer stärker. Mit zwei schnellen Toren (39./ 49.) sorgte die OSC-Reserve wieder für Spannung, doch die Gäste hielten dagegen, hatten selbst zwei gute Konterchancen und retteten den Sieg über die Zeit. „Ich bin stolz auf das Team“, meinte Trainer Sascha Jank, der Laura Horn und Lennox Reese für ihre starke Leistung im defensiven Mittelfeld ein Sonderlob aussprach. 

Spielergebnisse vom 21/23.04.23


A-Junioren | Gruppenliga

 TSV Wolfsanger -  JSG Witzenhausen/Hebenshausen 0:1
  B-Junioren | Gruppenliga
JSG Edermünde/Guxhagen/B/W/B - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:1
  C-Junioren | Gruppenliga 

OSC Vellmar II - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:3

 D-Junioren, Kreisliga A 

JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - SV 07 Eschwege II 1:4
E-Junioren, 1.Kreisklasse/Kreisklasse
JSG Witzenhausen/Hebenshausen II - TSG Bad Sooden-Allendorf 8:1


 



JSG nach Derby „extrem enttäuscht“ 

JUGENDFUSSBALL - Witzenhausen/Hebenshausen unterliegt Angstgegner Nieste/Staufenberg

VON PER SCHRÖTER 

Dienstag, 04. April 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Wendershausen – Einen erneuten herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der Gruppenliga mussten die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen hinnehmen. Das Team von Trainer Dominik Weiss verlor sein Nachholspiel gegen Angstgegner JSG Nieste/Staufenberg durch ein Gegentor in der Nachspielzeit mit 1:2 (0:1) und rangiert mit nach wie vor zwölf Punkten als Tabellenzehnter weiter auf einem direkten Abstiegsplatz.

Da bei den Gästen Top-Torjäger Tom Alheidt fehlte und der zweitbeste Torschütze Joshua Hirth den erkrankten Stammkeeper Tom Becker vertreten musste, war man bei den Witzenhäusern guter Dinge, den Fluch von zuletzt vier Niederlagen in Serie gegen diesen Gegner endlich brechen zu können. Auf dem überraschend gut bespielbaren Sportplatz in Wendershausen (der Platz in Hebenshausen stand nach den heftigen Regenfällen der Vortage unter Wasser) lieferten sich beide Teams dann auch tatsächlich ein Duell auf Augenhöhe. Die Gastgeber hatten zwar viel Ballbesitz, doch meist haperte es am letzten Pass, sodass klare Torchancen Mangelware blieben.

Gegen Ende der ersten Halbzeit war ein gut gespielter Konter Ausgangspunkt für die Niester Führung. Torwart Tristan von Bischoffshausen kam gegen den anstürmenden Angreifer zu spät, brachte ihn im Strafraum zu Fall und Luca Tecklenburg verwandelte den fälligen Strafstoß sicher (38.).

Mit der Führung im Rücken zogen sich die Gäste nach dem Seitenwechsel zurück und machten so die Räume noch enger, was den Witzenhäusern zusätzliche Schwierigkeiten bereitete. Nach einer Rangelei im Niester Strafraum zeigte der gut leitende Schiedsrichter Kai-Uwe Weber 20 Minuten vor Schluss erneut auf den Elfmeterpunkt und dem Gästespieler die Rote Karte.

Zwar verwandelte Luca Kalka den Strafstoß, doch in der Folge schafften es die Gastgeber nicht, die numerische Überzahl in Tore umzumünzen. Und als nach Ablauf der regulären Spielzeit alle schon mit einem Remis rechneten, überraschte Ben Buhse die Witzenhäuser Abwehr mit einem schnell ausgeführten Freistoß und sorgte so für den glücklichen, wenn auch nicht unverdienten Niester Siegtreffer.

„Wir sind extrem enttäuscht, weil dringend einen Dreier gebraucht hätten“, sagte Dominik Weiss. Jetzt gelte es, sich das Glück in den nächsten Spielen wieder zu erarbeiten.

■  Tore: 0:1 Tecklenburg (38./FE), 1:1 Kalka (70./FE), 1:2 Buhse (90.+2). 


Spielergebnisse vom 01.04.23


A-Junioren | Gruppenliga 

 JSG Witzenhausen/Hebenshausen -  JSG Nieste/Staufenberg 1:2

JSG kämpft und scheitert 

JUGENDFUSSBALL - A-Junioren verlieren mit 1:5 im Hessenpokal

VON PER SCHRÖTER

Dienstag, 28. März 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport

Hebenshausen/Schwalmstadt – Nichts zu holen gab es erwartungsgemäß in der zweiten Hessenpokalrunde für die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. Bei der 1:5 (1:2)-Niederlage gegen den zwei Klassen höher spielenden Hessenligisten TS Ober-Roden zeigte der Gruppenligist aber eine starke Leistung.

Die rund 150 Zuschauer auf dem Sportplatz in Hebenshausen bekamen von Beginn an eine flotte Partie zu sehen, in der die Gäste zwar das spielerisch bessere Team mit den technisch versierteren Spielern war, in der die Platzherren aber kämpferisch hervorragend dagegenhielten und keinerlei Geschenke verteilten. Nachdem die JSG die Anfangsoffensive des Hessenligisten erfolgreich abgewehrt hatte, geriet sie nach einer Standardsituation dann doch in Rückstand. Nach einem Freistoß kam TS-Mittelstürmer Jonghan Seo unbedrängt an den Ball und bugsierte ihn halb mit dem Kopf, halb mit der Schulter in die Maschen (16.). Als Levin Ahmetaj nur vier Minuten später auf 2:0 erhöhte, schwante den JSG-Fans schon Böses. Doch plötzlich bekam der Gruppenligist sogar Oberwasser, erspielte sich mehrere gute Torgelegenheiten und kam noch vor der Pause durch Paul Schlegel zum verdienten Anschlusstreffer (39.).

Das 3:1 nur eine Minute nach Wiederanpfiff durch einen Sonntagsschuss von Luca Zerfass wirkte wie ein Schock für das Team von Trainer Dominik Weiss. Ober-Roden ließ nun Ball und Gegner laufen und sorgte durch Tore von Gabriel Juric (65.) und Michael Korndörfer (81.) für die endgültige Entscheidung.

„Wir haben gut gekämpft und das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, war Weiss trotz de Niederlage zufrieden. Das Ergebnis sei am Ende in seinen Augen zu hoch ausgefallen. „Das tut mir echt leid für die Jungs, weil es den Spielverlauf nicht widerspiegelt.“

Sieg für C-Jugend

In der Gruppenliga zeigte sich die C-Jugend am Sonntag gut erholt von der unnötigen Niederlage in Calden wenige Tage zuvor und fand mit dem souveränen 4:0 (1:0)-Erfolg beim Tabellenvorletzten 1. FC Schwalmstadt direkt in die Erfolgsspur zurück.

„Wir waren von Beginn an das klar bessere Team, haben in der ersten Halbzeit aber nicht zwingend genug agiert“, berichtete Trainer Sascha Jank. Das 1:0 durch Paul Orth sei jedoch „richtig gut über wenige Stationen herausgespielt“. In der Pause auf die Gefahr hingewiesen, die vom 1:0 ausging, habe das Team danach „ein fast perfektes Spiel“ gezeigt. Theo Rabe (38.), ein Eigentor (52.) und Jasper Albrecht (65.) sorgten den Endstand.


Spielergebnisse vom 25/26.03.23


A-Junioren | Hessenpokal

 JSG Witzenhausen/Hebenshausen -  TS Ober-Roden 1:5

  C-Junioren | Gruppenliga 

1. FC Schwalmstadt - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 0:4



 



Nächstes JSG-Highlight 

JUGENDFUSSBALL-HESSENPOKAL 2. RUNDE - 

 

Freitag, 24. März 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

 

In der ersten Hessenpokal-Runde steuerte Paul Schlegel (rechts) ein sehenswertes Tor zum 2:1-Erfolg seines Teams gegen Verbandsligist Petersberg bei. Am Samstag will die JSG Witzenhausen/Hebenshausen nun auch Hessenligist Ober-Roden das Leben schwer machen. Foto: Per Schröter 


Hebenshausen – Die Saisonhöhepunkte nehmen für die A-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen kein Ende. Nach der Teilnahme an den Futsal-Hessenmeisterschaften Ende Februar steht für den Gruppenligisten am Samstag das Zweitrundenspiel im Hessenpokal auf dem Programm. Gegner auf dem Sportplatz in Hebenshausen ist ab 16 Uhr der Hessenligist TS Ober-Roden.

In den Hessenpokal eingezogen war die JSG durch den Gewinn des Kreispokals. Danach hatten sie die Riesenüberraschung geschafft und in der ersten Hessenpokalrunde Verbandsligist Petersberg mit 2:1 aus dem Wettbewerb geschossen. „Dass wir jetzt gegen einen Hessenligisten krasse Außenseiter sind, versteht sich von selbst“, weiß Trainer Dominik Weiss die Ausgangslage realistisch einzuschätzen. „Wir wollen das aber gemeinsam anpacken und diese hohe Hürde mutig angehen“, sagt er.

Für einen neuerlichen Überraschungscoup brauche seine Mannschaft jedoch den „absoluten Siegeswillen“, der sie in dieser Saison schon so oft ausgezeichnet hat, den sie zuletzt aber vermissen ließ. „Ein entscheidender Faktor könnten aber auch die Zuschauer werden“, hofft Weiss auf die lautstarke Unterstützung zahlreicher Fans. per 

 

JSG feiert 7:2-Erfolg 

JUGENDFUSSBALL - Kantersieg für B-Junioren

 Montag, 27. März 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport

Witzenhausen – Mit einem souveränen 7:2-Heimerfolg über den 1. FC Schwalmstadt haben die B-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen im Nachholspiel unter der Woche drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Gruppenliga gesammelt. Für die C-Junioren der JSG lief es mit dem unerwarteten 0:2 bei der JSG Calden/Grebenstein alles andere als rund.

B-Jugend

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - 1. FC Schwalmstadt 7:2 (3:0). Die Gastgeber zeigten sich gut erholt von der Niederlage gegen Spitzenreiter Hessen Kassel II wenige Tage zuvor und hatten die Partie gegen den Tabellenneunten von Beginn an im Griff. Ein Doppelschlag von Cheikh-Bethio-Thione Diouf (11.) und Finn Wiesendorf (14.) brachte die JSG früh auf die Siegerstraße und verlieh ihr noch mehr Sicherheit, und Louis Blumenstein erhöhte nach einer knappen halben Stunde sogar auf 3:0. Ein schmeichelhafter Elfmeter brachte die Gäste kurz nach Wiederanpfiff ins Spiel zurück und einen Stellungsfehler in der JSG-Abwehr nutzte Schwalmstadt sogar zum Anschlusstreffer. Dann aber ging ein Ruck durch das Team von Trainer Michael Wiesendorf, die nach einer knappen Stunde durch dessen Sohn Finn wieder auf 4:2 davonzog. Von da an ließen die Witzenhäuser Ball und Gegner laufen und kamen durch drei weitere Treffer zu einem letztlich auch in dieser Höhe völlig verdienten Sieg. „Ein ganz strake Mannschaftsleistung, aus der Mittelstürmer Ceikh-Bethio-Thione Diouf und Mittelfeldmotor Timon Herdt noch herausstachen“, befand Co-Trainer Michael Schaaf.

Tore: 1:0 und 5:2 Diouf (11., 69.), 2:0 und 4:2 Wiesendorf (14., 57.), 3:0 und 7:2 Blumenstein (26., 80.), 3:1 Effner (46.), 3:2 Baom (50.), 6:2 Herdt (77.).

C-Jugend

JSG Calden/Grebenstein - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:0 (1:0). „Ein gebrauchter Tag“, konstatierte Trainer Sascha Jank, dessen Team „vieles vermissen ließ, was uns die letzten Wochen ausgezeichnet hat“. Der Gegner habe diesen Sieg einfach mehr gewollt und seine Mannschaft die sich bietenden Chancen nicht verwertet.

Tore: 1:0 Thöne (19.), 2:0 Heieck (45.).  

per 

Spielergebnisse vom 22.03.23


B-Junioren | Gruppenliga 

 JSG Witzenhausen/Hebenshausen - 1. FC Schwalmstadt 7:2

  C-Junioren | Gruppenliga 

JSG Calden/Grebenstein - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 2:0



KSV-Reserve zu stark für JSG 

JUGENDFUSSBALL - Niederlage für B-Junioren, C-Jugend siegt 


 

Dienstag, 21. März 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Witzenhausen – Einen Sieg und eine Niederlage gab es am Wochenende für die Gruppenliga-Jugendfußballteams der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. Während die C-Junioren ihr Auswärtsspiel beim bisherigen Tabellenzweiten JSG Homberg/Efze etwas überraschend mit 2:1 gewinnen konnten, zogen die B-Junioren im Heimspiel gegen den weiter ungeschlagenen Tabellenführer KSV Hessen Kassel II trotz guter Leistung klar den Kürzeren.

B-Jugend

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - KSV Hessen Kassel II 0:3 (0:0). Im ersten Spiel nach der Winterpause ließen die motivierten Gastgeber den Favoriten zunächst spielen, waren aber immer wieder mit schnellen Vorstößen gefährlich. Bei einem Schuss von Morris Grund und einem wahren „Hammer“ von Finn Wiesendorf musste KSV-Keeper Jonah Göbel zweimal sein ganzes Können zeigen. Die größte Möglichkeit der Gäste machte JSG-Torwart Younes Schaaf zunichte, der einen Strafstoß und den Nachschuss glänzend parierte.

Hätte Moris Grund kurz nach Wiederanpfiff seine zweite Großchance genutzt, wäre die Partie vielleicht anders gelaufen. So aber sorgten die Gäste nach einer Stunde mit einigen Auswechslungen für frischen Wind von der Bank, nutzten ihre konditionellen Vorteile und machten mit drei Treffern den Sieg perfekt. „Ich kann der Mannschaft heute überhaupt keinen Vorwurf machen“, war JSG-Trainer Michael Schaaf trotz der Niederlage zufrieden. „Die Jungs haben alles gegeben und waren nah an einer Überraschung dran.“

Tore: 0:1 Murphy (52.), 0:2 Fischer (58.), 0:3 Schubert (78.).

C-Jugend

JSG Homberg/Efze - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 1:2 (1:1). „Das war eine sehr gute Mannschaftsleistung, bei der jeder für den anderen gekämpft hat“, war Trainer Sascha Jank nach dem Spiel voll des Lobes. In einem Spiel auf Augenhöhe ließen die Gäste bei ihren gut herausgespielten Chancen zunächst die letzte Konsequenz vermissen, waren auf der anderen Seite in der Abwehr immer auf dem Posten. Als sich die Homberger bei einem Konter dann nur durch ein Strafraumfoul zu helfen wussten, sorgte Afschin Rajabi mit einem verwandelten Strafstoß für den Führungstreffer (18.).

In der Schlussphase des ersten Durchgangs wurde der Druck der Gastgeber größer und in der Nachspielzeit fiel der Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel immer hektischer. Nach einer knappen Stunde und einer weiteren gelungenen Umschaltaktion sorgte Mannschaftskapitän Paul Orth für die erneute Führung der Witzenhäuser, die diese bis zum Schlusspfiff mit Mann und Maus verteidigten. „Am Ende wäre ein Unentschieden sicher gerecht gewesen, aber so nehmen wir es auch gerne mit“, freute sich Sascha Jank über drei wichtige Punkte. per

Spielergebnisse vom 17.-19.03.23

 

B-Junioren | Gruppenliga 

JSG Witzenhausen/Hebenshausen : KSV Hessen Kassel II 0:3

 C-Junioren | Gruppenliga 

 JSG Homberg-Efze : JSG Witzenhausen/Hebenshausen   1:2

  C-Junioren | Kreisfreundschaftsspiele 

JSG Kammerbach/Berkatal : JSG Witzenhausen/Hebenshausen II  5:1

E-Junioren | Kreisliga A
JSG Witzenhausen/Hebenshausen :  SV 07 Eschwege 10:2

E-Junioren | 1.Kreisklasse/Kreisklasse
JSG Witzenhausen/Hebenshausen II :  SV 07 Eschwege II 6:5

Paul Orth schießt JSG zum Sieg

 

JUGENDFUSSBALL - Niederlage für A-Junioren, C-Jugend gewinnt 

Dienstag, 14. März 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport

Witzenhausen – Während die C-Jugendfußballer der JSG Witzenhausen/Hebenshausen mit 2:0 über die JSG Warmetal einen wichtigen Sieg im Kampf um den Gruppenliga-Klassenerhalt feiern konnten, tritt die A-Jugend der JSG nach der zweiten Niederlage in Folge im Tabellenkeller weiter auf der Stelle. Das B-Jugendspiel zwischen der JSG Edersee und der JSG Witzenhausen/Hebenshausen wurde abgesagt.

A-Jugend

JSG Friedrichstein/Edertal – JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:1 (3:1). Wie schon eine Woche zuvor gegen Melsungen erwischte das Team von Trainer Dominik Weiss auch diesmal einen guten Start und ging völlig verdient durch Leo Kelmendi in Führung (14.). „Dann haben wir aber ebenfalls wie schon gegen Melsungen stark nachgelassen und nach guten Kombinationen des Gegners viel zu einfache Tore gefangen“, berichtete Weiss.

Nachdem es mit einem 1:3-Rückstand in die Kabine gegangen war, vermisste der Trainer im zweiten Durchgang ein echtes Aufbäumen seiner Mannschaft. „Wir sind nicht mehr in die Zweikämpfe gekommen und ich habe den unbedingten Siegeswillen vermisst, der die Jungs bislang immer ausgezeichnet hatte“, meinte Weiss und sprach von einer „verdienten Niederlage“.

Tore: 0:1 Kelmendi (14.), 1:1 und 2:1 Bozkurt (18., 29.), 3:1 Agirgoel (45.).

C-Jugend

JSG Witzenhausen/Hebenshausen – JSG Warmetal 2:0 (1:0). „Ein knapper, aber verdienter Sieg“, befand Witzenhausens Trainer Sascha Jank, der seine Abwehr nach einigen krankheitsbedingten Absagen vor dem Spiel auf eine Viererkette umgestellt hatte. „Wir wollten den Gegner in seiner eigenen Hälfte einschnüren und das ist uns auch gelungen“, so Jank. Allerdings habe man nach dem Führungstreffer durch Paul Orth (28.) aus hochkarätigen Chancen kein Kapital schlagen können, sodass die Partie bis zum erlösenden 2:0 (ebenfalls durch Orth) in der Nachspielzeit auf Messers Schneide gestanden. Als zweifacher Torschützen und „ständiger Antreiber im Mittelfeld“ bekam Paul Orth ein Sonderlob von JSG-Trainer Jank.

 Tore: 1:0 und 2:0 Orth (28., 70.+3).

Spielergebnisse vom 11./12.03.23

 

 A-Junioren | Gruppenliga

JSG Friedrichstein/​Edertal : JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:1

B-Junioren | Kreisfreundschaftsspiele

 JFV Lichtenau-Großalmerode : JSG Witzenhausen/Hebenshausen II  2:1

  C-Junioren | Gruppenliga 

JSG Witzenhausen/Hebenshausen I : JSG Warmetal  2:0

D-Junioren | Kreisliga A
JSG Witzenhausen/Hebenshausen :  SV Reichensachsen 2:3

Niederlagen für Witzenhausen/Hebenshausen 

JUGENDFUSSBALL - A-Junioren mit Rückschlag im´Abstiegskampf / C-Junioren achtbar

Dienstag, 07. März 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Hebenshausen/Lohfelden – In den Jugendfußball-Gruppenligen musste die A-Jugend der JSG Witzenhausen/Hebenshausen einen empfindlichen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Die C-Junioren der JSG schlugen sich beim Tabellenzweiten JFV Söhre trotz klarer Niederlage achtbar.

A-Jugend

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Melsungen 2:3 (1:0). In einem echten Sechs-Punkte-Spiel (die beiden abstiegsbedrohten Teams trennte vor der Partie gerade mal ein Zähler) erwischten die Gastgeber einen guten Start und gingen nach einer halben Stunde völlig verdient durch Nico Vedder in Führung. Nach der Pause verschlief das Team von Trainer Dominik Weiss die ersten Minuten und Melsungen drehte die Partie durch einen Doppelpack von Francesco Pipita (48., 50.). Während das Spiel nun immer ruppiger wurde (wobei vor allem die Gäste durch häufig überharte Aktionen auffielen), ließ der Spielfluss merklich nach. Orges Barbatovci sorgte mit dem Treffer zum 1:3 für die Entscheidung (78.), auch wenn die Hoffnung bei den Gastgebern durch Paul Schlegels Anschlusstreffer fünf Minuten vor Schluss noch einmal aufkeimte. „Insgesamt war das für uns ein gebrauchter Tag“, meinte der enttäuschte Dominik Weiss, der mit seinem Team jetzt viel Arbeit vor sich hat, um möglichst schon am kommenden Wochenende im nächsten Heimspiel gegen die JSG Friedrichstein/Edertal in die Erfolgsspur zurückzufinden.

 C-Jugend

JFV Söhre - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:0 (2:0). Nachdem die JSGer erst unter der Woche wieder einen Trainingsplatz zur Verfügung hatten, brauchten sie eine ganze Zeit, um gegen die auf Kunstrasen bestens vorbereiteten Söhrer ihren Rhythmus zu finden. Da aber lagen die Gastgeber nach einem unglücklichen Eigentor (12.) und einem Treffer von Finn Gippert (32.) schon mit 2:0 in Führung. „Danach haben wir umgestellt und das Spiel ausgeglichen gestaltet, konnten aber keine große Torgefahr entwickeln“, berichtete Trainer Sascha Jank. Ein von Lirian Ademaj erfolgreich abgeschlossener Konter sorgte nach einer guten Stunde für die endgültige Entscheidung.

„Letztendlich haben Kleinigkeiten den Ausschlag gegeben für diesen alles in allem verdienten Sieg des JFV“, sagt Jank, der dennoch zufrieden war. „Wir haben uns im ersten Spiel nach so langer Pause gut verkauft gegen den Tabellenzweiten und werden in den nächsten Begegnungen sicher wieder Punkte einfahren“, so der Coach. 

Spielergebnisse vom 04.03.23


 A-Junioren | Gruppenliga 

JSG Witzenhausen/Hebenshausen - JSG Melsungen 2:3 


  C-Junioren | Gruppenliga 

JFV Söhre - JSG Witzenhausen/Hebenshausen 3:0 

Heinrich Vogelei Söhne KG - Renault

Autohaus Stöber GmbH & Co. KG

Auto-Hartmann Eschwege

 Generationentreff Witzenhausen 

 evangelischen Kirchenkreis Hundelshausen-Dohrenbach 

Danke für die Unterstützung zur Hessenmeisterschaft!

„Alle konnten mithalten“ 

JUNIORENFUSSBALL - JSG Witzenhausen/H. bei Hessenmeisterschaft

VON PER SCHRÖTER

Mittwoch, 01. März 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport

Beselich Auch wenn es erwartungsgemäß nicht zum ganz großen Wurf reichte, schlugen sich die drei Teams der JSG Witzenhausen/Hebenshausen bei den Futsal-Hessenmeisterschaften in Beselich (Landkreis Limburg-Weilburg) mehr als ordentlich. 

Qualifiziert für die Teilnahme bei den Landesmeisterschaften hatten sich die A-, B- und C-Junioren der JSG jeweils durch den Gewinn der Kreismeisterschaft. „Das alleine war schon ein unglaublicher Erfolg für unsere Jugendspielgemeinschaft“, sagt deren Leiter Michael Stahl. Wie sich die Teams am Wochenende im Vergleich mit den besten Teams Hessens geschlagen hätten, erfülle ihn mit Stolz. „Alle drei Mannschaften konnten mithalten und es waren insgesamt nur Kleinigkeiten, die eine Überraschung verhinderten“, so Stahl.

A-Junioren

Los ging es am Samstag mit den A-Junioren, die mit einem Punkt zwar Letzter wurden, immerhin aber der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz ein 3:3 abrang und sich auch in den übrigen Spielen wacker schlug. Vorne ging es ganz eng zu. Den Titel holte sich der FV Biebrich, der mit zehn Zählern die punktgleichen TS Ober-Roden und JFV Friedrichsdorf nur aufgrund des besseren Torverhältnisses auf die Plätze zwei und drei verwies.

C-Junioren

Am dichtesten an einer faustdicken Überraschung vorbei schrammten am Sonntagvormittag die C-Junioren, die mit sechs Punkten einen hervorragenden vierten Platz in der Abschlusstabelle erreichten. „Gegen den späteren Vizemeister JFV Dietkirchen/Offheim waren wir das klar bessere Team und haben nur sehr unglücklich mit 0:1 verloren“, berichtete Michael Stahl und trauerte ein wenig der verpassten Chance nach. „Hätten wir diese Partie gewonnen, dann wären wir am Ende sogar Zweiter geworden und hätten uns für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert.“ Aber auch so sei die Leistung der Mannschaft gar nicht hoch genug zu loben. Der Titel ging in dieser Altersklasse an die JSG Nidda, die alle Spiele gewann und die in Stahls Augen auch „die mit Abstand beste Mannschaft des Turniers war“.

B-Junioren

Den Abschluss machte am Sonntag dann das Turnier der B-Junioren, wo sich die JSG mit einem Sieg, einem Unentschieden und drei Niederlagen aus der Affäre zog und Platz fünf belegte. Der Titel ging an den FC Neu-Anspach, der sich komplett schadlos hielt und der Hessen zusammen mit Vizemeister RSV Büblingshausen bei den Süddeutschen Meisterschaften vertreten wird.

„Was mich besonders begeistert hat, war die gegenseitige Unterstützung unserer Mannschaften“, freute sich Stahl. Die mit allen 22 Spielern angereisten A-Junioren hätten extra in einer Jugendherberge übernachtet, um die beiden jüngeren Teams am nächsten Tag anfeuern zu können. „Wir haben in allen Turnieren den mit Abstand größten Fanblock gebildet und sind dafür am Ende sogar vom Verbandsvertreter gelobt worden“, erzählt Stahl. Sein besonderer Dank ging an den Generationentreff Witzenhausen, den evangelischen Kirchenkreis Hundelshausen-Dohrenbach sowie die Autohäuser Stöber, Hartmann und Vogeley, die alle kostenlos jeweils einen Kleinbus für die 225 Kilometer lange Fahrt zur Verfügung gestellt hatten.

JSG-Teams spielen um Landes-Titel 

 
Samstag, 25. Februar 2023, Witzenhäuser Allgemeine / Sport 

Witzenhausen – Mit gleich drei Mannschaften nimmt die JSG Witzenhausen/Hebenshausen am Wochenende an den Hessischen Futsal-Meisterschaften in Beselich teil. „Es ist eigentlich unglaublich, was wir da als Spielgemeinschaft in den vergangenen Wochen geschafft haben“, kann JSG-Leiter Michael Stahl sein Glück kaum fassen.

Die A-, B- und C-Jugend holte den Kreismeistertitel und qualifizierte sich damit für die Hessenmeisterschaft. „Mit dem vierten Platz der zweiten A-Jugendmannschaft, der Vizemeisterschaft und der Halbfinalteilnahme durch die beiden anderen B-Jugendteams und der Halbfinalteilnahme der C-Juniorenreserve sowie Platz zwei bei den E-Junioren und Platz drei bei den D-Junioren war das insgesamt ein überragendes Ergebnis“, so Stahl.

Die 225 Kilometer lange Reise nach Beselich (Landkreis Limburg-Weilburg) treten die drei JSG-Teams mit sieben Kleinbussen an. „Die A-Jugend macht am Samstag den Anfang, wird geschlossen mit allen 22 Spielern nach Beselich fahren, nach ihrem Turnier in einer Jugendherberge übernachten und die B- und C-Junioren am Sonntag bei ihren Turnieren lautstark unterstützen“, freut sich Michael Stahl auch über den „tollen Zusammenhalt“ innerhalb der JSG. Das alles zeige, wie gut die Stimmung innerhalb der Jugendspielgemeinschaft ist und wie gute Arbeit die Trainer leisten. 

Die Chancen für die JSG-Teams bei den Hessenmeisterschaften dürften sich angesichts starker Konkurrenz im Rahmen halten. „Für uns ist allein schon die Teilnahme ein Riesenerfolg und ich hoffe, die Jungs werden das in vollen Zügen genießen“, sagt der JSG-Leiter.

 

*+ Neuer gesponserter Trikotsatz für unsere F2-Jugend +* 



 

 Ein großer Dank geht an die 

*Zahnarztpraxis Koch-Fricke-Umlauf* 

aus Witzenhausen, die uns einen neuen Trikotsatz gesponsert hat! 
 Wir und die Kids haben sich sehr darüber gefreut und wir freuen uns schon wieder auf die kommenden Turniere und Spiele, um in den neuen Trikots ordentlich Gas zu geben und Tore zu schießen. 


Vielen DANK!


Erfolgreiche Hallensaison der

JSG Witzenhausen/Hebenhausen

Am 19.02.2023 sind die Finalspieltage der E – A Jugend zu Ende gegangen und wir blicken auf eine sehr erfolgreiche Hallenrunde 22/23 zurück! Von 13 gestarteten Mannschaften der JSG Witzenhausen/Hebenshausen sind tatsächlich 11 in die Endrunde gekommen!!! Von den 11 Endrundenteilnehmern haben es 9 Mannschaften ins Halbfinale geschafft und sind somit unter den besten 4 Mannhaften im Teilnehmerfeld!  Die C, B und A Jugend können sich Futsalhallenkreismeister nennen und nehmen an den hessischen Hallenmeisterschaften am 25/26.02.23 in Beselich teil. Zu den 3 Titeln kommen noch mit der B4 und E Jugend zwei Vizetitel dazu. 

Die besten Glückwünsche an alle Teilnehmer und Trainer der Hallenrunde aller Vereine und danke für die fairen Spieltage! Besonderen Dank auch an alle Eltern und Helfern für die hervorragenden Ausrichtung der Turniere , ohne dies wäre es nicht möglich gewesen, eine Hallenrunde zu spielen!  Auch einen besonderen Dank geht an die Funktionäre des WMK, die es uns  erst möglich gemacht haben zu spielen, andere Kreise hatten da weniger Glück!

 

 

Euer Vorstand der JSG Witzenhausen/Hebenshausen


+ Hallenvizemeister unsere E1 +


Unsere E1 wurde erst im Finale unglücklich im Siebenmeterschießen gestoppt!
In der Gruppenphase  ungeschlagen und den Finalteilnehmer noch beeindruckend geschlagen, 
musste das Team im Finale im Siebenmeterschießen ran und unterlag leider der JSG Netra. 
Ein hervoragendes Ergebnis und herzlichen Glückwunsch zur Hallenvizemeisterschaft!


+++ E1-Jugend in einem neuen Trikotsatz +++


E1 erhält neuen Trikotsatz von Reinhard Heppe "

"Heppe Hoch- und Tiefbau GmbH "

Wir konnten einen weiteren Sponsor für uns gewinnen und  bedanken uns bei Reinhard Heppe über einen neuen Trikotsatz, wechen er der E1 um Tobias Schönwitz übergeben hat. Wir bedanken uns für die tolle Geste, denn Reinhard Heppe liegt die tolle Jugendarbeit am Herzen und unterstützt die JSG sehr gerne!


Vielen DANK!


+ Futsal Hessenmeisterschaft am 25./26.02.23 in Beselich +

Starke Leistungen der C, B und A Jugend der JSG Witzenhausen!/Hebenshausen! 

Mit 9 Mannschaften stellten wir mit Abstand die meisten Mannschaften der Futsal Hallenrunde und spielten uns mit 7 Teams unter die ersten 4 Plätze. Am Ende konnten wir die Hallenkrone mit der C,B & A Jugend mit nach Hause bringen und dürfen unseren Verein bei den Hessenmeisterschaften in Beselich vertreten! 

* Alle guten Dinge sind Drei! *

* Futsal Kreismeister 22/23 *

Unsere B Jugend  ist auch Meister der Halle !

* Futsal Kreismeister 22/23 zum Zweiten!*

Unsere A Jugend hat es auch geschafft!

+ D2 gewinnt Junior Cup der TuSpo Weser Gimte+

Beim Junior-Cup des Tuspo Weser Gimte belegte unsere D2 den ersten Platz!
Im spannenden Finale konnten wir das Spiel gegen die JSG Hoher Hagen mit 2:1 für uns entscheiden. 
Herzliche Glückwünsche dem ganzen Team, um unsere Trainer Yusuf Beyazit und Basti Bartels!

* Futsal Kreismeister 22/23 *

Unsere C Jugend hat es geschafft!

+ C Jugend belegt den dritten Platz +

In einem stark besetzten Einladungsturnier der Soccer Akademie Kassel konnte unsere C Jugend einen starken dritten Platz erkämpfen! Wir gratulieren dem ganzen Team um dem Trainerduo Jank/Stahl!


+++ Danksagung +++

Liebe Spieler*innen, Eltern, Trainer*innen, Vereinsverantwortliche und Freunde der JSG Witzenhausen / Hebenshausen,

wir möchten die Gelegenheit nutzen Ihnen für das vergangene Jahr zu danken und einen kleinen Rückblick auf die sportlichen Erlebnisse werfen.
In der normalen Saison spielen wir mit 13 Mannschaften und über 200 aktiven Kindern von Bambini bis A – Jugend und haben fast alle Jugenden mit zwei Mannschaften belegt. Besonders zu erwähnen ist dabei, dass die A-, B- und C-Jugend in der Gruppenliga spielen was einzigartig für den Werra – Meißner-Kreis ist. Die D-Jugend wurde im Sommer Meister der Kreisliga A und Pokalsieger. Im Herbst wurden B- und A- Jugend ebenfalls Kreispokalsieger. In der Hallensaison stellen wir sogar 16 Mannschaften und richten dabei eine Vielzahl an Hallenturnieren mit der Unterstützung der Eltern und Trainer aus. Dies alles zeigt eine erfolgreiche Jugendarbeit und ist nur durch viel ehrenamtliche Arbeit der Trainer mit Eltern, Vereinsverantwortlichen und der wichtigen Unterstützung der Sponsoren möglich. Dafür ein riesiges Dankeschön im Namen des Vorstandes.
Im Jahr 2023 möchten wir, neben den sportlichen Zielen, die Homepage ausbauen und eine eigene Plattform für das Weitergeben/Verkaufen von Trainingsutensilien, JSG-Bekleidung, Schuhen und vieles mehr online stellen, eine Art von ebay-Kleinanzeigen zugeschnitten nur auf unsere JSG – ein weiterer Schritt, um nachhaltiger zu werden.
Nun bleibt uns nur, Allen ein besinnliches Weihnachtsfest zu wünschen und einen guten Rutsch in ein hoffentlich friedvolles Jahr 2023.

Der Vorstand der JSG Witzenhausen / Hebenshausen

Quelle: HNA.de

 

+++ Unsere Bambinis haben zwei neue Trikotsätze gesponsert bekommen +++ 


Hier seht ihr unsere jüngsten Nachwuchskicker/innen der JSG Witzenhausen/Hebenshausen in ihren neuen Trikots. Wir und die Kids freuen sich riesig darüber und alle können das kommende Turnier kaum abwarten!

Unser großer Dank gilt den beiden Sponsoren: I wie Igel Werbemanufaktur Inh. Iron Feldmann (blaue Trikots) und Lackhilfe André Bürger (graue Trikots).

Vielen DANK!

+++ A-Jugend gewinnt Pokalfinale +++

Die A Jugend der JSG hatte bei dem Pokalfinale gegen die JFV Hessisch Lichtenau Großalmerode einige Ausfälle zu kompensieren und hatte als Gegner den Tabellenführer der Gruppenliga den JFV Lichtenau Grossalmerode.Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel und der Gegner ging etwas glücklich  mit 1:0 in Führung.
Nach einer roten Karte für den JFV bekamen  die Gastgeber  mehr Spielanteile  und erzeugten immer mehr Druck und haben am Ende hochverdient 3:1 gewonnen. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ragten  Ali Kehder und David Oganesjan raus die mit großen Einsatz und jeweils einem Tor großen Anteil am Sieg hatten. Kurz vor Schluss besiegelte marvin Eisfeld mit einem sehenswerten Tor zum drei zu eins den Pokalsieg . Mit toller  Leistung und einem intensives hochklassigen  Spiel beider Mannschaften vor sehr großer Zuschauen Anzahl unter Flutlicht wurden beide den hohen Erwartungen auf dieses Spiel gerecht.

+++ D1-Jugend in einem neuen Trikotsatz +++


Das ist sie, die strahlende D1 Jugend der JSG Witzenhausen/Hebenshausen.
 
Wir fühlen uns in den neuen Trikots richtig gut. Vielen Dank an die LVM Versicherung Elmar Woltmann für diesen tollen Trikotsatz!

Vielen DANK!

+++ A-Jugend in einem neuen Trikotsatz +++


Das ist sie, die strahlende A Jugend der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. 
Wir fühlen uns in den neuen Trikots richtig gut. Vielen Dank an die VR BANK MITTE EG für diesen tollen Trikotsatz!

Vielen DANK!

+++ D2-Jugend in einem neuen Trikotsatz +++


Das ist sie, die strahlende D2 der JSG Witzenhausen/Hebenshausen. Wir fühlen uns in den neuen Trikots richtig gut. Vielen Dank an die beiden Sponsoren: Dietrich Schilder GbR und die Firma SIKA.

Vielen DANK!

 

+++ ZUKUNFT JUGEND +++ 

Ein Thema was immer und immer wieder präsent ist.

Die Jugend, der Unterbau, die Zukunft!

Daher suchen wir genau EUCH, ob Spieler oder Trainer/Betreuer.

Ihr habt Bock Fußball spielen und mit euren Freunden im Verein Spaß zu haben und neue Freunde kennen zu lernen?

Ihr wollt auf dem Rasen zeigen, das ihr der nächste Messi werdet, anstatt auf der Konsole?

Dann meldet euch bei uns!


Kontaktdaten unter:
www.jsg-witzenhausen-hebenshausen.de

oder beim jeweiligen Verein auf Facebook und Instagram.

Vereine:

SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach | SSV Witzenhausen | FC 1928 Hebenshausen e.V. | SG Werratal - Hessen 

Wir freuen uns auf EUCH!

Auf gehts, meldet euch.

+++ TEILEN WIE IMMER AUSDRÜCKLICH ERWÜNSCHT! +++ 

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

+++Landei besucht die Bambinis in Hebenshausen+++


Hallo Bambinis !!!



Am 25.06.2021 um 16:00 Uhr kommt das Landei auf den Sportplatz nach Hebenshausen! Wir, die Mitglieder der JSG Witzenhausen/Hebenshausen, wollen diese Aktion aus dem „Masterplan Jugend“ des Werra-Meissner Kreises mit einem Kennenlerntraining der Bambinis verknüpfen!



Alle interessierten Mädchen und Jungen im Alter zwischen 4 und 6 Jahren sind herzlich eingeladen, an unserem Fußball-Training der Bambinis (G-Jugend) teilzunehmen. Wir treffen uns um 16:00 Uhr für ca. 1 Stunde auf dem Sportplatz in Hebenshausen. 



Eltern interessierter Kinder, auch anderer Altersgruppen, können sich gerne jederzeit beim Vorstand der JSG Witzenhausen/Hebenshausen oder den verschiedenen Jugendtrainern über Trainings- und Spieltermine informieren. Sie sind auf unserer Homepage zu finden: 


Zu den Trainingsterminen klicken


Wir würden uns freuen, wenn Ihr zahlreich erscheint.



+++ Riesige Geste für die Jugend von Willi Sußebach +++


Eine tolle Aktion für die noch sehr neue JSG Witzenhausen / Hebenshausen. Die noch eher "frisch" gegründete Jugendspielgemeinschaft, bestehend aus den Stammvereinen in Witzenhausen, Hebenshausen, Kleinalmerode, Hundelshausen, Dohrenbach, Unterrieden und Wendershausen, erhielt für ALLE Jugendabteilungen neue Trainingsanzüge.

Von wem ? Von einem alten Bekannten, Freund und Unterstützer aus Kleinalmerode - Willi Sußebach.

Vielen wird Willi noch ein Begriff sein, so betrieb er einst die Gaststätte "Kesperstube" am Schäferberg in Kleinalmerode.

Nach dieser - vor allem für unsere Fußballer der SG - sehr schönen Zeit bei und mit Willi, zog es den Brandinspektor nach Ostfildern in Richtung Süddeutschland, wo er ein Planungsbüro für Brand- & Explosionsschutz gründete.

Nach eigenen Angaben erinnert sich auch Willi noch oft an die schöne Zeit zurück.

Nun also diese tolle Geste, womit er unzählige Nachwuchskicker glücklich macht. Das neue Outfit wirkt professionell und die Farbwahl ist auffällig. Es besteht aus einem langärmligen Oberteil mit Kapuze und einer langen Hose. Der Trainingsanzug ist auch zum Trainingsbetrieb geeignet.

Wir, von der SG, wollten Willi eine schöne und herzliche Übergabe auf unserer Sportwoche in Kleinalmerode bescheren, wo viele der Stammvereine unserer Jugend ohnehin auch spielen. Dies wäre ein Rahmen gewesen, "Danke" zu sagen.

Leider fällt dies aufgrund der Corona - Situation zum zweiten Mal in Folge aus. Somit wurde entschieden, dass die jeweiligen Trainer die Anzüge zu den Jungs und Mädels nach Hause fahren und diese aushändigen.

Dennoch: 1 Foto - da haben wir uns nicht lumpen lassen - haben wir schießen dürfen, trotz Corona.

Auch Jugendleiter Michael Stahl war begeistert:

"Ja das ist für unsere Kinder & Jugendlichen natürlich absolut überragend, dazu noch in einer für uns alle so schweren Zeit, wo man ohnehin schauen muss wie man so über die Runden kommt .... Ich kann mich nur ganz herzlich im Namen aller Betreuer und Mannschaften bedanken, tolle Aktion."

Wir hoffen weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit, vielen Dank an Willi Sußebach.

+++ Michael Stahl neuer Vorsitzender der JSG Witzenhausen/Hebenshausen +++


Nach dem Tod von Thomas Deisenroth im Dezember wurde Michael Stahl als neuer Vorsitzender der JSG Witzenhausen/Hebenshausen von den Stammvereinen einstimmig am 25.02.2021 gewählt.

Als Ergänzung wurde ebenfalls Torben Krumbein von den Stammvereinen in den Vorstand als Beisitzer gewählt.
Somit gratulieren wir unserem neuen Vorsitzenden und Beisitzer zu ihren neuen Posten.

Desweiteren suchen wir weiter dringend Trainer und Betreuer für unserer Jugendmannschaften, hast du Interesse und Lust unser Team zu unterstützen. Oder ihr Kind möchte Fussball spielen im Verein.

Dann melden Sie einfach unter unserem Kontaktformular.

+++ Spendenübergabe an die JSG Witzenhausen/Hebenshauen von der SG Klei./ Hun./ Doh.  Neujahrschallenge +++


Nachdem Anfang Februar alle Spendenbeiträge zusammenkamen, hat sich am vergangenen Dienstag das Marketing-Team der SG mit dem Kassenwart der JSG Witzenhausen/Hebenshausen, Felix Mock zur offiziellen Übergabe der Spenden getroffen. 

Nach Auszählung aller Beiträge und der Veredelung der Gesamtsumme durch die SG konnten wir insgesamt 600€ für gemeinnützige Projekte im Kreis spenden. Der Betrag wurde zu gleichen Teilen an die JSG (300€) für individuelle Projekte innerhalb der Jugendförderung und zugunsten der Witzenhäuser Tafel (300€) aufgeteilt. 

Felix Mock, der sich auch aktiv bei der Challenge beteiligt hatte, bedankte sich für das Engagement und betonten nochmal ausdrücklich, dass solch eine Geste keine Selbstverständlichkeit sei. Gerade in dieser schweren Zeit, freut man sich auf jegliche finanzielle Unterstützung.

„Mit der Aktion wollten wir als SG ein klares Zeichen setzten, dass man mit gemeinsamen sportlichen Zielen etwas Gutes tun kann“

Es war ein Experiment, was am Ende Früchte getragen hat! 
Wir sind stolz auf die breite Resonanz aller aktiven Läufer und freuen uns, wenn wir im nächsten Jahr wieder mit Euch zu einer zweiten Auflage an den Start gehen können.

Nachruf Andrea Schmutzler

...manchmal geschehen Dinge, die wir nicht begreifen, wir stehen stumm und machtlos daneben.

Andrea Schmutzler, unsere Betreuerin und Spielermama, ist nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Wir können nicht begreifen, was geschehen ist und sind geschockt und unendlich traurig.

Wir verlieren mit Andrea eine hilfsbereite und engagierte Betreuerin in E und F Jugend , eine tolle und liebevolle Mutter und auch für manche eine Freundin.

Unsere Gedanken sind bei Ihrem Mann, Ihren Kindern und Ihrer gesamten Familie. Ihnen gilt unser tiefes Mitgefühl!

Nachruf unseres Vorsitzenden

JSG Witzenhausen/Hebenshausen A-Jugend gewinnt Kreispokal gegen JFV Lichtenau-Großalmerode


Also wir wurden unserer Favoriten Rolle gerecht und haben von Anfang das Spiel bestimmt. 
Wir sind verdient nach 3 Minuten in Führung gegangen.
Kurz danach ist das Gegentor gefallen, was unglücklich war. Denn es wurde kein richtiger Abstoß ausgeführt 
und der Gegenspieler hat den Ball reingeschossen, der Schiedsrichter hat das Tor gelten lassen.
Danach waren wir 10 Minuten etwas von der Rolle, aber haben uns spätestens nach dem 2:1 wieder gefangen.
Dann bekamen wir das Spiel wieder unter Kontrolle.
Paar Minuten kurz vor der Halbzeit haben wir das 3:1 gemacht.
Nach der Halbzeit ist das Spiel ruhiger geworden, weil wir das geschehen mit Ballbesitz im Griff hatten. 
Haben daraus resultierend das 4:1 sowie 5:1 gemacht. 
Am Ende war es ein verdientes 5:2 gegen einen gut stehenden Gegner,
der auch seine Chancen hatte. 
Wir sind mit der Leistung nicht zu 100% zufrieden, da muss Samstag gegen Nordstadt noch eine Schippe draufgelegt werden.
Aber wir freuen uns sehr den Pokal gewonnen zu haben und auf den Gegner dann im Regionalpokal.

Neuer Trikotsatz für unsere C2-Jugend

Vielen herzlichen Dank an den Sponsor Armin Letzing von
Allfinanz Deutsche Vermögensberatung.
Für den neuen Trikotsatz der am 28.08.2020 übergeben worden ist.